Oreo (männl., geb. ca. November 2019) - ist ein fideler, liebenswerter Geselle

 

 

 

 

 

19. August 2022

 

Wir verstehen nicht, warum unser Oreo nicht früher entdeckt wurde, aber heute ist sein großer Tag und er durfte dem Tierheim und seinem Heimatland den Rücken kehren, denn er hat ein Ticket nach Deutschland bekommen.

 

24. Juli 2022

 

Wer der wuschelige, pfiffige, flotte Hund ist, der die ganze Zeit über mit der Rute wedelt? Davon gibt es nur einen im Tierheim: unseren Oreo! 

 

Oreo (geb. ca. November 2019) hat – wie so viele ehemaligen Straßenhunde – ein ähnlich trauriges Schicksal ereilt: erst gewollt, dann unbequem geworden, dann wirklich ungewollt und kurz danach: ausgesetzt. So fand sich unser liebes Kerlchen plötzlich auf einer Tankstelle wieder. Die ehemaligen Besitzer sind einfach weggefahren. Traurig, aber leider nichts Ungewöhnliches in Bulgarien.

 

Nun lebt Oreo schon über ein Jahr im Tierheim in Schumen und wir können eines mit Gewissheit sagen: Er ist dort absolut unterfordert und in seinem Bewegungsdrang sehr eingeschränkt! Wenn es nach Oreo gehen würde, würde er viel lieber durch die Wälder streifen, über Wiesen laufen und anschließend erschöpft in sein Körbchen fallen wollen. Sollte es vorher noch möglich sein, ein kleines Suchspiel einzuschieben, umso besser! 

 

Oreo ist ein toller und sehr menschenbezogener Hund, der aber unbedingt ausgelastet werden möchte und muss! Ausgiebige Spaziergänge werden ihm (vermutlich) nicht reichen, er braucht etwas für sein schlaues Köpfchen, das wird ihm viel Freude bereiten. Für Aktivitäten wie Fährtensuche, Main-Trailing oder andere Suchspiele wäre Oreo bestimmt zu begeistern.

 

Dies bedeutet nun aber auch nicht, dass Oreo wie ein Duracell-Hase durch den Auslauf läuft und nie zur Ruhe kommt. Wir merken ihm aber an, dass er durch die eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten unausgelastet ist. In einem Tierheim mit über 250 Hunden ist es einfach nicht möglich, mit den Hunden spazieren zu gehen oder sie auf eine andere Weise auszulasten. 

 

Oreo vertreibt sich die Zeit oft mit Spielchen mit seinen Hundekumpels – Mattis ist hier sein liebster Spielkamerad. Die beiden düsen durch den Auslauf und scheinen dabei alles um sich herum auszublenden. Wenigstens für einen Moment vergessen sie, wie öde der Tierheimalltag eigentlich ist. 

 

Bei Hunden wie Oreo, die von den Anlagen her mehr von einem Hundeleben erwarten als gemütliche Spaziergänge und auch vom Kopf her ausgelastet werden müssen, ist das Tierheim natürlich ein wahrhaft schlechter Ort. Derhalb ist Oreo auch zu einem Notfall von uns geworden.

 

Der liebe Kerl ist sehr menschenbezogen und geht sofort mit jedem mit, der ihm das kurze Glück beschert, ihn aus dem kleinen Auslauf herauszuholen. Seine Rute wedelt dabei ununterbrochen und er trippelt so schnell, als wollte er die ganze Bewegung des letzten Jahres in kürzester Zeit nachholen. Es tut uns in der Seele weh, ihn danach wieder in seinen Auslauf zu bringen…

 

Wir sind uns sicher, Oreo bringt Leben in die neue Familie, viel Freude und mit Sicherheit eine große Bereitschaft, an allem teilzunehmen, was heißt: Bewegung, Aktion, Abwechslung und Geborgenheit!

 

Wir wünschen ihm von Herzen, dass er bald entdeckt wird und endlich das Leben führen darf, das ihm zusteht! Aber Vorsicht: Ob seine Rute dann irgendwann stillstehen wird, das können wir leider nicht garantieren!

 

Oreo ist geimpft, gechipt und kastriert und im Notfall auch bereit zu Fuß nach Deutschland zu kommen!

 

 

14. Mai 2022

 

 

2. September 2021

 

 

28. August 2021

 

Oreo (geb. ca. November 2019) hat dasselbe Schicksal erlitten wie viele andere Hunde in Bulgarien: Er wurde einfach an einer Tankstelle am Ortseingang von Schumen ausgesetzt. Ob er ein Zuhause hatte oder ein Bewohner sich möglicherweise an ihm gestört hat, weil er vielleicht immer an seinem Grundstück vorbeigelaufen ist, werden wir nie erfahren. Wenn er ein Zuhause hatte, lebte er höchstwahrscheinlich nur draußen auf dem Hof.

 

Umso verwunderlicher, dass Oreo auch nach dieser Erfahrung sehr aufgeschlossen, freundlich und dem Menschen zugewandt ist! Es gab eine Meldung an das Tierheim, dass ein neuer Hund an der Tankstelle aufgetaucht ist und ein Mitarbeiter holte ihn dort ab. So kam Oreo Mitte Mai ins Tierheim in Schumen.

 

Der hübsche Kerl misst etwa 44 cm und trippelte fröhlich und wie selbstverständlich los als wir ihn an Halsband und Leine mit nach draußen nahmen. Er machte einen unerschrockenen Eindruck. An ein neues Leben in Deutschland wird er sich bestimmt schnell gewöhnen.

 

Unser knuffiges Kerlchen ist gechipt, kastriert und geimpft.

 

 

27. August 2021

 

 

25. August 2021

 

 

14. Juli 2021

 

 

14. Juli 2021

 

 

17. Juni 2021

 

Wir suchen GANZ DRINGEND eine Pflegestelle oder Endstelle in einem katzenlosen Haushalt für unseren Nuts/Otis.

 

Die Katze leidet sehr unter ihm und zieht sich immer mehr zurück. Wer kann hier kurzfristig helfen?

 

             * * * * *

 

"Notfelle" der Woche

 

Lala war als Welpe ziemlich vorsichtig, hat sich aber toll entwickelt und geht jetzt von sich aus in Kontakt mit uns. Ihr größter Weihnachtswunsch ist ein eigenes, liebevolles Zuhause in ruhiger Wohngegend!

 

Fyna ist zu einem unserer Notfälle geworden, weil sie versucht, aus ihrem Auslauf zu klettern. Das ist in einem großen Tierheim sehr gefährlich. Wir hoffen, dass sie schnell ausreisen und das Leben in Deutschland kennenlernen darf! 

 

Katze Minu sucht ein neues Zuhause, da ihre Familie auswandern wird. Sie ist es gewohnt, Freigang zu haben und ist gern mit Herrchen, Frauchen und den Hunden kleine Runden Gassi mitgelaufen.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".