Thalia (weibl., geb. ca. Juli 2019) - die schwächste der Welpengruppe

 

 

 

28. Juni 2020

 

Thalia hat ihre Familie gefunden und durfte heute in ihre Endstelle ziehen! Wir freuen uns sehr, dass sie nun ankommen darf und nicht mehr umziehen muss!

 

 

10. Juli 2020

 

Medizinisches Update von Thalia:

 

Kurz nach der Ankunft auf ihrer Pflegestelle stand für Thalia ein Besuch bei unserem Tierarzt an, da wir sie noch einmal gründlich untersuchen lassen wollten um zu sehen, ob es irgendetwas gibt, mit dem wir sie unterstützen könnten. 

Ihr Muskelzucken im Bauchraum war sehr stark, wenn sie sich hinlegte und sie zeigte vorne und hinten leicht verzögerte Reflexe. D.h., dass Thalia in einigen Bewegungen leicht "eingeschränkt" war. Dies zeigte sich u.a. beim Treppensteigen, da hatte sie leichte Schwierigkeiten. 

 

Gestern wurde sie dem Tierarzt noch einmal vorgestellt und das Zucken hat etwas abgenommen, aber verschwinden wird es nicht. Motorisch hat Thalia sich positiv entwickelt, sie kommt die Treppen jetzt schon viel besser hoch als noch vor zwei Wochen.

 

Wir können keine Wunder erwarten, aber wir freuen uns sehr über diese positive Entwicklung! Thalia hat auch in der Tierarztpraxis alle um ihre kleinen Pfoten gewickelt und verzaubert.

 

Nun muss sie nur noch IHRE Familie finden!

 

 

8. Juni 2020

 

 

4. Juni 2020

 

Unsere Thalia misst aktuell 40 cm und wiegt 9,5 kg. Sie ist ein absolut handliches, angenehmes Hundemädchen. Sie ist sportlich, neugierig, verspielt, aufmerksam, freundlich und zutraulich. Alle Adjektive, du zu einer positiven Hundebeschreibung passen, kann man für Thalia verwenden. 

Ja, sie ist gefräßig, will vielleicht noch ein paar Zentimeter wachsen. Wenn ich das Futter vorbereite, ist sie sofort bei mir, streckt sich manchmal hoch zum Tisch. Sie bellt aber nicht. Bellen ist nicht ihre Sache. In den zehn Tagen, die sie nun bei mir ist, hat sie, soweit ich es mitbekommen habe, zwei "Worte" gebellt. 

 
Thalia sieht aus wie ein Jagdhund und benimmt sich auch so. Wenn sie eine neue Strecke läuft, hat sie das Näschen immer am Boden. Wir gehen oft die gleichen Runden, da bleibt ihr Verhalten unauffällig.
 
Es gab schon viele Begegnungen mit anderen Hunden und Menschen, aber noch nie Ärger. 
Sie ist echt goldig, ein Langschläfer und auf dem bestem Weg stubenrein zu werden. Seit einigen Tagen gab es keinen "Unfall" mehr.  :)
Sie kann schon Treppen laufen, sogar eine offene, und mit unserem Toni bleibt sie auch durchaus mal alleine zu Hause.
25. Mai 2020

 

24. Mai 2020

 

 

23. Mai 2020

 

Thalia ist auf ihrer Pflegestelle in 61184 Karben angekommen.

Nach dem Gassigang hatte sie erst einmal mächtig Hunger!

 

 

 

 

 

22. Mai 2020

 

Unsere süße Thalia hatte heute großes Glück und durfte sich auf den Weg nach Deutschland machen. Dort wartet sie dann auf einer liebevollen Pflegestelle auf ihre eigene Familie.

 

24. April 2020

 

Thalia ist eine ca. 10 Monate junge Hündin (geb. ca. Juli 2019), die im vergangenen Herbst gemeinsam mit ihren drei Schwestern in einem Karton im Tierheim in Schumen abgegeben wurde. Glücklicherweise war aber ein Platz auf einer Pflegestelle in der Nähe von Schumen frei und sie konnte mit ihren Schwestern erst einmal dorthin umziehen. Auf dieser Pflegestelle verbrachte sie ihre ersten Lebensmonate in Gesellschaft gleichaltriger Hunde. Dadurch ist sie sehr gut sozialisiert und versteht die Hundesprache.

 

Im Vergleich zu ihren Schwestern ist Thalia die kleinste und schwächste. Alle vier hatten wohl eine Staupe-Infektion, die jedoch nicht offensichtlich war und keine Symptome zeigte. Der Körper scheint den Virus gut bekämpft zu haben. Einzige Indizien für diese Infektion sind ein Tick, der zurückgeblieben ist, denn alle vier zucken leicht und weisen die für Staupe typischen Schmelzdefekte an den Zähnen auf. Ansonstenist ihnen nichts anzumerken und sie sind fröhlich und fidel...

 

Thalia ist noch etwas zurückhaltend, aber ist noch jung genug, um ganz viele neue Eindrücke zu sammeln und sich gut zu entwickeln. Den Kontakt zu Menschen ist sie gewohnt und ist sehr lieb mit ihnen. In ihr fremden Situationen ist sie aber noch sehr vorsichtig und zurückhaltend. Peu à peu wird Thalia nun an Halsband, Leine und an erste Gassi- Versuche gewöhnt.

 

Thalia sucht liebevolle Menschen, die ihr etwas Zeit geben anzukommen und sie behutsam an alles Neue heranführen. Die niedliche Hündin ist gechipt, geimpft und wird in Kürze kastriert. Für den nächsten Transport nach Deutschland steht sie in den Startlöchern – wenn sie bis dahin entdeckt wird!

 

 

8. März 2020

 

 

2. März 2020

 

 

19. November 2019

 

 

14. Oktober 2019

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

DRINGEND Hitoshi hatte großes Glück. Im Juni durfte er nach Deutschland in sein erstes eigenes Zuhause reisen. Doch leider funktioniert es mit den vorhandenen Hunden nicht. Das kann auch daran liegen, dass der liebe Rüde starke Schmerzen hatte, denn wir fanden heraus, dass er an Spondylose leidet. Er ist somit zu einem Notfall geworden, der nun dringend ein Plätzchen sucht, an dem er zur Ruhe kommen und glücklich werden darf.

 

Merja blüht auf ihrer Pflegestelle so richtig auf. Die liebe Hündin hat schon einiges an Gewicht verloren, aber eine ganze Menge Lebensfreude und Aktivität dazugewonnen. Zu ihrem großen Glück fehlt ihr jetzt nur noch ihre eigene Familie, der Merja beweisen darf, was für eine treue und liebevolle Begleiterin sie ist.

 

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".