Suza (weibl., geb. ca. November 2020) - wurde größer und war nicht mehr gewollt...

 

11. Oktober 2021

 

 

9. und 10. Oktober 2021

 

 

8. Oktober 2021

 

Die kleine Suza hat es geschafft. Nach einem kurzen Aufenthalt im Tierheim konnte sie dieses heute schon wieder verlassen und befindet sich auf dem Weg nach Deutschland. Zu ihrem ersten Geburtstag, der in Kürze ansteht, hat sie das schönste Geschenk überhaupt bekommen: ein Zuhause!

 

2. September 2021

 

 

27. August 2021

 

 

25. August 2021

 

 

14. Juli 2021

 

Die süße Suza (geb. ca. November 2020) lächelt freundlich in die Kamera! Dabei hat sie, wenn man sich ihre ersten Lebensmonate betrachtet, wohl eigentlich eher keinen Grund zu lächeln!

 

Suza wurde vermutlich als niedlicher Welpe angeschafft, den man knuddeln und auf den Arm nehmen kann. Aber auch Welpen werden größer und machen Arbeit, ob es die Gassigänge sind oder auch ob sie beschäftigt werden möchten. Suza hatte ein Zuhause und lebte wenige Monate bei einer jungen Frau, der die liebe Hündin aber schnell lästig wurde. Sie wollte sich nicht länger um einen Hund kümmern und ließ sie am 7. Juni lieblos im Tierheim in Schumen zurück. Eigentlich sehr traurig, aber für Suza vermutlich das größte Glück, dass sie nicht länger bei dieser Dame sein muss, denn sie war sehr abgemagert und wurde in Windeln abgegeben!

 

Bei einem solchen Umgang mit Tieren bleiben uns die Worte weg, aber ab sofort soll es Suza mit ihren gerade einmal 35 cm gut gehen und sie soll ihre Junghundezeit genießen dürfen! Zunächst ist das zusammen mit anderen jungen Hunden im Tierheim in Schumen, aber wir hoffen natürlich, dass sie bald entdeckt wird und ein richtiges Zuhause findet, in dem sie geliebt wird und nicht abgeschoben, wenn man eben „keine Lust“ mehr auf einen Hund hat!

 

Man sollte sich bewusst sein, dass man in Erziehungsfragen bei Suza bei Null anfängt, da sich die Vorbesitzerin ganz offensichtlich keine Mühe gegeben hat. Die Windeln lassen vermuten, dass es ihr auch zu viel war, Suza auszuführen, so gehen wir davon aus, dass sie auch Stubenreinheit noch lernen muss. Aber Suza wird all das unter liebevoller aber konsequenter Anleitung lernen!

 

Suza ist gechipt, kastriert und hat ihre erste Impfung.

 

 

17. Juni 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Avalon wartet seit mittlerweile über 2 Jahren im Tierheim. Diese Zeit hat der liebe Rüde genutzt um Vertrauen zu uns Menschen aufzubauen. Nun möchte er endlich seinen Zwinger verlassen und in seinem ersten richtigen Zuhause ankommen.

 

 

Amba hatte großes Glück und durfte schon vor einiger Zeit eine Pflegestelle in Deutschland beziehen. Sie öffnet sich dort Schritt für Schritt und erkundet ihre neue Welt. Zu gerne würde die zurückhaltende Hündin endlich richtig ankommen - dazu fehlen Amba nur noch ihre Menschen.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".