Dookie (männl., geb. ca. Februar 2018) - wurde an einer kurzen Kette gehalten

 

29. September 2021

 

Liebe Gabi,

 

heute melde ich mich mit einem kleinen Bericht von unserem ersten Sommer mit Dookie.

3 Monate lebt er erst bei uns, aber es fühlt sich schon so viel länger an, weil Dookie sich schon so toll eingelebt hat und wir jede Menge miteinander erlebt haben.

Der Sommer fing für Dookie ziemlich sportlich an. Jedes Wochenende ist er fleißig zum Tennisplatz spaziert, um dort entweder Herrchen oder Frauchen kräftig anzufeuern. Dabei hat er sich ganz wunderbar auf der vollen Anlage benommen und meistens mit seiner Freundin Lemon in der Sonne relaxt. Lemon ist auch die perfekte Wanderbegleitung und hat Dookie das Trinknapftragen beigebracht.

 

Außerdem war Dookie schon einige Male im Urlaub. Angefangen hat sein Jet Set Leben mit einem Wanderurlaub im Allgäu, wo er uns gezeigt hat, dass er ein richtiger Almdookler ist und das Bergsteigen liebt!

Neben den Gipfeltouren und Ausflügen zum Bergsee durfte Dookie auch zum ersten Mal mit als Caddie auf den Golfplatz. Erwartungsgemäß lies es ihn ziemlich kalt, was wir da mit Schläger und Ball so treiben und hat sich über den toll gepflegten Rasen gefreut, auf dem man sich so prima wälzen kann.

 

Der nächste Trip ging über ein Wochenende in ein Hotel, das super hundefreundlich war. Wir durften Dookie mit ins Restaurant nehmen, wo er seine besten Manieren gezeigt hat und er "like a Sir" auf seinem Deckchen gewartet hat, bis wir fertig gegessen hatten. Auch nach einer Wanderung mal zwei Stunden alleine im Zimmer zu bleiben, während wir einen kurzen Abstecher in die Sauna gemacht haben, war für ihn gar kein Problem.

 

Zu guter Letzt hat uns Dookie dann noch auf einen Roadtrip rund um den Gardasee begleitet. Glücklicherweise fährt er ja gerne Auto und wir wussten, dass er sich in neuen Umgebungen ganz gut einfindet, so lange wir dabei sind. Also ging es ab nach Italien, wo Dookie zum ersten Mal Boot und Seilbahn gefahren ist (natürlich ohne mit der Wimper zu zucken), Sightseeing gemacht hat und natürlich wieder Bergsteigen war. Die Bergtouren waren nochmal anspruchsvoller als im Allgäu aber je steiler und steiniger der Pfad wurde, desto begeisterter ist Dookie nach oben gejagt. Wir haben beschlossen ihn deshalb Dookie Dolomiti zu nennen und überlegen, ob wir ihn bei der Bergrettung anmelden.

Wenn Dookie nicht gerade Urlaub macht, unterstützt er uns tatkräftig im Home Office.

 

Alles in allem müssen wir sagen, Dookie ist schon richtig in unsere Familie hinein gewachsen und auch mit engen Freunden sehr vertraut. Wir gehen regelmäßig zum Social Walk, wo wir schon einiges an Grundgehorsam erlernt haben. Der Rückruf klappt z. B. schon ganz prima, so lange keine Hasen in Sicht sind. Was uns besonders freut ist, dass Dookie auch seine große Skepsis Kindern gegenüber abbaut. Mit Kindern im Grundschul- bzw. Kindergartenalter ist er schnell warm geworden. Mittlerweile findet er auch die einjährige Tochter unserer Nachbarin ganz ok, geht vorsichtig von selbst auf sie zu und lässt sich sogar streicheln. Hier hatten wir tolle Unterstützung von unseren Nachbarn, weil sie darauf achten, dass sich ihre Kinder Dookie sehr einfühlsam und „hundgerecht“ gegenüber verhalten und wir so ganz toll üben konnten.

 

Wir sind immer noch total überrascht wie unkompliziert und gelassen Dookie ist, wie toll er sich in unseren Alltag einfügt und wie schnell wir schon eine Bindung aufgebaut haben. Dookie bereichert unser Leben und wir sind sehr glücklich und dankbar ihn als neues Familienmitglied zu haben!

