Hayo (männl., geb. ca. Juli 2019) - hat mega Bock, und zwar auf alles

 

7. September 2021

 

Heute habe ich meinen ehemaligen Pflegehund Hayo und seine Adoptantin Lea getroffen. Wir wohnen nicht weit auseinander und hatten dies schon länger geplant. Da Hayo Lea zukünftig zum Reitstall begleiten soll, haben wir uns dort getroffen. So konnte ich Lea ein bisschen dabei unterstützen, Hayo an Pferde heran zu führen.

 

Hayo, der sich vor ein paar Wochen einen Zeh gebrochen hatte, macht einen total glücklichen und fitten Eindruck. Er humpelt nicht mehr und ist auch schon ruhiger geworden. Im Stall war er dann natürlich schon aufgeregt. Ist ja klar, bei den ganzen neuen Gerüchen und diesen riesigen Pferden und vorwitzigen Ponys, die er sehr wahrscheinlich noch nie in seinem Leben gesehen hat. Aber er hat das wirklich toll gemacht. Neugierig, vorsichtig und nie aggressiv näherte Hayo sich den Tieren. Wir ließen ihn in der leeren Reithalle laufen (das erste Mal nach seiner Fraktur, dass er richtig rennen konnte), so dass er erstmal etwas Energie abbauen konnte. Beim anschließenden Spaziergang mit Leas Pferd war Hayo dann ziemlich entspannt und lief einfach neben her.

 

Lea und Hayo werden bald die nächsten Schritte in einer Hundeschule üben. Außerdem ist geplant, dass Hayo 1 - 2 Mal in der Woche in einer Hundetagesstätte mit Artgenossen toben und flitzen kann.

 

Ich bin froh, dass es Hayo so gut angetroffen hat und werde ihn in den nächsten Monaten hoffentlich noch ein paar Mal treffen.

 

8. August 2021

 

Hayo durfte nach gerade mal einer Woche auf der Pflegestelle schon in seine Endstelle ziehen!

 

 

6. August 2021

 

 

3. August 2021

 

 

31. Juli 2021

 

 

 

 

30. Juli 2021

 

Hayo durfte voller Energie in den Transporter springen und nach Deutschland ausreisen!

 

13. Juni 2021

 

 

2. Mai 2021

 

Hayo (geb. ca. Mai 2019) ist begeistert. Immer. Von allem. Sein Enthusiasmus und seine Energie sind total ansteckend, wenn man selbst ein High-Energie-Typ ist. Wenn nicht, dann kann Hayo einem schnell zu viel werden, deswegen ist er nämlich seit dem 19. März auch wieder bei uns im Tierheim in Schumen. Schumener Bürger wollten ihn nach der Kastration auf ihrem Hof halten. Aber sie waren einfach nicht richtig füreinander: Hayo fand seine Menschen zu langweilig, und seine Menschen fanden ihn zu aufgedreht. Jetzt versuchen wir, ein besseres Match für ihn zu finden, jemanden, der so richtig was mit ihm machen will. Dann kann Hayo nämlich endlich glänzen und alle mit seiner unendlichen Begeisterung mitreißen. Dazu braucht er viel Bewegung, Kopf- und Nasenarbeit. Hundesport wäre bestimmt auch etwas für ihn. Einen Erfahrungsbericht zur Auslastung von Jagdhunden finden Sie hier.

 

Auch wenn Hayo eine Rakete ist, einen energiegeladenen Hund auszulasten ist keine Raketenwissenschaft. Man muss sich mit dem Thema allerdings auseinandersetzen, viel Zeit und selbst ein passendes Energie-Level mitbringen. Hund und Mensch müssen halt zusammenpassen, wie wir nicht müde werden zu betonen. Wenn Sie eher von der gemütlichen Sorte sind, dann werfen Sie vielleicht lieber einen Blick auf unsere Chiller-Queen Aika. Aber wenn Sie sich einen super lieben, verträglichen Hund wünschen, mit dem Sie gemeinsame Hobbys finden und pflegen können, dann ist Hayo wie immer: absolut begeistert!

 

Hayo ist etwa 54 cm groß, kastriert, geimpft und gechipt.

 

 

1. Mai 2021

 

 

6. April 2021

 

 

30. März 2021

 

 

24. März 2021

 

 

21. März 2021

 

 

20. März 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Santosh ist wegen einer Fehlstellung seiner Vorderpfötchen einer unserer Notfälle. Seiner Lebensfreude tut das keinen Abbruch und wir können nur Gutes über ihn sagen!

 

 

Whity verbringt schon sein ganzes Leben im Tierheim. Das ist viel zu lange. Wir können nicht verstehen, dass dieser tolle Hund immer unentdeckt blieb. Er ist freundlich, sozial und einfach ein feiner Kerl.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".