Neville (männl., geb. ca. Juni 2016) - braucht noch etwas Zeit...

 

10. Juni 2021

 

Hallo Verena,

Neville ist so ein verschmuster, freundlicher, sanfter Hund 😊 😍 !!

Er durfte ganz langsam ankommen, so wie er es für richtig hielt. Er war vorsichtig, hat alles genau beobachtet und hat seine Kreise immer größer gezogen. Und hat zu keiner Zeit ein ablehnendes oder gar aggressives Verhalten gezeigt.

 

Mit den üblichen "Hunde-Kommandos" (Sitz, Platz...) hat er noch nicht viel am Hut, Spaziergänge werden erst ganz laaaangsam interessanter (er geht sehr schön an der Leine) aber wir haben ja Zeit....

 

Er liegt gern "mitten im Weg" 😅 und ist gern überall dabei -- hat aber auch seine eigenen Lieblingsplätze.

Wir sind glücklich ihn zu haben, und er scheint sehr zufrieden, hier zu sein 🥰

 

Viele Grüße von Neville, Peter und Gabi

 

11. Mai 2021

 

Liebe Verena,

wir haben eben das erste Mal eine "Berg-Treppen-Wanderung" nach oben gemacht. 😊

Er ist neugierig, von allein hinter mir hergekommen.... Er frisst von Sonntag an, mag das (Trocken-)futter gern, wie es scheint, schläft, aber beobachtet uns interessiert.

Und ich hab den "Zlatina-Bonus"-- er kuschelt schon manchmal

(auf dem Boden auch auf dem Schoß 😅) mit mir. Kraulen und Streicheln mag er gern.

Bei meinem Mann ist er noch skeptisch, aber sie nähern sich an. 😉

 

Sein Körbchen, ganz nah bei uns(!), liebt er... Rausgehen in den Garten mit Leine ist noch nicht so seins.... Er ist so ein lieber toller Hund und mir schon so vertraut. 😍 Bin schon sehr gespannt auf alles, was sein kleines 'Ich' uns noch zeigt...

 

Liebe Grüße, Gabi

 

 

9. Mai 2021

 

 

8. Mai 2021

 

 

4. Mai 2021

 

 

30. April 2021

 

 

29. April 2021

 

 

24. April 2021

 

 

21. April 2021

 

 

12. Februar 2021

 

Neville (geb. ca. Juni 2016) ist nun auch schon seit Juni 2019 im Tierheim in Schumen. Anfangs ließ Neville uns nicht an sich herankommen und hätte uns unter Umständen auch gebissen. So ließen wir ihn erst einmal ankommen und sich in seiner Hundegruppe integrieren. Mit seinen Artgenossen hatte er von Beginn an keine Schwierigkeiten.

 

Im Juli 2020, als er schon über ein Jahr im Tierheim in Schumen war, wollten wir es nun doch einmal wagen und versuchen, ihn an Halsband und Leine mit nach draußen zu nehmen. An Laufen war aber noch nicht zu denken, Neville zeigte sich verunsichert und war mit der Situation überfordert. Was aber besonders war, er hat sich an seinem „Betreuer“ orientiert und sich auf diesem Weg Sicherheit geholt. 

 

Neville zeigte sich sehr lieb im Umgang, er kam sogar auf den Schoß gekrabbelt und ließ sich gerne streicheln. Wir haben die Gelegenheit genutzt, um ihn von einigen verfilzten Stellen seines Zottelfells zu befreien. Bei Kämmen und Schneiden hat er sich eng an uns gelehnt. Er hat die Fellpflege ganz brav über sich ergehen lassen und genoss die Schmuseeinheiten.

 

Im September stellten wir bei ihm einen kleinen Nabelbruch fest, an dem er operiert wurde. Da er in Narkose lag, wurden gleich noch seine Zähne gemacht und sämtliche verfilzte Stellen geschoren. Schön sah er danach nicht aus, aber es muss ein befreiendes Gefühl für Neville gewesen sein!

 

Unsere Mitarbeiter hatten ihn vor kurzem zu einem Spaziergang mitgenommen und er lief wunderbar mit. Neville wird als ruhiger und sanfter Rüde beschrieben, der sich sehr an unserer Tierheimleiterin orientierte und ihre Nähe suchte.

 

Aufgrund seiner anfänglichen Schwierigkeiten und Unsicherheit ist Neville aber kein Hund für Anfänger. Hundeerfahrung und ein souveräner Umgang mit einem Hund, der in fremden Situationen möglicherweise unsicher reagiert, sollten vorhanden sein. Wir wünschen uns für Neville ein eher ruhigeres Umfeld, einen kinderlosen Haushalt in einer ländlichen Gegend. Wenn man zunächst einmal keine Erwartungen an ihn hat und ihm Zeit gibt, in Ruhe anzukommen, wird Neville ein toller Begleiter werden! Nach einem Friseurbesuch wird er auch wieder richtig hübsch und ein Blickfang sein. 

 

Neville ist gechipt, geimpft, kastriert und mehr als bereit, sein Heimatland zu verlassen.

 

 

3. Februar 2021

 

 

4. Oktober 2020

 

 

23. September 2020

 

Neville hatte einen Nabelbruch, der heute operiert wurde. Die Gelegenheit haben wir genutzt, um ihn von seinem verfilzten Fell zu befreien - leider sieht er nun ziemlich gerupft aus, aber er wird sich bestimmt besser fühlen!

 

 

9. Juli 2020

 

 

27. Februar 2020

 

 

25. Februar 2020

 

 

21. September 2019

 

 

4. August 2019

 

 

28. Juli 2019

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Elba wartet nun schon über drei lange Jahre im Tierheim auf ihre Chance. Die liebe Hündin hat sich ganz toll entwickelt und wir hoffen, dass ihr Mut und ihre Ausdauer belohnt werden und sie auf diesem Wege erfahrene Menschen findet, die Elba zeigen möchten, wie schön ein Hundeleben sein kann...

 

Rockili hatten wir bereits vor kurzer Zeit hier vorgestellt, aber leider hat sich für ihn noch nichts ergeben.

Der liebe, einjährige Rüde musste seine gesamte Kindheit im Tierheim verbringen und möchte nun endlich die Welt erkunden...mit seinen Menschen!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".