Fila (weibl., geb. ca. Februar 2021) - wurde mit ihren drei Schwestern ausgesetzt, kam aber glücklicherweise ins Tierheim in Schumen

 

11. September 2022

 

 

5. September 2022

 

 

13. August 2022

 

Unserer Mila geht es super.

Wir gehen einmal die Woche in die Hundeschule und es läuft super. Sie hat sich super eingelebt und ist zu einem tollen Hund geworden.

Frech und aufgeweckt, sehr verspielt und sie versteht sich super mit unserem Ersthund.

 

 

1. August 2022

 

Unserer Mila geht es super. Sie hat sich toll entwickelt!

 

 

25. Juni 2022

 

 

14. Juni 2022

 

 

5. Juni 2022

 

 

26. Mai 2022

 

Fila hat unglaublich schnell Fortschritte gemacht.

 

Wir können tatsächlich schon seit einer Woche täglich dreimal mit ihr raus ohne Probleme.

Sie läuft super an der Leine und hört auf ihren Namen und mein Pfeifen, aber Leckerlis mag sie draußen nicht.

Im Haus müssen wir ihr das Geschirr mittlerweile ausziehen weil sie alles anknabbert wie ein Welpe und versucht hat, ihr Geschirr aufzubeißen, aber sie lässt es sich zum Glück ohne Probleme anziehen.

 

 

18. Mai 2022

 

 

15. Mai 2022

 

Die Spaziergänge mit Fila können bei uns nur im Garten stattfinden. Sie legt sich immer mittendrin einfach auf den Boden wie bei einem Welpen. Vor dem Türrahmen im Wohnzimmer hat sie auch Angst. Unser Ersthund ist bis jetzt auch noch nicht so ganz begeistert von ihr aber das wird bestimmt noch.

 

Wir sind ganz geduldig und geben ihr die Zeit, die sie braucht. Uns Menschen gegenüber ist sie ganz aufgeschlossen und sie freut sich über jede Streicheleinheit, die sie bekommen kann.

 

 

14. Mai 2022

 

 

13. Mai 2022

 

Fila und ihre Schwester Fiona durften heute auf den Transport nach Deutschland. Nach der langen Fahrt fängt der schöne Teil ihres noch jungen Lebens an!

 

 

5. April 2022

 

 

7. März 2022

 

Fila ist eine zuckersüße Hündin und definitiv ein Hingucker! Sie hat überwiegend weißes Fell, braune Knopfaugen und ein sehr hübsches Gesicht. Dazu ist sie auch noch total freundlich und lieb – ein echtes Traumhündchen eben!

 

Und trotzdem ist Fila im Tierheim in Schumen gelandet – das Schicksal meint es eben nicht mit allen Hunden gut… Die kleine Fila wurde zusammen mit ihren Schwestern Frietje, Ferry und Fiona in einer Box in der Nähe einer Tankstelle in Schumen gefunden. Einfach sich selbst überlassen. Die ehemaligen Besitzer waren wohl zu feige, um die Hunde persönlich im Tierheim abzugeben.

 

Fila und ihre süßen Geschwister waren mit Sicherheit mal wieder unerwünschter Nachwuchs, wie es in Bulgarien leider immer noch viel zu oft passiert. Trotz unseres Angebots, auch private Tiere im Tierheim kostenlos kastrieren zu lassen, nehmen es viele Bewohner in Schumen und Umgebung leider nicht in Anspruch. Traurig, aber wahr.

 

Diejenigen, die unter dieser Situation am meisten leiden, sind die Hunde. Wenn sie viel Glück haben – so wie Fila und ihre Geschwister – landen sie im Tierheim und bekommen dadurch die Chance auf Vermittlung. Wenn sie Pech haben, müssen sie ein Leben auf der Straße fristen, ungeschützt vor Krankheiten, Hunger und Kälte. Nicht selten werden gerade Welpen auf der Straße angefahren oder überfahren. Es ist ein trauriges Schicksal.

 

Aber kommen wir nun wieder zurück zu unserer Fila! Sie ist bei uns im Tierheim und ist damit auf der besseren Seite des Lebens gelandet. Fila ist gerade mal 1 Jahr alt (geb. ca. Februar 2021) und altersbedingt verspielt, neugierig und unbedarft. Noch scheint sie sich mit der kleinen Welt im Tierheim zu arrangieren und vertreibt sich den Tag damit, mit ihren Freunden zu spielen, zu kuscheln und durch den Auslauf zu flitzen. Irgendwann wird aber der Punkt kommen, an dem auch Fila merkt, dass sie im Tierheim überhaupt nicht ausgelastet ist und jeder Tag gleich und eintönig ist. Wir hoffen, dass es dazu erst gar nicht kommen wird und die kleine Hundedame schon bald ein Ticket nach Deutschland bekommen wird! 

 

Fila ist Menschen gegenüber sehr offen und lässt sich gerne streicheln. Dabei wedelt sie voller Freude mit ihrer Rute, das sieht so süß aus! Wie ein kleiner Propeller dreht sich ihr Schwänzchen und steht gar nicht mehr still. 

 

Kürzlich haben wir Fila und ihre Schwester Frietje mit auf einen kleinen Spaziergang außerhalb des Tierheims genommen. Wir versuchen unsere Hunde schon früh an Halsband und Leine zu gewöhnen, damit ihnen das im neuen Zuhause nicht allzu fremd ist. Denn gerade in der ersten Zeit im neuen Leben strömen so viele neue Reize auf die Hunde ein, die sie auch erst einmal verkraften müssen.

 

Die beiden waren schwer beeindruckt von der Welt außerhalb des Tierheims und wollten noch nicht so richtig mitlaufen. Aber aus Erfahrung wissen wir: alles eine Frage der Übung! Bisher hat es jeder unserer Hunde gelernt – der eine etwas schneller als der andere.

 

Fila hat eine schöne Größe von ca. 48 cm, wirkt aber aufgrund ihrer schlanken Figur sogar etwas kleiner. Altersbedingt ist sie sehr aktiv und möchte in ihrem neuen Zuhause gerne entsprechend ihrer Bedürfnisse ausgelastet werden. Gegen einen Ersthund oder sogar Zweithund hätte Fila mit Sicherheit nichts einzuwenden, denn sie kommt im Tierheim mit jedem Hund gut zurecht. Spielen ist das Größte für sie, deshalb wären Kontakt zu Hunden (wenn kein Hund im Haushalt leben würde) sehr wichtig für sie.

 

Filas Leben hat sehr unschön begonnen – in einer Box in der Nähe einer Tankstelle! Es kann jetzt eigentlich nur bergauf gehen und wir wünschen Fila von Herzen, dass sie bald das große Los zieht und ein Leben führen darf, welches ihr mehr als zusteht!

 

Fila ist geimpft, gechipt und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen.

 

 

27. Februar - 2. März 2022

 

 

18. Februar 2022

 

 

4. Februar 2022

 

 

Wir suchen GANZ DRINGEND eine Pflegestelle oder Endstelle in einem katzenlosen Haushalt für unseren Nuts/Otis.

 

Die Katze leidet sehr unter ihm und zieht sich immer mehr zurück. Wer kann hier kurzfristig helfen?

 

             * * * * *

 

Die süße Ferry ist die letzte von vier Schwestern, die noch im Tierheim wartet. Wir wünschen ihr so sehr, dass auch sie bald nach Deutschland ausreisen darf!

 

Unsere sehr anhängliche Lory sucht DRINGEND ein Zuhause, denn sie leidet im Tierheim. Sie möchte gern mehr Zeit an der Seite ihres Menschen verbringen!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".