Takker (männl., geb. ca. Januar 2021) - ein medizinischer Zwischenfall hat eine Wendung ins Positive gebracht

 

9. August 2021

 

Hier ist der kleine Nils, ehemals Takker.

Es geht ihm sehr, sehr gut. Wickelt alle um den Finger und macht sich ganz toll.

Am liebsten fährt er mit ins Büro, weil da seine Freundin Lotte auf ihn wartet. Also Nils hat alles fest im Griff und meistert auch das städtische Umfeld mit Straßenbahn etc. gut. Er ist zwar vorsichtig, aber immer freundlich und sehr lieb!

 

 

11. Juni 2021

 

 

 

 

 

 

5. Juni 2021

 

Takker hat die lange Reise gut überstanden und erholt sich erst einmal auf der Couch. Ein kleines Nickerchen kann ihm doch keiner verdenken...

 

4. Juni 2021

 

Unser süßer Takker hat schon einiges mitgemacht in seinem jungen Leben, aber heute war sein großer Tag: Er durfte dem Tierheim den Rücken kehren, obwohl er dort gut und liebevoll versorgt wurde, und ausreisen. Noch die letzte Etappe hat er vor sich und er darf anfangen richtig gut zu leben!

 

2. Juni 2021

 

 

6. Mai 2021

 

 

1. Mai 2021

 

Manchmal sind es die schlimmen Momente, die eine Wendung zum Guten bringen… So auch ein Vorfall bei unserem kleinen Takker.

 

Takker (geb. ca. Januar 2021) ist in einer Welpengruppe, die alle extrem ängstlich waren. Er wie auch seine Brüder versuchten, uns mit lautem Abwehrknurren auf Distanz zu halten. Am 5. April sahen wir, dass er einen Darmvorfall hatte und brachten ihn umgehend in die Tierklinik, da unser Tierarzt krank war. Er wurde noch am selben Tag operiert und blieb über Nacht, am folgenden Tag holten wir ihn wieder zu uns ins Tierheim in Schumen und hielten ihn im Gebäude separiert von den anderen.

 

Nun hatte Takker starke Durchfälle und musste Medikamente nehmen und täglich gespritzt werden. Anfangs gestaltete es sich etwas schwierig, ihn immer wieder einzufangen, da er wahnsinnig unter Stress stand. Aber er bekam nun täglich leckeres Dosenfutter von mir aus der Hand und siehe da – innerhalb von wenigen Tagen wurden wir beste Freunde! Seit wenigen Tagen ist er zusammen mit Siska und Helena im „Balkonzimmer“ und überglücklich, endlich wieder tierische Kontakte zu haben und spielen zu können. Denn im Krankenzimmer war es richtig langweilig, da hat auch die eine oder andere Kaustange nicht darüber hinweggeholfen.

 

Zum Glück hat Takker die Operation sehr gut überstanden. Seine Vorsicht vor ihm fremden Menschen hat er noch nicht vollständig abgelegt und zieht sich dann erst einmal zurück. Man kann aber ganz schnell seine Gunst gewinnen und dann taut er richtig auf. Er wird sich an einem souveränen Menschen orientieren und, wenn er behutsam an die Pfote genommen wird, alles für ihn Neue lernen.

 

Auf seinem ersten Spaziergang war er noch draußen noch etwas verunsichert, aber er lief immerhin schon einige Schritte mit. 

 

Es ist davon auszugehen, dass er nach einem langen Transport erst einmal verstört ist und noch einmal Rückschritte macht. Aber seine so positive Entwicklung in kurzer Zeit zeigt, dass er ganz viel Potential mitbringt und ein ganz toller Hund ist.

 

Takker ist gechipt und hat seine erste Impfung. Im Juni könnte er ausreisen.

 

 

29. April 2021

 

 

28. April 2021

 

 

27. April 2021

 

 

21. April 2021

 

 

6. April 2021

 

Der kleine Takker hat die Operation gut überstanden und wird nun im Tierheim nachversorgt.

 

 

5. April 2021

 

Takker hatte ein Darmvorfall. Wir haben ihm umgehend in die Klinik gebracht und er wurde operiert.

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Luka muss das Tierheim so schnell wie möglich verlassen. Der liebe Rüde hatte schon einmal ein Zuhause in Bulgarien und leidet sehr unter der Situation im Tierheim - lautes Gebell, viele Hunde... aber am schlimmsten scheint für den lieben Kerl der seltene Kontakt zum Menschen zu sein. Luka wünscht sich so sehr eine Bezugsperson und wird bestimmt ein echter Begleiter fürs Leben...

 

 

Purita hat in ihrem Leben gewiss schon viele Erfahrungen gemacht - und nicht immer nur Gute. Die Hündin sucht daher nun dringend ein Zuhause, wo sie sich mit liebevoller, konsequenter Unterstützung ihren Ängsten stellen kann. Wer hat Geduld und Erfahrung und möchte diese wundervolle Hündin auf ihrem Weg begleiten?

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".