Tahima (weibl., geb. ca. August 2019) - so nett und lieb, störte aber einen einzigen Deppen und das war ihr Glück

 

21. April 2022

 

Hallo Verena,

 

anbei nochmal ein kurzes Update zu Tahima.

 

Die Maus hat sich schon super eingelebt. Sie liebt es spazieren zu gehen und am liebsten würde sie das den ganzen Tag machen. 😊 Auch mit uns um die Wette rennen macht ihr super viel Spaß.

 

Sie ist wirklich ein total aufgewecktes Mädchen und muss beschäftigt werden. Alles andere ist ihr zu langweilig. 🤭

Auch an der Leine läuft sie schon wirklich super und lässt sich von den Geräuschen draußen auch nicht beirren.

Nachts schläft sie komplett durch und stubenrein ist sie auch.

 

Wir sind wirklich überrascht wie toll sie das alles schon meistert. ❤️

 

 

15. April 2022

 

Tahima durfte auch endlich das Tierheim in Schumen verlassen, in dem sie zunehmend unterfordert war. Nun ist sie auf dem Transport nach Deutschland, wo dann der aktive, fröhliche Teil ihres Lebens beginnen wird!

 

 

9. März 2022

 

Tahima (geb. ca. August 2019) ist nun seit einem halben Jahr im Tierheim in Schumen und hat eine wahnsinnige Entwicklung durchgemacht. Ruhig und zurückhaltend gehören der Vergangenheit an, Tahima hat sich inzwischen so gut eingelebt, dass sie auch ganz schön Radau machen kann!

 

Über die Wintermonate hat die 38-40 cm kleine Tahima sich einiges an Fettpölsterchen angefuttert und müsste bald auf Diät gesetzt werden, sobald es wärmer wird! Aktiv ist sie trotzdem und rennt den ganzen Tag am Zaun auf und ab, wobei die Hunde im Nachbarauslauf auch angebellt werden. Dies ist auch ein Zeichen von Unterforderung, denn ausgelastet sind die Hunde im Tierheim leider nicht. Mit den Hunden in ihrem Auslauf versteht Tahima sich gut und hat keinerlei Probleme.

 

Wie man auf den aktuellen Fotos sieht, ist sie uns Menschen gegenüber offen und freundlich. An der Leine laufen kann sie auch, wobei ihr längere, ausgedehnte Spaziergänge lieber wären als nur die seltenen, kurzen Ausflüge vor das Tierheimtor…

 

Ausreisebereit ist die liebe Hündin und ihr Impfpass liegt auch schon bereit! Vielleicht hat sie Glück und darf im April schon die Reise nach Deutschland antreten?

 

 

1. - 3. März 2022

 

 

17. Oktober 2021

 

Unsere Tahima ist ein Seelchen von einem Hund und trotzdem gab es Beschwerden eines Dörflers. Sie wagte es, den Hof dieses Mannes zu betreten. Er fühlte sich dadurch so sehr gestört und gab sofort ein Signal an unser Tierheim. Ein "Signal" bedeutet für unsere Mitarbeiter immer, sofort zu kommen und aktiv zu werden, den "Störenfried" zu entfernen und mitzunehmen. Genau das hat Pavlin gemacht und letztendlich war es ein Glück für Tahima. Wer weiß, was diesem Dörfler sonst an Grausamkeiten eingefallen wäre, um sie loszuwerden. 

Tahima war sehr dünn, als sie im Tierheim in Schumen eintraf, und sie wollte wahrscheinlich auf dem Hof nur nach Futter suchen. Wer weiß, wie gut es dort roch und was dort alles so herumlag? Wir kennen die Verhältnisse in den Dörfern und jeder Hund findet immer irgendwo etwas einigermaßen Fressbares und wird dadurch angelockt.

Tahima, Nachname "Stummelschwanz", den hat sie, wurde ungefähr im August 2019 geboren. Sie wiegt bei 38 cm Schulterhöhe ungefähr 10 kg und hat eine wirklich angenehme Größe, kann bei Bedarf auch mal getragen werden.

 

Sie ist sehr freundlich im Umgang mit uns Zweibeinern und hat offenbar keine wirklich schlechten Erfahrungen mit uns gemacht. Sie lief beim ersten Versuch schon sehr gut mit an der Leine, war angstfrei, entspannt und sehr neugierig.

 

Sie ist verträglich mit ihren Artgenossen und hat sich gut in ihr kleines Rudel in ihrem Auslauf integriert. Gegen einen souveränen Ersthund im neuen Zuhause spricht nichts. Im Gegenteil: Er könnte Tahima zeigen, wie das in Deutschland so läuft und was "von Hund" erwartet wird. Manchmal zu viel, aber dazu beraten wir unsere Interessenten und klären sie auf. Ein Hund ist ein Lebewesen und kein Roboter.

 

Tahima ist gechipt, geimpft, kastriert und könnte schon im November ausreisen und eine Familie glücklich machen (und selbst werden). 

 

 

14. September 2021

 

 

10. September 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Gisi ist eine wirklich süße Junghündin, die sich gut mit ihren Artgenossen versteht. Sie ist leider im Tierheim aufgewachsen, nun aber bereit für ein neues Abenteuer! 

 

Luny ist die letzte von fünf Geschwistern, die noch auf ihre Familie wartet. Alle anderen inklusive ihrer Mutter durften schon ausreisen. Nun wartet nur Luny noch auf ihr Glück!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".