Tiny (weibl., geb. ca. Januar 2021) - ist eine niedliche Junghündin, die die Welt entdecken möchte

 

10. Oktober 2021

 

 

9. Oktober 2021

 

Tiny ist nun endlich bei uns und ruht such noch von der langen, anstrengenden Reise aus. 

 

 

8. Oktober 2021

 

Tiny durfte heute das Tierheim verlassen und hat sich auf die lange Reise nach Deutschland gemacht. Dort kann sie nun ankommen und im Januar ihren ersten Geburtstag in ihrem Zuhause feiern!

 

 

24. September 2021

 

 

22. August 2021

 

Tiny (geb. ca. Januar 2021) ist ein niedliches, aktuell gerade einmal 42 cm großes Hundemädchen. Sie wurde wie viele andere Welpen im Eingangsbereich des Tierheims in Dobrich einfach abgeladen. Glücklicherweise hat sie die ersten Lebensmonate gut überstanden und genießt die Tage an der Seite ihrer vierbeinigen Freunde.

 

Wie alle Junghunde ist sie sehr sozial und hält sich gerne in der Nähe ihrer Kameraden auf. Sie liegen beieinander, putzen sich gegenseitig oder spielen miteinander. Langweilig wird es der Bande selten, aber in der sommerlichen Mittagshitze wird auch einmal ausgiebig gedöst.

 

Uns Menschen gegenüber verhält Tiny sich offen und freundlich. Bei Fremden kann sie kurz ein wenig vorsichtig sein, aber öffnet sich schnell und geht dann auch von sich aus auf den Menschen zu.

 

Halsband und Leine sind Tiny noch fremd, ebenso wie der Alltag in einem hundefreundlichen Zuhause in Deutschland. Wir wünschen uns, dass Tiny weiterhin viel Kontakt zu gleichaltrigen Artgenossen hat, denn dieser ist sehr wichtig für die Hunde. Möglichkeiten gibt es viele, gemeinsame Spaziergänge mit anderen Hundehaltern, Junghundestunden in der Hundeschule oder sonstige Trainingseinheiten in Hundegruppen.

 

Bereit dafür ist die Kleine, denn sie ist gechipt, kastriert und hat ihre Impfungen. Einer Ausreise stünde also nichts mehr im Wege – wer spendiert Tiny das Ausreiseticket?

 

 

20. August 2021

 

 

19. August 2021

 

 

1. Mai 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Avalon wartet seit mittlerweile über 2 Jahren im Tierheim. Diese Zeit hat der liebe Rüde genutzt um Vertrauen zu uns Menschen aufzubauen. Nun möchte er endlich seinen Zwinger verlassen und in seinem ersten richtigen Zuhause ankommen.

 

 

Amba hatte großes Glück und durfte schon vor einiger Zeit eine Pflegestelle in Deutschland beziehen. Sie öffnet sich dort Schritt für Schritt und erkundet ihre neue Welt. Zu gerne würde die zurückhaltende Hündin endlich richtig ankommen - dazu fehlen Amba nur noch ihre Menschen.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".