Coda (weibl., geb. ca. Juni 2015) - liebenswerter Schnarchsack sucht ebensolchen..........

 

14. Dezember 2022

 

 

9. September 2022

 

Wir sind gerade am Streichen und bekommen bald eine größere Couch, damit alle Hunde drauf passen!

 

 

7. Juli 2022

 

 

26. und 28. Juni 2022

 

 

23. Juni 2022

 

 

18. - 19. Juni 2022

 

 

17. Juni 2022

 

Coda hatte Glück im Unglück. Nach einem vermutlich weniger schönen Leben in Bulgarien hat sie nun auch endlich Glück gehabt und wurde entdeckt. Sie darf nun all das nachholen, was sie höchstwahrscheinlich in ihren ersten Lebensjahren missen musste...

 

 

23. Mai 2022

 

 

19. Mai 2022

 

Coda ist ein armes Tier. Am 28. März wurde sie mit einem großen Tumor neben dem Anus in der Hundeklappe des Tierheims in Dobrich entsorgt. Das könnte auch der Grund gewesen sein, warum man sich der lieben Hündin nun entledigte. Oder auch ihr fortgeschrittenes Alter, wir wissen es nicht. Fest steht, dass die arme Hündin wohl ungeliebt war und man keine Verwendung mehr für sie hatte...

 

Nun lebt sie seitdem im Tierheim, wurde bald operiert und hat sich von der Operation gut erholt. Jung ist Coda nicht mehr, die Tierärztin im Tierheim schätzt sie auf etwa 7 Jahre (geb. ca. Juni 2015). Das ist für eine Englische Bulldogge schon ein fortgeschrittenes Alter. Wie fit sie noch ist, können wir nicht einschätzen, da sie rassetypisch ein sehr ruhiges Gemüt hat. Im Auslauf bewegt sie sich nicht viel und liegt die meiste Zeit auf den Dächern der Hundehütte.

 

Mit den anderen Hunden in ihrem Auslauf zeigt sie sich sehr verträglich, nur wenn es um ihr Futter geht, möchte sie dieses verteidigen. Sollte ein Hund im Haushalt leben, sollte man auf getrennte Fütterung achten.

 

Coda hat eine Schulterhöhe von etwa 40-42 cm, wirkt aber aufgrund ihres massigen Körpers größer. Aufgrund ihrer kurzen Schnauze gibt sie rassebedingt Nebengeräusche beim Atmen von sich. Beim Schlafen neigt diese Rasse ebenfalls oft zum Schnarchen. 

Andere Hunde sind aufgrund dessen oft irritiert und können damit schwer umgehen. Dies kann in einem Tierheim mit Gruppenhaltung wie demjenigen in Dobrich zu Problemen führen.

Bulldoggen-Liebhaber wissen, dass aufgrund dieser Züchtung öfter Tierarztbesuche nötig sein könnten.

 

Uns Menschen gegenüber zeigt sie sich ruhig und liebenswert und lässt sich gerne streicheln. Wir haben Coda sofort in unser Herz geschlossen und wünschen ihr sehr, dass sie auf ihre alten Tage noch mal ein Zuhause findet, in dem sie geliebt und verwöhnt wird.

 

Wir gehen davon aus, dass sie Halsband und Leine kennt und wahrscheinlich in einem Haushalt gelebt hat, können dies aber nicht mit Sicherheit sagen. Was sie schon alles kennengelernt hat oder wie sie mit bestimmten Situationen umgeht, wissen wir leider nicht.

 

Nun ist Mai und die Temperaturen sind angenehm. Coda sollte das Tierheim aber unbedingt vor dem harten bulgarischen Winter verlassen, da sie sehr dünnes Fell und kaum Unterwolle hat.

 

Coda ist gechipt, kastriert und geimpft. Sie könnte jederzeit ausreisen und in ihren Senioren-Ruhesitz ziehen.

 

 

7. Mai 2022

 

 

6. Mai 2022

 

 

30. März 2022

 

 

Wir suchen GANZ DRINGEND eine Pflegestelle oder Endstelle in einem katzenlosen Haushalt für unseren Nuts/Otis.

 

Die Katze leidet sehr unter ihm und zieht sich immer mehr zurück. Wer kann hier kurzfristig helfen?

 

             * * * * *

 

Die süße Ferry ist die letzte von vier Schwestern, die noch im Tierheim wartet. Wir wünschen ihr so sehr, dass auch sie bald nach Deutschland ausreisen darf!

 

Unsere sehr anhängliche Lory sucht DRINGEND ein Zuhause, denn sie leidet im Tierheim. Sie möchte gern mehr Zeit an der Seite ihres Menschen verbringen!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".