Naomi (weibl., geb. ca. September 2018) - war nicht mehr gewollt...

 

 

 

 

 

24. Januar 2020

 

Unsere süße Naomi hat so sehr gefroren im Tierheim und wir denken wir übertreiben nicht, wenn wir sagen, dass es ihr bestimmt einen wohliger Seufzer entlocken wird, wenn sie zum ersten mal in ihrem Leben in einem weichen, kuscheligen Körbchen liegen wird. Wir freuen uns so sehr, dass sich Naomis Unglück in großes Glück gekehrt hat und sie nun die Chance auf ein besseres Leben bekommen hat.

 

5. Dezember 2019

 

 

5. November 2019

 

Die kleine Naomi können wir jetzt auch “unser” nennen. Sie sollte im September 2019 von uns im Tierheim in Schumen kastriert werden, einer unserer Mitarbeiter holte die kleine Hündin sogar von ihrem Zuhause ab, dann wollten die Menschen Naomi nicht mehr zurück nehmen. Ist das nicht traurig?

Naomi lebte bei ihnen namenlos nur auf dem Hof und war sehr abgemagert als sie ins Tierheim kam.

 

Wir schätzen, dass sie ungefähr im September 2018 geboren wurde. Selbst das wussten die Besitzer nicht genau. Sie wiegt ungefähr 10 kg und ist nur 34 cm hoch. Also eine handliche kleine Portion. 

 

Naomi hat die Operation gut überstanden, war aber danach noch eine Weile ziemlich schwach und benommen. Jetzt aber ist sie wieder fit wie ein Turnschuh und flitzt mit den anderen Hunden durch ihren Auslauf. Naomi ist mit allen sehr verträglich.

 

Zlatina sagt, sie sei ein ganz süßes Mädchen und das glauben wir ihr aufs Wort. Naomi ist eine sehr, sehr freundliche Hündin und mag Menschen sehr.

Ausnahmen macht sie nur beim Tierarzt und den Helfern. Die kann sie alle gar nicht leiden und würde bei der Behandlung auch vor lauter Angst mal zubeißen. Naja, da kennen wir mehrere Kandidaten, die beim Tierarzt gerne den Rückwärtsgang einlegen.  :- )

 

Naomi hat einen kurzen Schwanz (stört sie aber nicht, wedeln kann sie trotzdem) und ziemlich dünnes Fell ohne dichte Unterwolle. Wir würden uns sehr freuen, wenn sie den kalten Winter nicht in Schumen verbringen müsste. Ein kuscheliges Körbchen würde sie auf jeden Fall einer Holzhütte vorziehen, wenn sie es denn kennen würde. Bisher hatte sie noch kein eigenes, aber das soll sich ja bald ändern.

 

Es dürfen sich auch gerne Familien mit etwas älteren Kindern melden. Wir können uns vorstellen, dass Naomi auch mit ihnen Freude hätte und umgekehrt.

  

Naomi ist gechipt, geimpft, kastriert und fix und fertig für die Ausreise.

 

 

29. September 2019

 

 

22. September 2019

 

Naomi nach der Kastration, ihr war noch etwas übel von der Narkose...

 

 

21. September 2019

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unser Kater Igor (geb. ca. Mai 2014) hat eine sehr schwere Zeit hinter sich. Nachdem er von einem Auto angefahren wurde, musste der arme Kerl - schwerst Verletzt - mehrere Operationen über sich ergehen lassen. Eine sehr lange und aufwendige Pflege war nötig um ihn wieder auf zu päppeln.
Der Kieferschluss ist aufgrund des Unfalls nicht perfekt, aber er kann damit gut fressen und leben.

Lesen sie mehr...
Wer gibt diesem dennoch
hübschen Kater  --mit zwei verschiedenen Augenfarben--
ein glückliches zu Hause für immer?

 

Belia (geb.ca.März 2016) hatte im Oktober 2019 riesiges Glück - nach vielen Jahren im Tierheim durfte das schüchtere Hundemädchen endlich auf eine Pflegestelle ziehen und mehr von der Welt sehen, als ihren Zwinger.

Belia öffnet sich langsam, aber stetig den vielen neuen Eindrücken und wir wünschen uns nun für sie ihre eigene Familie, bei der sie endlich richtig ankommen darf. Wer gibt dem lieben Hundemädchen diese Chance?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".