Nelson (männl., geb. ca. April 2013) - packt all seinen Mut zusammen

 

28. September 2020

 

Hallo Frau Albert,

Nelson lebt jetzt schon seit einigen Tagen bei uns und er scheint sich hier

mittlerweile wohl zu fühlen. Wir alle machen Forstschritte, und auch

wenn es manchmal einen Schritt zurück geht, läuft es insgesamt sehr gut

(im Jugendzentrum verhält er sich sogar vorbildlich, als wenn er seit

Monaten nichts anderes machen würde).

 

Er scheint auch selbstsicherer zu werden, denn mittlerweile knurrt er

andere Hunde an, die er nicht mag.

Vielen Dank für alles und Ihnen eine gute Zeit.

 

Mit freundlichen Grüßen

Monika, Norbert und Nelson

 

20. September 2020

 

Nelson ist gut in seinem neuen und endgültigen Zuhause angekommen. Nach so vielen Jahren im Tierheim hat er es endlich geschafft und hat seine Familie gefunden.

 

30. August 2020

 

 

21. August 2020

 

 

3. August 2020

 

Nelson, in Menschenjahren Anfang 50, 7 Jahre in Hundejahren, sucht PartnerIn zum Seele baumeln lassen!

 

Hast du auch keine Lust auf einen hektischen Alltag und Terminstress?

Freizeit bedeutet für dich nicht Kilometer durch die Prärie zu wandern, sondern einfach gemütlich im Garten in der Hängematte zu schaukeln? Ziehst du auch einen entspannten Tag am See einer hektischen Städtetour vor? Dann bin ich dein Hund!

Ich liebe alle Lebewesen von klein bis groß und behandle jeden mit Respekt und Vorsicht, denn so möchte ich auch behandelt werden! Ich bespaße auch gerne die Jugend, das hält mich fit!

 

Ich bringe alle Basics mit, von Leinenführigkeit über das Autofahren bis hin zur Stubenreinheit. Ich werde gerne verwöhnt und bin nach einer kurzen Kennenlernphase sehr aufgeschlossen. Für kulinarische Aufmerksamkeiten bin ich jederzeit zu haben!

 

Da ich körperlich in Bestform bin, bin ich gespannt, was das gemeinsame Leben mit Dir für mich bereithält!

 

 

23. Juli 2020

 

 

19. Juli 2020

 

 

 

17. Juli 2020

 

Unser lieber Nelson wartet seit 3 Jahren auf diese Chance und hat all seinen Mut zusammen genommen. Jahr für Jahr hat er sich weiterentwickelt und gezeigt, dass er den Kontakt zu uns Menschen wünscht und genießt. Nun durfte er heute endlich in den Transporter hüpfen und sich auf den Weg zu seiner erfahrenen Pflegestelle machen. Hier darf er in Ruhe ankommen, aufleben und auf seine Für-Immer-Familie warten.

 

4. Juli 2020

 

 

13. April 2020

 

Nelson (geb. ca. April 2013) gehört für uns zu den ganz besonderen Geschichten. Er kam schon 2017 ins Tierheim in Schumen und lebt seitdem dort. Er war anfangs so ängstlich, dass wir nicht gedacht hätten, dass er jemals zur Vermittlung stehen würde. Im Oktober 2017 zeigte er erstmals verhaltenes Interesse an uns. Er wollte uns so gerne näher kommen, aber sein Mut reichte noch nicht ganz und die Angst überwog noch.

 

Nach und nach fasste Nelson Vertrauen und kam immer ein Stückchen näher. Er hat ein so rührendes Wesen, er ist einfach nur lieb und freundlich zu Zwei- und Vierbeinern. Mit seinen Artgenossen spielt er sowieso gerne: Nachlauf, Zerrspiele, Kabbeln. Es wäre noch das erste Mal, dass er einem anderen Hund die Zähne zeigen würde! Und das, obwohl er mit sienen rund 56 cm schon zu den größeren Hunden gehört.

 

Nelson besticht absolut durch sein liebenswertes Wesen. Er ist zurückhaltend, aber offen. Wenn der Knoten erst einmal geplatzt ist, wird Nelson seinem Menschen nicht mehr von der Seite weichen. Bisher ist es noch so, dass er freudig auf uns zugerannt kommt, wenn wir den Auslauf betreten, dann aber plötzlich vor seinem Mut erschrickt und doch noch mal den Rückwärtsgang einlegt. Aber wir sind uns sicher, dass er an der Seite eines souveränen Menschen schnell und viel lernen wird!

 

An der Leine läuft er mittlerweile auch prima mit und genießt die seltenen Spaziergänge außerhalb des Tierheims. Auch dort ist er zu allen Hunden, die er trifft, freundlich.

 

Da Nelson nun schon bald drei Jahre im Tierheim wartet und sich dermaßen positiv entwickelt hat, wünschen wir ihm so sehr, dass er dieses bald verlassen darf und ein Zuhause für immer findet! Bereit für die Ausreise ist er und könnte auf den nächsten Transporter nach Deutschland springen. Er ist gechipt, geimpft und kastriert.

