Roko (männl., geb. ca. September 2014) - ist ein absolut liebenswerter Schatz

 

18. März 2024

 

Liebe Katrin!

 

herzliche Grüße von Niki (vorher Edda), Toffee (vorher Angie) und Tobi (vorher Roko).

Es geht ihnen gut, sie sind alle gesund und munter! Die Fotos sind aus Januar als bei uns Schnee lag.

 

Niki muss wegen ihres Jagdtriebs während der Spaziergänge an der Leine bleiben, aber sie hat ja im Garten genug Bewegung. Dort hat sie im Winter wieder Autobahnen angelegt!

 

Toffee hatte im Herbst Beschwerden mit einem Hinterlauf: er war wochenlang etwas geschwollen, sie hatte auch Schmerzen, wurde natürlich behandelt, aber eine Ursache konnten wir nicht feststellen. Jetzt ist wieder alles gut, sie ist wieder auf den langen Spaziergängen dabei.

 

Und Tobi, der Schlawiner, ist munterer denn je...!

Auf den langen Spaziergängen am Rhein läuft er wunderbar ohne Leine. Aber zu Hause in den Reben muss er angeleint bleiben, sonst würde er sofort wieder kehrt machen, heimrennen und vor der Haustüre das Katzenfutter fressen!!!

 

Viele liebe Grüße, Deine Moni

 

 

3. Januar 2023

 

Tobi (früher Roko), Petterson, Niki (früher Edda) und Toffee (früher Angie) senden herzliche Grüße vom Neujahrsspaziergang.

 

Tobi hat seinen traurigen Blick verloren und galoppiert voller Lebensfreude in sein neues Leben...!

 

Liebe Grüße, Moni

 

 

25. - 28. Dezember 2022

 

Tobi hat sich schon gut eingelebt, im Haus folgt er auf die leiseste Ansprache und freut sich über jede Gassirunde. Da er so anhänglich ist, darf er seit ein paar Tagen ohne Leine laufen. Er war vom ersten Tag an absolut stubenrein, wie schön!

 

Der Verdacht auf Morbus Cushing hat sich beim Tierarzt leider bestätigt, d. h. dass zu viel Cortisol im Körper produziert wird und das Kerlchen deswegen ständig hungrig und durstig ist. Tobi bekommt dagegen jetzt Medikamente, wodurch auch sein Fell und die Haut sich wieder bessern würden. Da er so gerne läuft, sollte er es auch schaffen, wieder abzunehmen. 

 

Seit gestern darf er mit den großen Hunden die größeren Runden laufen, wobei er wacker mithält! Manchmal galoppiert er schon ein paar Meter vor lauter Lebensfreude, was einem natürlich ein Lächeln aufs Gesicht zaubert!!!

 

 

19. Dezember 2022

 

Nach dem langen Transport von Bulgarien nach Deutschland hat Tobi am Treffpunkt erst einmal gepinkelt, gepinkelt und gepinkelt... Und Fraule dachte: oh! Der kann sein Wasser aber gut halten!!!

 

Wir fanden ihn gleich bei der Übernahme einfach nur süß! Er hat zwar etwas verwirrt geschaut, war aber zu allen fremden Menschen sehr freundlich. Auch Jayda und Rasputin, die wir bei der Übergabe kennenlernen durften, waren einfach nur entzückend!!! Dann die Fahrt nach Hause, ein kurzer Spaziergang, füttern und ihm einen Platz an der Heizung zeigen: Tobi hat die Decke dankbar angenommen und ist stundenlang nicht mehr aufgestanden. Er war erschöpft!

 

Heute, zwei Tage später, tippelt er schon munter durch die Wohnung, weiß genau, wo sein Futter und Wasser steht, liebt immer noch seine Decke an der Heizung, verbringt aber auch mal den Abend vor Fraules Fernsehsessel. Er kontrolliert immer wieder mal, ob sie noch da ist, kommt seit heute, wenn er gerufen wird und läuft zur Haustüre... auf zum nächsten Spaziergang!

 

Schon auf dem Rückweg vom zweiten Gassi wusste er, in welche Hofeinfahrt er abbiegen muss, 5 Stufen hoch, Katzenfutter kontrollieren und rein ins Warme! Die Katzen im Haus sind für ihn Luft, er ignoriert sie einfach, wenn er ganz dicht an ihnen vorbeiläuft (als ob sie nur Deko wären). Und die Katzen sind völlig perplex!

