Batu (männl., geb. ca. April 2023) - ist noch ein kleines Hasenfüßchen, helfen Sie ihm über sich hinauszuwachsen?

 

9. Dezember 2023

 

Liebe Frau Zetsch,

 

Im Anhang schon mal drei Bilder von Batu.

Batu hat gestern den ersten großen Spaziergang an der Leine hinter sich gebracht. War ein bisschen unsicher, hat viele Eindrücke mit der Nase gesammelt und ist schon recht ordentlich gelaufen. Im großen Garten hat er auch schon die Enten und Hühner kennengelernt.

 

Schön ist, dass er im Garten spielt. Stubenrein ist er auch schon.

Für eine Woche sind das riesen Erfolge.

 

LG Birgit

 

 

 

 

 

 

 

1. Dezember 2023

 

Batu ist ein kleiner Glückspilz, obwohl sein Leben nicht gut begonnen hat. Seine ersten Lebensmonate hat er im Tierheim verbracht, aber heute hat sich das Blatt gewendet und das gehört der Vergangenheit an. Er hat ein Zuhause gefunden und wird dort nun die schönen Seiten des Lebens kennenlernen.

 

29. November 2023

 

 

21. November 2023

 

 

30. September 2023

 

Batu ist ein liebenswerter, sehr ruhiger und noch ziemlich ängstlicher Junghund, der etwa im April 2023 geboren wurde. Als wir im Juli im Tierheim in Schumen waren, war er noch relativ neu dort und zeigte sich sehr zurückhaltend. Er stand immer in der zweiten oder dritten Reihe, wenn wir in seinen Auslauf kamen, und ließ den anderen Welpen den Vortritt. Dieses Verhalten zeigt er auch heute noch, wobei er die meiste Zeit zurückgezogen in einer Hundehütte verbringt.

 

Als wir bei unserem aktuellen Besuch Leckerli verteilt haben, kam er nicht einmal aus seiner Hütte heraus. Die ersten Tage stand er unter einer solchen Anspannung, dass er nicht einmal die Leckerli, die wir ihm in seine Hütte gelegt haben, genommen hat. Nach einigen Tagen kam er kurz aus seiner Hundehütte und fraß dann die Leckereien, die wir ihm in seine Hütte gelegt haben. Ein klitzekleiner Fortschritt…

 

Wenn wir uns ihm nähern, hat er noch starken Stress. Batu braucht in jedem Fall ruhige, sehr geduldige und verständnisvolle Menschen, die ihm alle Zeit der Welt geben. Hier und da kann man ihn ruhig ein wenig fordern, darf aber nicht zu viel von ihm verlangen. Als wir Batu das erst Mal an der Leine mit vor das Tierheim genommen haben, wollte er noch nicht mit laufen. Das wäre zu viel für das noch ängstliche Kerlchen gewesen, aber er nahm seine Umgebung zumindest erst einmal wahr – das ist ja der erste Schritt!

 

In einer Stadt wäre Batu überfordert. Er braucht ein ruhiges Umfeld in einer ländlichen Gegend, sehr gerne einen freundlichen Ersthund, von dem er sich einiges abschauen und an dem er sich orienterien kann.

 

Es wäre zu schön, wenn Batu nicht im Tierheim groß werden müsste (so klein ist er gar nicht mehr, er bringt es schon auf eine Schulterhöhe von ca. 47 cm), sondern bald das Glück hätte, entdeckt zu werden und ausreisen zu dürfen! Er ist gechipt, geimpft und wird vor seiner Ausreise noch kastriert.

 

 

23. September 2023

 

 

15. Juli 2023

 

 

6. Juli 2023

 

 

Notfelle der Woche

 

Der arme Ladakh wird schon drei Jahre alt und sollte das Tierheim dringend verlassen, damit er auch endlich die schönen Seiten des Lebens kennenlernen kann. 

 

Ratz ist das letzte, liebenswerte Drittel des Geschwister-Trios, die in Kürze schon zwei Jahre alt wird und noch nichts außer dem Leben im Tierheim kennengelernt hat.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".