 

 

10. März 2020

 

 

5. März 2020

 

 

4. März 2020

 

 

3. März 2020

 

 

29. Februar 2020

 

 

27. Februar 2020

 

 

24. Februar 2020

 

 

28. September 2019

 

 

20. September 2019

 

 

18. September 2019

 

 

4. August 2019

 

 

16. Juni 2019

 

 

24. April 2019

 

 

26. März 2019

 

Wir sind mächtig stolz auf unseren Nelson (No. 54)! Denn in den letzten Monaten hat er riesige Fortschritte gemacht und das freut uns sehr!

 

Nelson hat schon aufgegeben, die Tage zu zählen, die er im Tierheim in Schumen lebt. Es sind einfach viel zu viele Tage… Nelson wurde ca. im April 2013 geboren und lebt leider schon viele Jahre im Tierheim. Vom Aussehen her fällt er einem vielleicht nicht sofort auf, wenn man in seinen Auslauf kommt. Das kann aber auch daran liegen, dass man ihn früher nicht so oft zu Gesicht bekommen hat, da er sich eher im Hintergrund aufgehalten hat. 

Wenn man aber genauer hinguckt und ihn erlebt, sieht man, was er eigentlich für ein süßer Kerl ist. Mit einer Schulterhöhe von knapp 56 cm hat er eine schöne Größe! 

 

In der Vergangenheit war Nelson immer sehr ängstlich und ist vor den Menschen davongelaufen, wenn sie in seinen Auslauf kamen. Vor ein paar Monaten hat es bei ihm aber irgendwie „Klick“ gemacht und seitdem freut er sich richtig, wenn man am Zaun seines Auslaufs vorbeigeht. Nelson kommt dann zum Zaun, wedelt freudig mit seinem Schwanz und leckt unsere Hand durch den Zaun.

 

Wie man auf dem Video sieht, druckst er immer noch etwas herum und macht sich ganz klein, wenn man sich ihm nähert. Aber er kommt immer wieder ganz vorsichtig an, leckt kurz die Hand, freut sich sehr über die Zuneigung und läuft dann wieder schnell weg. Das ist so süß zu beobachten, wie die Zuneigung doch wieder siegt und er wieder zurückgerannt kommt. Die Momente, in denen er bei einem bleibt, werden dann auch immer länger. 

 

Nelson ist sehr liebesbedürftig und würde eigentlich so gerne richtig gestreichelt und geknuddelt werden. Noch ist er in solchen Momenten in seiner Unsicherheit etwas gefangen, aber wir sehen ganz viel Potenzial bei ihm! Mit etwas Geduld und Zeit wird Nelson mit Sicherheit auftauen und ein ganz anhänglicher und verschmuster Kerl werden.

 

Nelson ist mit den Rüden und Hündinnen, mit denen er in seinem Auslauf zusammen lebt, absolut sozialverträglich und geht Streit grundsätzlich aus dem Weg. Und dies ist keine Selbstverständlichkeit, denn der Alltag im Tierheim ist für die Hunde sehr anstrengend und die räumliche Enge ist wirklich nicht einfach für sie. 

 

Kürzlich hat unser Mitarbeiter Nelson mit auf einen Spaziergang außerhalb des Tierheims genommen und das hat er ganz prima gemacht! Und das, obwohl er in seinem Leben noch nie an der Leine geführt wurde und seit Jahren nichts außer seinem kleinen Auslauf gesehen hat. In Nelson steckt offensichtlich doch viel Mut und Potenzial! 

 

Wir freuen uns sehr, dass er nun endlich bereit für die Vermittlung ist! 

 

Nelson wird im neuen Zuhause vermutlich eine gewisse Zeit brauchen, um sich einzugewöhnen, da vieles neu für ihn ist und er natürlich noch unsicher ist. Aber er wird Vertrauen und eine Bindung zu seinem Menschen aufbauen, wenn er erst merkt, dass man ihm nur Gutes will und er sich auf den Menschen verlassen kann. 

 

Wir finden, dass sein Mut unbedingt belohnt werden muss – am besten mit einem Ausreiseticket! Wenn es nach Nelson gehen würde, lieber schon gestern als heute.

 

Nelson ist kastriert, gechipt und geimpft und könnte jeder Zeit ausreisen.

 

 

27. Februar 2019

 

 

25. Februar 2019

 

 

10. Februar 2019

 

Nelson mit Heather.

 

 

23. Juni 2018

 

 

31. März 2018

 

 

26. Oktober 2017

 

Nelson würde so gerne gestreichelt werden und Kontakt zum Menschen aufnehmen, aber er traut sich einfach noch nicht ganz...

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Osana sieht oft aus, als würde sie lächeln, wenn man ihr Aufmerksamkeit schenkt. Sie liebt den engen Kontakt zu Menschen sehr und orientiert sich an ihren Bezugspersonen, wenn sie in neuen Situationen verunsichert ist. Osanas Schwester hat bereits ihr großes Glück gefunden und nun wünschen wir uns für die liebe Hündin, dass sich auch endlich ihr großer Wunsch erfüllt...

 

Murphey ist ein kleiner Wildfang. Der liebe Bretone ist im Tierheim absolut unterfordert und wir wünschen uns, dass er endlich seinen Menschen findet, der mit ihm die Welt erkunden möchte. Murphey ist sehr sozialverträglich und freundlich, muss allerdings ausgelastet werden. Wenn es nach ihm geht, würde er sicher lieber heute als morgen sein Köfferchen packen...

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".