 

Durch die Futterumstellung hat er seit heute Durchfall. Morgen haben wir einen Tierarzttermin und lassen untersuchen, ob er Herzmedikamente und Entwässerungstabletten benötigt. Außerdem werden die Cortisolwerte überprüft und wir schauen, ob wir etwas gegen sein dünnes Fell und die kahlen Stellen im Fell machen können. Äußerlich sieht er ja ziemlich gerupft aus, aber Fraule ist sich ganz sicher, dass der Knirps ein Herz aus Gold hat!!! Tobi ist ihr Weihnachtswichtel, der ihr schon nach zwei Tagen riesige Freude bereitet!!!

 

 

16. Dezember 2022

 

Wir hätten es bei unserem Aufenthalt im Tierheim im September/Oktober nicht für möglich gehalten, dass wir Roko mit seiner medizinischen Vorgeschichte und Problematik noch vermitteln könnten. Aber manchmal geschehen Wunder... Roko hat SEIN Zuhause gefunden und durfte heute die lange Reise nach Deutschland antreten! Er wird es nun noch einmal richtig schön haben und darf sein Leben in vollen Zügen genießen!

 

 

15. November 2022

 

 

13. November 2022

 

Was können wir über unseren Roko sagen? Er ist einfach ein Schatz! Der arme Kerl hatte einige Jahre ein Zuhause, kam aber Mitte Juni ins Tierheim in Dobrich. Seine Vorbesitzerin wurde krank und konnte sich nicht mehr um ihn kümmern. 

 

Roko machte einen sehr alten Eindruck und es war offensichtlich, dass er nicht ganz gesund war. Er sah sehr dick aus und hat kahle Stellen am Körper. Nach Angaben der Vorbesitzerin soll er jedoch erst im September 2014 geboren worden sein.

 

In dem Auslauf, in dem Roko untergebracht war, war er absolut unglücklich. Er teilte diesen mit vielen weiteren, teils jungen und sehr aktiven Hunden, die ihn oft umrannten. Man sieht auf den Fotos von Mitte September, wie unwohl sich der arme Kerl dort gefühlt hat. Wir nahmen ihn mit in einen ruhigen Auslauf direkt vor das Gebäude und Roko ist richtig aufgeblüht!

 

Eines steht fest: Roko ist sehr verfressen und man muss in einem Zuhause unbedingt darauf achten, dass man seinen lieben Augen nicht immer nachgibt. Was es an Leckerlis oder sonstigen Zuwendungen zwischendurch gibt, sollte unbedingt an den Hauptmahlzeiten wieder abgezogen werden. Denn Übergewicht ist für Tiere ebenso schädlich wie für uns.

 

Was genau sein medizinisches Problem ist, können wir mit den begrenzten diagnostischen Möglichkeiten in Bulgarien leider nicht feststellen. Da er immer wieder unter Wasseransammlungen in seinem Körper leidet, könnte es auf Probleme mit dem Herzen deuten.

 

In jedem Fall sollte er in einen ruhigen Haushalt, sehr gerne in eine ländliche Region, vermittelt werden. Wenn er zwischendurch Entwässerungstabletten nehmen muss, wird er regelmäßig Urin absetzen müssen, weshalb wir ihn nicht in einer Etagenwohnung in einem höher gelegenen Stockwerk sehen. Ideal wäre ein kleiner Garten.

 

Wir wünschen Roko so sehr, dass er noch ein Zuhause findet und seinen Lebensabend nicht im Tierheim verbringen muss. Er ist gechipt, geimpft, kastriert und bereit, dem Tierheim sowie seinem Geburtsland für immer den Rücken zu kehren.

 

 

10. Oktober 2022

 

 

19. - 20. September 2022

 

 

18. September 2022

 

 

Notfelle der Woche

 

Unser langbeiniger Ilay ist sehr menschenbezogen und sucht immer  unsere Nähe. Sobald wir in seinen Auslauf kommen, kommt er auf uns zu und bittet um Streicheleinheiten.

 

Larissa wartet schon viel zu lange darauf, eine Familie zu finden. Sie ist nun über ein Jahr und wirklich bereit für einen Umzug nach Deutschland.

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".