 

Liebe Grüße aus Heidelberg von

Katharina, Bernhard und Dookie

 

 

8. Juli 2021

 

Liebe Gabi,

 

gern melde ich mich mit einem kurzen Update von unserer ersten Woche mit Dookie.

Wir sind super glücklich mit dem Kleinen und hatten einen tollen Start. Vielleicht hat Verena schon erzählt, dass Dookie mittlerweile ein großer Tennisfan ist und Sonntags bei den Mannschaftsspielen sein Herrchen anfeuert. Er ist dabei super entspannt und hält mal ein Nickerchen zwischendurch. Er hat auch schon neben dem Platz zugeschaut, als wir ein paar Bälle geschlagen haben und hat sich 1A benommen.

Außerdem hat er schon sein Joggingtalent unter Beweis gestellt, war bei einer Weinwanderung dabei und apportiert sein Bällchen als hätte er nie etwas anderes gemacht.

Dookie zeigt sich mittlerweile auch super verschmust. In den ersten Tagen hat er schon überraschend viel Nähe gesucht, mittlerweile genießt er es, abends von uns gleichzeitig gekrault zu werden und stupst uns sofort an, wenn wir aufhören. Während wir arbeiten kommt er mittlerweile super zur Ruhe, am Anfang ist er bei jeder Bewegung noch aufgestanden zum Nachsehen was vor sich geht. Auch Fahrstuhl fährt er mittlerweile super und marschiert vor uns rein. Heute haben wir mit dem Deckentraining angefangen und auch am Rückruf arbeiten wir schon. Dookie hat da richtig Freude daran, macht super mit und kapiert gleich was man von ihm will.

Wir lassen ihm noch etwas Zeit zur Eingewöhnung und stellen ihn dann beim Tierarzt vor wegen Zahnstein, Prophylaxen und der Planung vom Reiseprofil und melden uns natürlich nochmal nach dem Check.

Übrigens hat Dookie auch schon dank seiner „Patentante“ einen Instagram Account, auf dem seine schönsten Bilder landen. Man findet ihn unter dogbert_dookie. :)

 

Alles in allem sind wir überglücklich mit Dookie, damit, wie alles gelaufen ist, und dass wir bei euch so viele liebe und kompetente Ansprechpartner haben!

 

Liebe Grüße aus Heidelberg

 

Katharina

 

 

27. Juni 2021

 

Das war heute ein langer Sporttag für Dookie aber er hat alles so phantastisch mitgemacht. 🤩

 

Und die Couch ist sein absoluter Lieblingsort. 🥰

 

 

26. Juni 2021

 

Dookie wurde heute von seinen Adoptanten von der Pflegestelle abgeholt und ist in sein endgültiges Zuhause umgezogen!

 

 

25. Juni 2021

 

 

12. Juni 2021

 

 

8. Juni 2021

 

 

7. Juni 2021

 

 

6. Juni 2021

 

 

2. Juni 2021

 

Dookie entpuppt sich immer deutlicher als ein äußerst cooler und in sich ruhender Typ.

Er ist in jeder Situation gelassen und macht einfach alles mit. Und er erlebt einiges!

 

Gestern haben wir bei schönstem Licht ein Picknick mit der Hunde-Lauf-Clique gemacht, da es einfach zu warm für die normale Sporteinheit war. Dookie hat sich auf die Picknickdecke gelegt, brav vor sich hingedöst und bei der Leckerchen-Runde die vorgegebene Reihenfolge akzeptiert.

 

Heute waren wir beim Hundetraining und im Anschluss mit Freunden im Schrebergarten. Dookie war stets gut gelaunt und aufgeweckt, suchte sich aber auch ein Plätzchen, als er etwas Ruhe brauchte und müde wurde. Als würde er all diese Situationen schon aus dem ff kennen. Unglaublich!

Dass Dookie stubenrein ist, brauche ich wohl nicht zu erwähnen bei diesem Hund.

Was auch toll ist: Er hat eigentlich überhaupt keine Berührungsängste: Check beim Tierarzt (sie waren dort begeistert von ihm!), Rausbürsten des Unterfells, Abtrocken nach einem Spaziergang im Regen: Alles überhaupt kein Problem!

 

Dookie ist übrigens katzenverträglich! Wir hatten die Gelegenheit dies mit der Katze meiner Schwester zu testen und es zeigte sich, dass Dookie - selbst, wie man auf den Videos sieht, bei der doch recht unfreundlichen Katze - sehr ruhig bleibt. Einfach ein lässiger Typ, unser Dookie!

