Corvin (männl., geb. ca. Juli 2020) - ist ein kleiner „Spring-ins-Feld“

 

16. April 2021

 

Corvin ist mittlerweile gut bei uns angekommen und entspannt sich immer mehr. Sein Kuscheltier liebt er von Anfang an. Auf seinem Kuschelkissen träumt er von seinen aufregenden Erlebnissen. 

 

 

11. April 2021

 

 

 

 

 

 

9. April 2021

 

Der quirlige Corvin durfte heute dem Tierheim in Schumen, in dem er seine ersten Lebensmonate mit seinen Kameraden verbracht hat, für immer den Rücken kehren und ist die lange Reise nach Deutschland angetreten.

 

27. März 2021

 

Corvin ist ein kleiner „Spring-ins-Feld“, der immer gute Laune hat und diese auch in Windeseile verbreitet! Man lässt sich von ihm gerne anstecken und hätte Lust, mit ihm über Wiesen zu tollen. Nur gibt's die nicht in Schumen, nicht in der Nähe des Tierheimes.  

 

Seinen Namen hat er seiner Fellfarbe zu verdanken, denn das lateinische Wort corvus bedeutet der kleine Rabe. Klein ist Corvin mit seinen aktuell 40 cm und mit seinen knappen neun Monaten (geb. ca. Juli 2020) auch noch und wird es wohl auch bleiben.  

 

Er ist von Welpenalter an im Tierheim in Schumen und dort leider sehr isoliert aufgewachsen. Umso dringender ist es, dass er das Tierheim endlich verlassen und gegen ein liebevolles Zuhause eintauschen darf, in dem er ganz viele neue Eindrücke sammeln und sich junghundegerecht entwickeln kann. Die nötige Offenheit und Neugierde bringt der kleine Kerl mit! 

 

Corvin ist ein fideler Junghund, der einfach losstürmt und vor Freude und Aufregung quietscht. Seinen ersten Ausflug an der Leine hat er tapfer mitgemacht, aber es war deutlich zu spüren, dass er sehr aufgeregt war. Wir könnten uns durchaus vorstellen, dass Corvin auch mit älteren und bereits verständigen Kindern seinen Spaß hätte. Schlechte Erfahrungen hat er keine gemacht. Mit coolen Katzen, die sein Temperament aushalten, könnte man ihn sicher vergesellschaften.  

 

Corvin ist gechipt, geimpft und kastriert. Er würde das Tierheim gerne im Schnellgang verlassen, lieber heute als morgen! 

 

 

23. März 2021

 

 

2. März 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Dringend: Purita hatte großes Glück und durfte vor wenigen Monaten nach Deutschland reisen. Die clevere Hündin bringt viel Lernbereitschaft mit und genießt den intensiven Kontakt zum Menschen sehr. Leider musste Purita ihr Zuhause wieder verlassen und wartet nun in einer Pension auf hundeerfahrene Menschen, die ihr mit konsequenter Führung die aufregende Welt zeigen.

 

Jonah wartet nun schon eine ganze Weile auf seiner Pflegestelle auf seine Menschen. Er braucht hundeerfahrene Bezugspersonen, die ihn liebevoll und ruhig, souverän führen, damit er die Sicherheit bekommt, die er so dringend benötigt.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".

 

 


Grund zur Hoffnung e.V.