Bambam (männl., geb. ca. September 2019) - ist ein feines Kerlchen und hat sich ganz toll entwickelt

 

 

17. Juni 2021

 

Bambam geht es gut und es läuft mit der Ersthündin Lie optimal. :)

 

Bambam heißt jetzt Haku und hat sich gut eingewöhnt. Mit Ersthündin Lie spielt er mehrmals am Tag gerne. Auch wenn er versucht Lie von ihrem Thron durch aufsteigen zu entmachten, zeigt sie ihm seine Grenzen, ist aber sonst sehr tolerant gegenüber Haku (gerade wenn er mal wieder zum dritten mal in ihr Ohr oder in die Hinterläufe beißt). Er genießt bei ihr seine Narrenfreiheit und es sieht fast nach einer Mutter-Sohn Beziehung aus. Anfängliche Ängste auf der Hundewiese hat er abgelegt und durch das „Training“ mit Lie im Garten und zu Hause ist sein Selbstbewusstsein gestärkt, welches ihm erlaubt auch größere Hunde auf der Hundewiese herauszufordern. Durch seine erworbene Schnelligkeit kann er jedoch jederzeit seinen Rückzug antreten und sich hinter seinen Besitzern verstecken.

Seine Skepsis gegenüber Straßenbahnen und S-Bahnen ist mittlerweile auch verflogen. Aufzüge sind nach seiner Meinung eine bahnbrechende Erfindung der Menschheit. Treppen hingegen ein Relikt der Vergangenheit, welche nur im äußersten Notfall verwendet werden sollten.

 

Eines seiner größten Hobbys sind Gegenstände mit nach Hause zu bringen. Nach langer Diskussion mit seinen menschlichen Mitbewohnern konnte man sich auf das Mitnehmen von Stöcken bis vor die Tür einigen.

Ansonsten hat er viele Kommandos gelernt und auch wenn Geduld nicht zu seinen Stärken gehörten, ist es besser geworden.

Wir besuchen die Hundeschule, sobald es coronabedingt wieder möglich ist.

 

Jetzt freut er sich erstmal auf seinen ersten Urlaub im bayrischen Wald mit seinen Besitzern in einem Ferienhaus mit eigenem, eingezäunten Garten

 

Viele Grüße

Familie F.

 

 

23. Januar 2021

 

 

13. Januar 2021

 

 

 

 

 

8. Januar 2021

 

Bambam hat es endlich auch geschafft und durfte das Tierheim in Schumen für immer verlassen. Er ist die lange Reise nach Deutschland und in ein besseres Leben angetreten!

 

16. November 2020

 

 

4. Oktober 2020

 

Bambam misst ca. 52 cm.

 

 

1. Oktober 2020

 

 

23. September 2020

 

 

7. September 2020

 

 

23. Juli 2020

 

Unser Bambam ist ein freundliches Kerlchen, das noch ein bisschen Mut packen muss! Aber mithilfe lieber und einfühlsamer Menschen wird ihm das gelingen, da sind wir uns ganz sicher!

 

Bambam wurde ca. im September 2019 geboren, sein Zahnwechsel ist seit kurzem durch. Der feine Kerl hat ein kürzeres Schwänzchen und misst etwa 50 cm. Für uns sieht Bambam aus, als ob Schäferhund in seiner Ahnentafel mitgemischt hat, aber wir können das natürlich nie genau sagen.

 

Wir müssen ihn noch in seinem Auslauf fangen, wenn wir ihn rausholen wollen, denn die Skepsis Menschgen gegenüber ist noch vorhanden. Er baut recht schnell Vertrauen auf, denn beim zweiten Spaziergang hat er schon nach seiner Gassigängerin geschaut. In neuen Situationen oder fremden Menschen gegenüber muss man aber noch mit einer gewissen Unsicherheit rechnen. Diese zeigt sich auch noch an der Leine, aber Bambam hat Potential und entwicklet sich, denn beim zweiten Ausflug außerhalb der Tierheimzäune war er schon entspannter.

 

Bambam hat hinten X-Beine, aber das stört ihn nicht weiter. Die Haltung kann sich noch etwas verbessern, wenn sich bei regelmäßiger Bewegung die Muskeln aufbauen, die im Moment nur minimal vorhanden sind.

 

Bambam ist absolut verträglich mit seinen Artgenossen und teilt friedlich den Auslauf mit ihnen. Für den lieben Rüden wünschen wir uns einen eher ruhigen Haushalt ohne Kinder. Seine Menschen sollten Geduld und Einfühlungsvermögen mitbringen, um den feinen Kerl in der Eingewöhnungsphase langsam an alles Neue heranzuführen. 

 

Er ist gechipt, geimpft und kastriert und könnte jederzeit ausreisen.

 

 

11. Juli 2020

 

 

8. Juli 2020

 

 

7. Juli 2020

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Theda hat nun endlich etwas Glück verdient! Die sanfte Hündin wurde eines Nachts böse in ihrem Auslauf gebissen und schwer verletzt - lange bangten wir um ihr Leben. Doch Theda ist eine Kämpferin und baut durch diesen Vorfall langsam Vertrauen zum Menschen auf. Wer möchte ihren Mut und ihre Ausdauer mit einem Zuhause belohnen?

 

Watson ist ein kuscheliger Eisbär. Der freundliche Rüde liebt Menschen über alles und würde alles geben, um ständig in ihrer Nähe sein zu dürfen.

Bei Artgenossen entscheidet die Symphatie und daher sehen wir Watson als Einzelhund und wunderbaren Begleiter.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".