 

Was soll ich sagen: Dookie ist wirklich ein toller Hund! Wer ihn zum Begleiter hat, gewinnt einen treuen Freund, der sich eng bindet und einfach zu allem bereit ist!

 

 

24. Mai 2021

 

 

22. Mai 2021

 

Dookie ist ein ganz feiner Kerl, der richtig Spaß macht! Er läuft hier mit, als hätte er nie etwas anderes gemacht. 

 

Am Vatertag - ja, Dookie ist sich sicher, er ist mehrfacher Vater 😉 - haben wir einen Ausflug zum Schrebergarten gemacht. Per Fahrrad und Fahrradanhänger ging es los. Und er saß brav und ruhig im Hänger ohne den geringsten Protest. Das war schon mal ein toller Start! In der Anlage angekommen, statteten wir erstmal meiner Schwester mir ihren beiden Töchtern (1 und 3 Jahre) einen Besuch ab. Schnell wurde klar, dass Dookie Kinder nicht kennt. Entsprechend unsicher ist er.

 

Den Tag verbrachten wir bzw. die Hunde dann mit sonnen, im Gras wälzen, toben und chillen. Natürlich wurde auch am Zaun aufgepasst. Nach dem Vatertags-Bierchen traten wir den Rückweg an. Wieder zu Hause waren wir alle ganz müde und sehr zufrieden.

Dookie ist grundsätzlich sehr unternehmungslustig. Ob Joggen, ein Tag im Büro oder Spazierengehen im großen Rudel, er macht alles begeistert mit. Dabei ist er nicht überdreht oder aufgeregt. Eher ruht er in sich und gibt den coolen Typ. Sicher wären Tagesausflüge mit Wanderungen etwas für Dookie, denn trotz seiner kürzeren Beinchen ist er agil und lauffreudig.

 

Dookie begleitet uns regelmäßig zum Training. Dort wartet er auf seiner Decke, während wir im Parcours trainieren, oder er versteckt sich beim Mantrailing oder der Flächensuche mit der gesuchten Person. Also der perfekte Assistent! 

 

Auch in der Wohnung verhält er sich prima. Er legt sich schnell hin, zieht sich auch schon mal zurück und kennt die täglichen Routinen. Er lernt schnell und guckt sich auch viel von meinen Hunden ab. Derzeit üben wir "Sitz". Auch das Alleine bleiben ist für Dookie kein Problem; wenn ich zur Türe reinkomme, nachdem ich unterwegs war, liegt er in seinem Lieblingskörbchen und schläft.

 

Nach wie vor fährt er gerne im Auto mit und wartet dort auch, wenn ich mal was einkaufen bin. Das Geschehen auf den Straßen - Fußgänger, Straßenbahn, Bus, Kinderwagen - ist für Dookie alles kein Problem. Fremden Menschen begegnet er vorsichtig, aber freundlich. Fremden Hunden nähert er sich angemessen zurückhaltend, aber nicht ängstlich und er kann auch mal Bescheid sagen. Aber immer alles im Rahmen. 

 

Dookie bindet sich schnell an seinen Menschen und wird ein ganz toller Begleiter in allen Lebenslagen, da bin ich sicher!

 

 

17. Mai 2021

 

Morgens entspannt Dookie im Büro und abends mit seinen neuen Freundinnen auf dem kuscheligen Bett.

 

 

13. Mai 2021

 

 

11. Mai 2021

 

 

10. Mai 2021

 

Dookie ist gut auf seiner Pflegestelle angekommen. Der kleine, fröhliche Mann macht sich bei uns sehr gut und tritt allem mutig entgegen. Nach erstem Zögern geht er prima die Treppen, fährt entspannt im Auto mit und hat eine sehr gute Leinenführigkeit. Er ist in der Wohnung noch vorsichtig, erkundet aber nach und nach alle Ecken.

 

Mit meinen Hunden gibt es keinerlei Probleme, wobei Dookie der Chefin Maddi respektvoll und doch auch selbstbewusst entgegentritt. Er versteht die Hundesprache und ist schlau genug, sich keinen Ärger einzuhandeln. Er ist sehr menschenbezogen und tritt jedem freundlich entgegen. 

Wir freuen uns auf die nächsten Tage und werden berichten.

 

 

9. Mai 2021

 

 

7. Mai 2021

 

Dookie darf endlich ausreisen und auf seiner wunderbaren Pflegestelle auf seine Menschen warten...

