Carlotta (weibl., geb. ca. Juni 2014) - wurde vermutlich ausgesetzt

 

19. Januar 2021

 

 

15. Januar 2021

 

Carlotta kam schon in einem schlimmen Zustand ins Tierheim und wurde zunächst gegen die Hautauffälligkeiten behandelt. Leider brachte die Behandlung nur minimale Fortschritte, weshalb wir hier weitere Diagnostik durchführen mussten. Es wurde eine Biopsie entnommen, da Carlotta unter einem solch starken Juckreiz litt, dass sie sich wund kratzte. Nun hoffen wir, dass die allergische Reaktion durch die Medikamte zurückgeht und ihr Fell wieder nachwächst.

 

 

11. Januar 2021

 

 

10. Januar 2021

 

 

8. Januar 2021

 

Carlotta musste glücklicherweise nur ein knappes halbes Jahr im Tierheim in Schumen verbringen - von jetzt an geht es bergauf! Sie muss nur noch die lange Reise im Transporter hinter sich bringen, dann hat sie es geschafft!

 

 

2. Dezember 2020

 

Carlotta ist eine auffallende, nordische Schönheit. Ein Mann fand sie im Juli 2020 auf der Straße in dem Dorf Lozevo und brachte sie ins Tierheim in Schumen. Wir vermuten, dass sie ausgesetzt wurde. Sie litt unter Irritationen auf der Haut, vermutlich Räude, und wurde im Tierheim umgehend dagegen behandelt. Bald besserte sich ihr Zustand uns sie konnte kastriert, gechipt und geimpft werden.

 

Wir schätzen Carlotta auf etwa 6-7 Jahre (geb. ca. Juni 2014), sie ist also in einem angenehmen Alter, nicht mehr zu wild und aufgedreht, aber noch sportlich, um schöne, längere Runden zu drehen. Da das nordische Blut in ihren Adern nicht zu verkennen ist, ist körperliche Auslastung sehr wichtig für Carlotta. Sie lief gerne an der Leine mit und zeigte, dass ihr Bewegung Spaß macht.

 

Sie teilt den Auslauf mit Hündinnen und Rüden und zeigt sich verträglich, wenn es ans Futtern geht, verteidigt sie ihre Ressourcen doch auch vor ihren Artgenossen.

 

 

4. Oktober 2020

 

 

2. Oktober 2020

 

 

1. Oktober 2020

 

 

29. Juli 2020

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Jenna wartet mittlerweile im Tierheim so lange wie kein anderer Hund auf ihr eigenes Zuhause und wir haben das Gefühl, dass sie im letzten Jahr die Hoffnung etwas aufgegeben hat. Die große Hündin ist sehr menschenbezogen und genießt jede Aufmerksamkeit von uns. Wir wünschen uns für Jenna standfeste Menschen, die ihr geduldig und liebevoll die Welt außerhalb des Tierheims zeigen. Wir sind uns sicher, dass Jenna dann noch einmal so richtig aufleben würde...

 

Hilde sucht Menschen mit einem großen Herzen. In einer komplizierten OP wurde der lieben, agilen Hündin eine Schwellung am Hals entfernt und der Befund ist leider ungewiss. Zu traurig wäre es, wenn unsere süße, wilde Hilde deshalb ihre restliche Lebenszeit im Tierheim fristen müsste. Die liebe Hündin ist bewegungsfreudig und immer gut drauf und sucht auf diesem Wege verständnisvolle Menschen, die ihren Lebensweg mit ihr teilen möchten...

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".

 

 


Grund zur Hoffnung e.V.