Neyo (männl., geb. ca. Dezember 2013) - ein echter Hingucker mit "Schmuse"häubchen

 

12. November 2020

 

Neyo ist soooo lieb!

 

6. November 2020

 

Nach über 1 Jahr wurde Neyo endteckt und er durfte ausreisen!

 

 

29. September 2020

 

 

21. September 2020

 

 

17. August 2020

 

Unser Neyo ist ein echter Traumhund – trotzdem sitzt er schon über ein Jahr im Tierheim in Schumen. Wir können absolut nicht verstehen, warum er so lange unentdeckt geblieben ist… 

 

Über unseren geschätzt etwa 7-jährigen Neyo (geb. ca. Dezember 2013) können wir nur Gutes sagen: Er ist total offen, freundlich und extrem menschenbezogen. Sobald wir seinen Auslauf betreten, weicht er einem nicht mehr von der Seite. Kuscheln mit dem Menschen ist das Allergrößte für den lieben Kerl. Er wirft sich immer auf den Rücken und streckt uns seinen Bauch für das Verwöhnprogramm entgegen. Davon kann Neyo gar nicht genug bekommen, am liebsten wären ihm in seinem zukünftigen Zuhause ganz viele Hände zum Streicheln und Kraulen!  

 

Mit seinen Artgenossen beiderlei Geschlechts ist Neyo total verträglich. 

 

Neyos Zähne sind ziemlich abgerieben, vermutlich hat er in seinem vorherigen Leben auf der Straße Steine oder sonstige harte Dinge gekaut. Sein Gebiss haben wir im März 2020 gründlich untersucht und ihm dabei gleich Zahnstein entfernt. 

Sein rechtes Auge ist auch schon milchig-trüb und wir gehen davon aus, dass seine Sehkraft auf diesem Auge eingeschränkt ist, was ihn aber in keiner Weise zu stören oder zu beeinträchtigen scheint. 

 

Wenn es für einen kurzen Spaziergang nach draußen geht, ist Neyo Feuer und Flamme. Endlich darf er mit einem Menschen etwas unternehmen! Eventuell braucht der hübsche Rüde beim Gassi gehen aber noch etwas Übung, denn er legt sich immer wieder einmal hin und möchte einfach nur gestreichelt werden. 

 

Bei unserem letzten Aufenthalt ist uns aufgefallen, dass er beim Laufen sein rechtes Vorderbein entlastet. Möglicherweise hat er in diesem Bein eine beginnende Arthrose, wir können es aber nicht genau sagen. Joggen oder stundenlangen Wanderungen würden Neyo eher überfordern, aber gemütliche, gerne auch etwas längere Spaziergänge wären wunderbar. Neyo darf im neuen Zuhause auch gerne etwas abspecken. 

 

Eines ist sicher: Neyo ist ein toller Hund und würde sich bestimmt gut in einem neuen Zuhause zurechtfinden. Seine Menschen sollten viel Zeit für ihn haben und ihn langsam ankommen lassen. Nach so vielen Jahren auf der Straße muss er alles, was zu einem Leben in einem „modernen Hausstand“ gehört, erst lernen. 

 

Er ist gechipt, geimpft und kastriert und damit jederzeit ausreisebereit!

 

 

9. Juli 2020

 

 

5. Juli 2020

 

 

4. Juli 2020

 

 

25. Februar 2020

 

 

18. September 2019

 

 

30. August 2019

 

Hallo, ich bin Neyo (mit der Ohrmarke No. 811) und ein Rüde. Auch wenn ich jetzt kastriert bin. Mein Alter verrate ich nicht. Na ja, sagen wir so mittelalt. Die Menschen schätzen mich manchmal älter, weil meine Zähne angeblich schlecht und abgeschabt sind. Und dann finden sie mich aber doch noch jung, weil ich ganz spritzig und quirlig sein kann. :-) Also als grobe Angabe wird vermutet, dass ich im Dezember 2013 geboren sein könnte…

 

Ich habe zuletzt auf der Straße in einem Vorort von Schumen gelebt. Die eine nette Frau, die vor kurzem zu Besuch ins Tierheim kam, kann das bestätigen. Sie erinnert sich noch an mich. Wahrscheinlich hat sie mich an meinem besonderen Aussehen wieder erkannt. Ich habe sie auch gleich wieder erkannt, denn sie hat mir manchmal Futter gebracht. 

 

Ich lebe jetzt schon seit Mai hier, aber solche rotbraunen Hunde wie mich sind im Tierheim nur gaaanz selten zu sehen. Ich bin ein echter Mischling! Hoffentlich gefalle ich einem Menschen und dann ist das Geheimnis um mein Alter gar nicht mehr so wichtig. Ich bin recht vertraut im Umgang mit Menschen. Um zu zeigen, dass ich ganz friedlich bin lege ich mich gerne auf den Rücken. Damit ist vieles gesagt und man braucht gar keine Angst vor mir zu haben. Im Gegenteil: Ich liebe die Nähe von Menschen und suche auch ein bisschen danach. Es ist schwierig hier im Tierheim. Es kommt so selten jemand vorbei und Zeit hat im Grunde keiner. Ich würde mir aber so gerne mal wieder den Bauch kraulen lassen....... 

 

Die Hunde in meinem Auslauf (meist Rüden) würde ich als Kumpels bezeichnen, denn ich verstehe mich mit allen prima. Trotzdem ist es nicht so richtig schön hier. Es ist viel lauter als ich es gewohnt bin. Ja und die Menschen fehlen mir. Hoffentlich darf ich bald wieder weg. 

Ich starte hiermit einen Aufruf nach netten Menschen, für die ich ein Begleiter sein darf. Ich versuche mich auch wirklich gerne allem anzupassen, das liegt in meiner Natur und mir am Herzen. 

 

Meine Pfleger sagen, ich bin auch schon ausreisebereit, denn kastriert bin ich, gechipt und geimpft auch schon. Das Köfferchen ist schnell gepackt, denn was soll ich schon mitnehmen. Die Erinnerungen an mein Leben auf der Straße lasse ich gerne zurück!

 

 

4. August 2019

 

 

1. August 2019

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Cosma ist eine wunderschöne, sensible Jagdhündin, die sich im Tierheim ruhig und sehr lieb zeigt. Sie freut sich über jeden Menschenkontakt und ist auch mit Artgenossen verträglich. Ihr kurzes Fell und ihr sensibles Wesen machen es Cosma im Winter sehr schwer im Tierheim. So sehr würden wir uns wünschen, dass sie endlich ihren ersten Winter voller Wärme und Zuneigung in einem eigenen Zuhause verbringen darf...

 

Rasputin hatte es bisher nicht leicht im Leben. Er ist nun schon zum zweiten Mal im Tierheim und musste davor eine schreckliche Zeit lang an der Kette leben. Der liebe Rüde ist sehr menschenbezogen und würde gerne endlich mehr von der Welt sehen. Wir wünschen uns, dass Rasputin erfahrene Menschen findet und endlich in eine positive Zukunft starten kann....

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".