Minna (weibl., geb. ca. Juni 2020) - hat großes Glück, dass sie noch am Leben ist

 

11. April 2021

 

Minna ist gut angekommen und die erste Nacht war ruhig.

 

 

9. April 2021

 

Die süße Minna war kaum im Tierheim und schon wieder draußen! Heute ist sie die lange Reise nach Deutschland angetreten und ihr neues Leben beginnt!

 

 

2. April 2021

 

 

24. März 2021

 

 

22. März 2021

 

 

21. März 2021

 

 

12. März 2021

 

Minna (geb. ca. Juni 2020) hat wirklich großes Glück, dass sie noch am Leben ist! Die junge Hündin war im Februar in eine Art Schacht, davon gibt es leider viele in und um Schumen, zwischen zwei Wohnblocks gefallen. Es wäre vielleicht niemandem aufgefallen, aber sie schrie so erbärmlich, dass eine Frau aufmerksam wurde und nachschaute. Dabei entdeckte sie Minna. Sie rief umgehend im Tierheim an und unsere Mitarbeiter, der Tierarzt und die Tierheimleiterin, fuhren sofort los, um die arme Hündin zu retten. 

 

Minna wurde ins Tierheim in Schumen mitgenommen und sie wickelte die Mitarbeiter im Handumdrehen um den Finger – natürlich durfte sie nach der Kastration zur Vermittlung bleiben! 

 

Heute merkt man Minna (ca. 43 cm) von diesem schrecklichen Ereignis nichts mehr an. Sie zeigt sich als fröhliche und offene Hündin, die die Nähe von Menschen genießt. Bei ihrem ersten Versuch, an der Leine zu gehen, hat sie wunderbar mitgemacht. Man sieht ihr ihre Freude und Aufregung richtig an. Eine Familie, gerne mit größeren und verständigen Kindern, hätte sicher viel Spaß mit ihr. Minna fängt zwar in ihrem neuen Leben bei Null an – wir wissen nicht, was sie schon kennt und was nicht – aber wir schätzen, dass sie sich relativ schnell akklimatisiert.

 

Sie ist gut mit ihren Artgenossen sozialisiert und spielt in ihrem Auslauf gerne mit den anderen Hunden. 

 

Minna ist gechipt, geimpft und kastriert und könnte ihr Beautycase in Windeseile im April gepackt haben! 

 

 

26. Februar 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Dringend: Purita hatte großes Glück und durfte vor wenigen Monaten nach Deutschland reisen. Die clevere Hündin bringt viel Lernbereitschaft mit und genießt den intensiven Kontakt zum Menschen sehr. Leider musste Purita ihr Zuhause wieder verlassen und wartet nun in einer Pension auf hundeerfahrene Menschen, die ihr mit konsequenter Führung die aufregende Welt zeigen.

 

Jonah wartet nun schon eine ganze Weile auf seiner Pflegestelle auf seine Menschen. Er braucht hundeerfahrene Bezugspersonen, die ihn liebevoll und ruhig, souverän führen, damit er die Sicherheit bekommt, die er so dringend benötigt.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".

 

 


Grund zur Hoffnung e.V.