Opra (weibl., geb. ca. Dezember 2020) - im wahrsten Sinne des Wortes ein "bunter Hund"

 

14. November 2021

 

Hallo Tabea,

nur ein kurzer Zwischenbericht.

 

Sie läuft schon ganz ordentlich an den Leinen und scheint Spaziergänge sehr zu mögen. Sie mag jetzt schon weiter laufen als wir es für gut halten. Sie ist noch sehr unsicher bei allen Geräuschen außerhalb des Hauses. Im Haus selbst stört sie nichts, auch der Staubsauger nicht. Treppen waren nur ganz kurz ein Problem. Jetzt läuft sie die, als ob sie noch nie was anderes gemacht hat.

Heute hat sie 20 Minuten gebraucht, um an Hühnern vorbeizugehen, auch Kinderstimmen bringen sie zur Schockstarre. Irgendwann geht sie weiter. Dauert halt. 😉

 

Bei anderen Hunden (bislang hat sie nur Hündinnen getroffen) fängt sie an zu knurren. Ich denke, es ist der Stress. Wir beobachten es weiter.

 

Die Nacht verlief ganz okay. Ein Paar Wollsocken von meinem Freund und ein Pulli von mir und ein Buch sind ihre Opfer geworden.

 

Wir melden uns wieder.

 

 

12. November 2021

 

Opra hat es geschafft! Heute durfte sie das Tierheim in Dobrich verlassen und darf ihren ersten Geburtstag in der Wärme eines schönen Zuhauses verbringen!

 

 

24. September 2021

 

 

4. September 2021

 

 

26. August 2021

 

Achtung, hier kommt Opra (geb. ca. Dezember 2020) – eine unserer jüngsten Hündinnen, und ihre Fellzeichnung ist absolut verwegen. Von ihrem Charakter kann man das nicht unbedingt behaupten, doch wer weiß?! Im Tierheim Dobrich hat ja leider keiner die Zeit, sie so richtig kennenzulernen. Man darf also gespannt sein auf die Persönlichkeit, die sich hinter Opras Bernstein-Augen verbirgt. 

 

Sie ist bei uns im Tierheim in Dobrich zusammen mit vielen anderen jungen Hunden aufgewachsen, das heißt, sie ist gut sozialisiert und weiß, dass sogenannte „flache Hierarchien“ außerhalb von Stellengesuchen für Start-ups in Wirklichkeit nicht existieren. Andere Weisheiten über das wahre Leben kennt sie als Heimkind allerdings nicht. Und auch nicht Leine, Halsband, Führung, Futter nur für sie allein und eben jemanden, der sie richtig kennenlernt und herausfindet, ob sie so viele Facetten hat wie ihr Fell Farben. Uns gegenüber zeigte sie sich freundlich und mit einer gewissen höflichen Distanz. 

 

Und wir wünschen uns sehr, dass die mittelgroße Hündin (ca. 50 cm) ihre erste Geburtstagskerze auf dem Hundekuchen in einem richtigen Zuhause auspusten darf. Opra ist gechipt, geimpft und kastriert. Damit ist sie bereit für die Ausreise nach Deutschland und wartet nur auf ihr Eilticket!

 

 

22. August 2021

 

 

21. August 2021

 

 

20. August 2021

 

 

19. August 2021

 

 

1. Mai 2021

 

 

10. April 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Titus ist so ein süßer Schatz, warum er noch nicht entdeckt wurde, können wir nicht verstehen. Aber vielleicht hat er nun Glück?

 

 

Tahima ist eine kleine, aber feine Hundedame, die in ihrem Leben bisher nichts Schönes erlebt hat. Ihr Weihnachtswunsch: ein liebevolles Zuhause!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".