Eli (männl., geb. ca. September 2010) - sollte es noch einmal schön haben in seinem Leben!

 

9. Juli 2021

 

Eli in seinem Element....

Er ist ein Wachhund und meldet alles, was sich bewegt. Und es gibt hier viiiiieel zu bewachen. Mittlerweile lässt er sich am Kopf und am Rücken streicheln und scheint es sehr zu genießen. Er legt den Kopf schräg, die Augen fallen fast zu und die Rute wedelt.. Wenn ich 2 Meter vor ihm in die Hocke gehe watschelt er auf mich zu und will gestreichelt werden. Er hört definitiv schlecht. Auf normale Ansprache reagiert er nicht, aber in die Hände klatschen funktioniert.

 

So langsam beginne ich ihn wie zufällig an den Beinen, an der Rute und am Bauch zu berühren. Nur ganz kurz. Im Haus watschelt er mir fast überall nach, so gut es eben geht und er ist sehr neugierig auf alles. Jedes Eck wird genau untersucht 😊

 

 

3. Juli 2021

 

Eli hatte sich unter dem Baum eine Kuhle gescharrt und geschlafen wie ein Murmeltier.

Jetzt kommt aber ein Gewitter. Habe ihn rein gebracht und ihm drin eine Handvoll Trofu gegeben. Zuerst war er skeptisch, dann hat er die ersten Brocken aus der Hand genommen und zum Schluss den Napf geplündert 😁 das Leben in einer Wohnung kennt er definitiv nicht.

Er ist etwas aufgeregt, hat aber sein Bettchen sofort angenommen 💓

 

 

 

2. Juli 2021

 

Eli hat es geschafft, er darf jetzt endlich erfahren was ein schönes Hundeleben ist.

Wir freuen uns so sehr für ihn!

 

7. Juni 2021

 

 

30. Mai 2021

 

Eigentlich ist es nicht schwer, auf Eli aufmerksam zu werden, denn er fällt mit seinem plüschigen Fell und seinem lieben Blick sofort auf! Er sieht in der Tat aus wie ein kleiner schwarzer Bär, der über und über mit Haaren bedeckt ist.  

Und trotzdem wurde Eli bisher leider immer übersehen… Das wollen wir nun ändern!

 

Eli wurde am 17. Januar 2020 einfach im Eingangsbereich des Tierheims in Dobrich ausgesetzt. Die Leute, die ihn dort zurückgelassen haben, hatten noch nicht einmal die „Größe und den Mut“, ihn uns persönlich zu übergeben. Warum diese Leute ihn loswerden wollten, wissen wir nicht. Auch nicht, wo er vorher gelebt hat und wie es ihm dort ergangen ist. Wir können aber mit Sicherheit sagen, dass er bisher kein schönes Hundeleben hatte.

 

Eli wurde ca. im September 2010 geboren und ist ein absolut lieber und  sehr ruhiger Hund. Wir haben den Eindruck, als hätte Eli sein Schicksal irgendwie akzeptiert und sich selbst aufgegeben, denn er zieht sich oft zurück und steht eigentlich immer in der zweiten Reihe. 

Deshalb werden wir nun alles tun, damit er endlich entdeckt wird und die Liebe erfährt, auf die er bisher verzichten musste!

 

Eli hat eine Schulterhöhe von ca. 44 cm und damit eine sehr schöne Größe. Er lebt zusammen mit anderen Senioren und Seniorinnen in einem Auslauf und zeigt sich dort als ganz ruhiger, eher zurückhaltender Geselle. Mit den anderen Hunden kommt er prima aus. 

 

Wie man auf den Videos und Fotos unschwer erkennen kann, hat Eli Probleme mit dem linken Vorderpfötchen. Es ist vollkommen verdreht, so dass er es kaum benutzen kann. Woher diese Behinderung stammt, ob von einem Unfall oder von Geburt an, können wir nicht sagen. Das Laufen fällt Eli ein wenig schwer, weshalb er auch keine langen Spaziergänge machen kann. 

 

Wir wünschen uns für Eli ein liebevolles, kinderloses Zuhause, ebenerdig und mit Gärtchen, damit der anspruchslose Opi endlich glücklich wird und noch einmal erfahren darf, wie sich Gras, ein weiches Körbchen, gutes Futter, Fellpflege und vor allen Dingen Fürsorge und LIEBE anfühlen.  

 

Kürzlich wurden Elis Zähne von massivem Zahnstein befreit und ihm mussten diverse Zähne gezogen werden. Er muss unter starken Schmerzen gelitten haben. Das ist nun vorbei. 

 

Eli ist eine sanfte Seele und soll nun endlich seine Chance bekommen! Je älter die Hunde werden, desto schwerer ist das Leben im Tierheim für sie. Jeder Winter zehrt an ihnen und noch einen kalten Winter sollte Eli in keinem Fall mehr im Tierheim erleben müssen.

 

Wer schenkt dem kleinen, sanften Bärchen ein Ausreiseticket aus dem Land, das es wirklich nicht gut mit ihm gemeint hat? Sein Köfferchen, gefüllt mit Dankbarkeit, wird er in Windeseile packen – daran wird es nicht scheitern!

 

Eli ist gechipt, geimpft, kastriert und könnte sofort ausreisen. Für uns gäbe es nichts Schöneres, liegen uns doch die alten und gehandicapten Hunde ganz besonders am Herzen. Unsere Hochachtung ist Ihnen gewiss.

 

 

14. April 2021

 

 

31. März 2021

 

 

27. März 2021

 

 

26. März 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Theda hat nun endlich etwas Glück verdient! Die sanfte Hündin wurde eines Nachts böse in ihrem Auslauf gebissen und schwer verletzt - lange bangten wir um ihr Leben. Doch Theda ist eine Kämpferin und baut durch diesen Vorfall langsam Vertrauen zum Menschen auf. Wer möchte ihren Mut und ihre Ausdauer mit einem Zuhause belohnen?

 

Watson ist ein kuscheliger Eisbär. Der freundliche Rüde liebt Menschen über alles und würde alles geben, um ständig in ihrer Nähe sein zu dürfen.

Bei Artgenossen entscheidet die Symphatie und daher sehen wir Watson als Einzelhund und wunderbaren Begleiter.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".