Marvyn (männl., geb. ca. Mai 2019) - ist ein sehr lieber, eher ruhiger Hund

 

21. September 2021

 

 

19. Juli 2021

 

 

2. Juli 2021

 

Unser lieber Marvyn hat es geschafft

und darf das Tierheim für immer

hinter sich lassen!

 

15. Juni 2021

 

Marvyn ist ein noch recht junger Hund (geb. ca. Mai 2019), der von einer tierlieben Frau ziemlich abgemagert und voller Zecken auf der Straße aufgegriffen wurde. Da er in einem so schlechten Zustand war, brachte sie ihn am 1. Mai ins Tierheim in Schumen.

 

Als erstes wurde Marvyn gegen Parasiten behandelt und bekam regelmäßig gutes Futter, damit er etwas zunehmen würde. Er zeigte sich von Anfang an als sehr lieber Hund. Was er in seiner Vergangenheit erlebt oder welche Erfahrungen er mit Menschen gemacht hat, wissen wir nicht. Aufgrund seines defensiven Verhaltens kann es aber nicht nur gut gewesen sein.

 

Marvyn hat eine Schulterhöhe von 53 cm und ist schön mit Zlatina mitgelaufen. Er zeigte noch einiges an Unsicherheit, das ist jedoch nicht verwunderlich, wenn ein Hund neu im Tierheim ist. Er muss sich erst an die neue Situation, das Eingesperrt-sein, die vielen Hund und die neuen, ihm fremden Menschen gewöhnen. Wir sind uns ganz sicher, dass Marvyn schnell Fortschritte macht und auch Sicherheit und Vertrauen aufbauen wird.

 

Er ist gut sozialisiert und kommt mit seinen Artgenossen sehr gut aus. Viel mehr können wir noch nicht über Marvyn sagen, außer, dass er gechipt, geimpft und kastriert ist. Wenn er entdeckt wird, könnten wir für ihn ein Ticket für den nächsten Transport nach Deutschland lösen!

 

 

2. Mai 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Avalon wartet seit mittlerweile über 2 Jahren im Tierheim. Diese Zeit hat der liebe Rüde genutzt um Vertrauen zu uns Menschen aufzubauen. Nun möchte er endlich seinen Zwinger verlassen und in seinem ersten richtigen Zuhause ankommen.

 

 

Amba hatte großes Glück und durfte schon vor einiger Zeit eine Pflegestelle in Deutschland beziehen. Sie öffnet sich dort Schritt für Schritt und erkundet ihre neue Welt. Zu gerne würde die zurückhaltende Hündin endlich richtig ankommen - dazu fehlen Amba nur noch ihre Menschen.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".