Urmel (weibl., geb. ca. Anfang März 2021) - wurde mit Udi, Uma und Ujana als Welpen einer Ridgeback-Mutter auf der Straße geboren

 

7. August 2021

 

Liebe Grüße von Urmel, die nun Arisu heißt!

 

 

31. Juli 2021

 

 

30. Juli 2021

 

Unsere Urmel hat es geschafft. Nachdem sie einige Zeit im Tierheim in Schumen verbringen musste, durfte sie heute den ersten Schritt in ihr neues Leben in Deutschland gehen!

 

15. Juli 2021

 

Unser süßes Quartett von Ridgeback-Mischlingen kam schon am 2.4. als tapsige Welpen ins Tierheim in Schumen. Sie wurden von unserem Hundefänger auf der Straße eingefangen. Am Anfang waren sie vollkommen durch den Wind und etwas ängstlich, aber sie haben sich schnell an uns Menschen gewöhnt und man kann auf den Fotos sehen, wie sehr sie sich nach Kontakt zu Zweibeinern sehnen!

 

Die Schwestern Urmel, Ujana, Uma und Udi wurden etwa Anfang März 2021 geboren. Ihre Mutter war eine Ridgeback-Hündin, der Vater ist unbekannt. Wir gehen aber davon aus, dass sie ein wenig größer werden.

 

Alle vier sind sehr freundlich, ihrem Alter entsprechend verspielt und sehr gut mit ihren Artgenossen sozialisiert. Außer dem Tierheim haben sie leider noch nichts kennengelernt – außer einem kurzen Ausflug an Halsband und Leine vor das Tierheimgelände.

 

Stubenreinheit, Grundkommandos, Straßenverkehr wird alles neu für Urmel sein und sie sollte langsam an alles herangeführt werden. Ein vorhandener Ersthund würde ihr die Eingewöhnung sicher erleichtern, aber sie wird auch an der Seite ihrer Menschen schnell lernen. Der Besuch einer Hundeschule, in der sie gleichaltrige Hunde trifft, könnte der kleinen Dame auch Freude bereiten.

 

Urmel ist gechipt und geimpft. Sobald sie alt genug ist, wird sie auch kastriert.

 

 

12. Juli 2021

 

 

17. Juni 2021

 

Urmel mit Udi

 

 

2. Mai 2021

 

 

27. April 2021

 

 

2. April 2021

 

 

Nach dem medizinsichen Präventivprogramm müssen die Kleinen erst einmal in die Quarantäne, da sie noch zu anfällig sind, bis sie ihren Impfschutz entwickelt haben.

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Norma ist unglücklich im Tierheim. Ihre Halter waren gestorben und so wurde sie mit ihren Welpen im Tierheim abgegeben. Die Kleinen sind schon vermittelt, aber Norma wartet noch auf ihr ruhiges Zuhause.

 

 

Whity verbringt schon sein ganzes Leben im Tierheim. Das ist viel zu lange. Wir können nicht verstehen, dass dieser tolle Hund immer unentdeckt blieb. Er ist freundlich, sozial und einfach ein feiner Kerl.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".