Nanuk (männl., geb. ca. Januar 2020) - war "Teil" des ungewollten Nachwuchses und wurde im Tierheim abgegeben

 

 

 

23. Februar 2021

 

Wir haben gestern zufällig den bildhübschen Vince getroffen.

Er hat sich toll entwickelt und hatte richtig gute Laune. :-)

 

Leider wollte keiner aus der Hundebande mit ihm spielen. Das hat ihn aber nicht abgehalten, es wieder und wieder zu versuchen.

Ihm wurden viele Zähne gezeigt, war ihm aber egal. :-)

 

 

8. Dezember 2020

 

 

16. Juli 2020

 

Hallo Katrin,

 

eine riesen Freude macht Nanuk uns (er heißt jetzt Vincent). Das Leben ist mit einem Schlag ein anderes - anstrengend, aufregend, fast ein wenig euphorisch. Ich komme mir vor wie 20 - wenn man mal ein Wochenende durchgefeiert hat. Hundemüde, aber total happy. Wir sind viel unterwegs und der Kleine ist wie ein trockener Schwamm, der alles gierig aufsaugt. Unsere Ronja hilft uns tatkräftig bei der Erziehung. Er frisst als gäbe es kein morgen. Habe noch nie einen Hund dermaßen gierig etwas in sich hineinschlingen sehen und ich habe da schon einiges erlebt. Hoffe das gibt sich noch ein bisschen, wenn er mal gelernt hat, dass es immer regelmäßig genug gibt und es ihm auch keiner weg nimmt. 

 

Wir möchten uns noch einmal für den tollen Service bedanken. War für uns natürlich richtig klasse, dass ihr den Süßen quasi bei uns abgeliefert habt. 

 

Inzwischen ist er auch schon deutlich ruhiger geworden. Er schläft mehrere Stunden am Stück, lässt sich ausgiebig schmusen  und kann sich dabei richtig fallen lassen. 

Die Liebe wächst!

 

Liebe Grüße

Holger 

 

 

4. Juli 2020

 

 

26. Mai 2020

 

Nanuk hält nicht still, er ist so aktiv und verspielt, dass unser Pavlin ihn für die Fotos etwas festhalten musste...

Der Kleine misst aktuell knapp 38 cm und wiegt 6 kg.

 

 

12. Mai 2020

 

 

13. April 2020

 

Nanuk und sein Bruder Nazar, zwei hübsche Husky-Mischlingswelpen, wurden im Januar 2020 geboren. Eine Frau kam in unser Tierheim in Schumen und wollte die (ungewollten) Welpen abgeben. Generell ein Fortschritt, über den wir uns natürlich freuen. Die Welpen werden nicht ausgesetzt oder, noch schlimmer, einfach umgebracht. 

Wir haben aber zur Auflage gemacht, die Welpen nur dann aufzunehmen, wenn wir die Mutter auch kastrieren „dürfen“. Dem wurde glücklicherweise zugestimmt. Das ist nicht immer so.

 

Die Mama der Welpen wurde tatsächlich zur Kastration gebracht und wir haben die vier quietschfidelen jungen Hunde dann aufgenommen – leider haben es zwei der vier nicht geschafft und sind gestorben. Die Mutter ist ein Husky, der Vater ist, wie so häufig, unerkannt entkommen. Die Hunde werden bestimmt mittelgroß, möglicherweise auch groß werden. Nanuk und sein Bruder Nazar, dafür sprechen auch die Fotos, sind fidele junge Hunde, für jede Abwechslung offen und für jeden Streich zu haben. Sie machen einen ganz offenen und fröhlichen Eindruck. Mehr können wir vorerst nicht sagen - Welpen eben.

 

Für beide suchen wir ein Zuhause, in dem sie liebevoll und konsequent erzogen und gemäß ihrer Rasse körperlich ausgelastet werden. Aktive Familien können sich gerne bei uns melden. 

 

Nazar und Nanuk sind gechipt und haben die erste Impfung gerade bekommen. Die zweite erfolgt in Kürze. Ausreisen können alle allerdings erst ab Mai im Alter von vier Monaten, vorausgesetzt natürlich, die Corona-Krise ist bis dahin abgeflaut und die Grenzen sind wieder offen. 

 

 

9. April 2020

 

 

11. März 2020

 

 

6. März 2020

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Gali berührt uns sehr. Die liebe, ältere Hündin ist unheimlich sanft und bescheiden. Ihr läuft die Zeit davon und wir wünschen uns nichts mehr, dass sie nach einem Leben voller Entbehrungen auf diesem Wege endlich einen liebevollen Altersruhesitz findet.

 

Whity verbringt schon sein ganzes Leben eingesperrt im Tierheim. Trotzalledem genießt der liebe Rüde die Streicheleinheiten und den Kontakt zu uns Menschen sehr. Wir wünschen uns, dass er nun endlich seine Menschen findet und mit ihnen die spannende Welt außerhalb der Tierheimmauern erkunden darf...

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".

 

 


Grund zur Hoffnung e.V.