Arik (männl., geb. ca. Mai 2018) - ist ein starker Begleiter und im Tierheim vollkommen unterfordert

 

7. Juni 2021

 

Arik durfte heute in seine Endstelle ziehen - er wird seine neu gefundenen Freundinnen sicher ein wenig vermissen, aber sie wohnen nicht weit von seinem neuen Domizil entfernt und wer weiß, vielleicht gibt es nach einer gewissen Zeit auch mal gemeinsame Spaziergänge!

 

 

4. Juni 2021

 

 

2. Juni 2021

 

 

25. Mai 2021

 

Unser Prince Charming Arik hat seinen dritten Geburtstag vermutlich so schön verbracht wie keinen zuvor. Auf seiner Pflegestelle fühlt er sich sichtlich wohl und, wie uns berichtet wird, ist jeder von seiner liebenswerten, freundlichen Art verzaubert, der ihn sieht.

 

Arik kommt wunderbar mit anderen Hunden aus, er sucht den Kontakt mit ihnen und spielt sehr gern. Nicht nur die beiden Hündinnen von der Pflegestelle mag er, auch sämtliche Hunde, die er auf Spaziergängen trifft. Arik kann gut als Einzelhund vermittelt werden, da er sich auch stark an seine Menschen bindet, aber Hundekontakte, ob auf gemeinsamen Spaziergängen oder in einer Hundeschule, sind sehr wichtig für ihn. Er läuft inzwischen schon zwei Stunden ohne Schwierigkeiten und wäre, nach einer Eingewöhnung, bestimmt auch ein guter Partner fürs Joggen.

 

Seine Pflegeeltern erzählen, dass Arik ihnen auf Schritt und Tritt folgt. Er ist anhänglich und lernt sehr schnell. Ein pfiffiges Kerlchen, das gefördert werden möchte. Aber auch Zuwendung und Streicheleinheiten dürfen nicht zu kurz kommen.

 

Stubenrein ist er schon und fährt auch wunderbar im Auto mit. Über die Rampe steigt er schon von selbst ins Auto der springt auf die Rückbank.

 

Arik ist ein richtig feiner Kerl, für den es nichts Schöneres gäbe, als eine Endstelle zu finden, viel Zeit mit seinen Menschen zu verbringen und auch noch regelmäßig Kontakt zu Artgenossen zu haben!

 

 

23. Mai 2021

 

 

21. Mai 2021

 

 

20. Mai 2021

 

 

18. Mai 2021

 

 

17. Mai 2021

 

 

16. Mai 2021

 

Nach dem Toben wird sich erst mal ausgeruht.

 

 

14. Mai 2021

 

Arik war nicht lange im Tierheim in Schumen - er wurde entdeckt und hat eine Pflegestelle gefunden!

 

 

4. Mai 2021

 

 

2. Mai 2021

 

 

30. April 2021

 

 

6. April 2021

 

 

4. Mai 2021

 

Unser Hundefänger hat den lieben Arik (geb. ca. Mai 2018) auf der Straße aufgegriffen und zur Kastration ins Tierheim in Schumen gebracht. Wir haben ihn zur Vermittlung behalten, weil er eindeutig keiner von den wilden Hunden ist, die keine Lust auf Menschen haben. Arik wünscht sich eine Menschenfamilie, sehr. Das merkt man daran, dass er sich gerne an freundliche Menschen klebt, die in seine Nähe kommen. Sollten diese ihn auch noch streicheln, wechselt die Klebkraft dabei von „Bastelkleber“ zu „Industriekleber“ – es ist ihm sehr ernst mit der Familienfindung. Er ist unglücklich im Tierheim, aber das lässt er nicht an seinen Artgenossen aus. Mit ihnen ist er gut sozialisiert.

 

Das ist die eine Seite von Arik. Die andere ist, dass er ein sehr athletischer Hund ist und mit 57 cm und seinen ganzen Muckis gute 30 kg auf die Waage bringt. Sein Mensch muss also stark genug sein, um ihn zu halten. Außerdem muss er ausgelastet werden. Als Jagdhund-Mix genügen Arik kurze Gassigänge nicht. Er muss ausgepowert werden und sollte auch Angebote für Kopf- und Nasenarbeit bekommen. Lesen Sie gerne den Erfahrungsbericht Auslastungsmöglichkeiten für Jagdhunde, den eine Adoptantin über ihren Weimaraner-Rüden geschrieben hat.

 

Arik ist kastriert, gechipt, geimpft und bereit für ein Leben voller Action. Viele gute Action-Filme fangen mit einem fensterlosen Van und einem Transport über die Grenze an, nicht? Und wir suchen jetzt das perfekte Happy End.

 

 

23. März 2021

 

 

20. März 2021

 

 

19. März 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Elba wartet nun schon über drei lange Jahre im Tierheim auf ihre Chance. Die liebe Hündin hat sich ganz toll entwickelt und wir hoffen, dass ihr Mut und ihre Ausdauer belohnt werden und sie auf diesem Wege erfahrene Menschen findet, die Elba zeigen möchten, wie schön ein Hundeleben sein kann...

 

Rockili hatten wir bereits vor kurzer Zeit hier vorgestellt, aber leider hat sich für ihn noch nichts ergeben.

Der liebe, einjährige Rüde musste seine gesamte Kindheit im Tierheim verbringen und möchte nun endlich die Welt erkunden...mit seinen Menschen!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".