 

 

29. April 2021

 

 

24. April 2021

 

 

19. April 2021

 

Unser lieber Dookie fühlt sich im Tierheim überhaupt nicht wohl… Er steht immer am Zaun und sieht zu uns hinüber. Er möchte so gerne beim Menschen sein und im Tierheim hat doch niemand wirklich Zeit für ihn. Wenn wir ihn in seinem Auslauf besuchen, klebt er förmlich an uns und weicht uns nicht mehr von der Seite. Streicheleinheiten, Aufmerksamkeit, das ist das Größte für ihn in der kleinen, beengten Tierheimwelt…

 

Man merkt ihm das Jahr dort an, er ist ruhiger geworden und zieht sich ein wenig zurück. Für einen Spaziergang ist er immer zu haben, denn er bewegt sich gerne und draußen gibt es auch so viel zu erschnüffeln und zu entdecken!

 

Er teilt den Auslauf im Moment mit drei Hunden und die vier leben friedlich nebeneinander. Bei Begegnungen mit ihm fremden Rüden könnte er trotzdem noch versuchen, sich zu behaupten. Aber wenn die Rangordnung geklärt ist, ist Dookie sehr gut verträglich. 

 

Fest steht, dass man mit Dookie einen tollen Begleiter haben wird, der gerne überall mit dabei wäre. Ausgedehnte Spaziergänge über Felder und Wiesen, Toben mit vierbeinigen Freunden, Hundeschule und Auslastung entsprechend seiner Talente und Anlagen, vielleicht sogar als Büro-Hund – so lange Dookie bei seinem Menschen sein kann, wird er alles ganz bestimmt gut mitmachen!

 

Er ist gechipt, geimpft und kastriert – sein Köfferchen hätte er im Handumdrehen gepackt!

 

 

4. April 2021

 

 

20. März 2021

 

 

19. März 2021

 

 

1. Oktober 2020

 

 

29. September 2020

 

 

28. September 2020

 

 

20. September 2020

 

 

6. August 2020

 

Dookie ist ein hübsches Kerlchen mit Charakter, der im Frühling 2020 gemeinsam mit Carina und ihren Welpen ins Tierheim in Schumen kam. Der liebe Kerl kommt aus schlechter Haltung. Er wurde an einer kurzen Kette gehalten und nicht gut versorgt. Eine aufmerksame Nachbarin machte Meldung ans Tierheim, so dass unsere Tierheimleiterin mit den Besitzern „verhandeln“ und Dookie glücklicherweise mitnehmen durfte. Eines ist klar: Dookie wird nie mehr an einer Kette liegen!

 

Wir schätzen den feinen Rüden auf 2-3 Jahre (geb. ca. Februar 2018). Er ist ein aktives und bewegungsfreudiges Kerlchen und möchte bewegt werden. 

 

Mit seinen Artgenossen ist er verträglich und spielt auch gern mit dem einen oder anderen Freund. Allerdings muss man sagen, dass er in seiner Hundegruppe schon der „Chef“ ist, aber er ist keineswegs böse, hat eben nur einen starken und durchsetzungsfähigen Charakter. 

 

Dookie lief schon bei unserem ersten, kurzen Ausflug wirklich prima an der Leine mit. Er hat ein offenes, freundliches Wesen und ist einfach ein toller Hund! 

 

Er ist auch schon gechipt, geimpft und kastriert und würde das Tierheim lieber heute als morgen gegen ein gemütliches Körbchen und liebevolle Menschen tauschen. An der Kette hat Dookie die längste Zeit seines Lebens gelebt, das ist für immer vorbei!

 

 

7. Juli 2020

 

 

29. Juni 2020

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Avalon wartet seit mittlerweile über 2 Jahren im Tierheim. Diese Zeit hat der liebe Rüde genutzt um Vertrauen zu uns Menschen aufzubauen. Nun möchte er endlich seinen Zwinger verlassen und in seinem ersten richtigen Zuhause ankommen.

 

 

Amba hatte großes Glück und durfte schon vor einiger Zeit eine Pflegestelle in Deutschland beziehen. Sie öffnet sich dort Schritt für Schritt und erkundet ihre neue Welt. Zu gerne würde die zurückhaltende Hündin endlich richtig ankommen - dazu fehlen Amba nur noch ihre Menschen.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".