Lenny (männl., geb. ca. September 2019) - trägt aufgrund seiner Freude am Klettern den Spitznamen "Äffchen"

 

2. Juli 2023

 

Hallo Gabi,

 

uns geht es sehr gut, Lenny ist gewachsen, er hat an Breite und Länge gewonnen, sieht mittlerweile wie ein erwachsener und gesunder Hund aus. Im Moment machen wir bei der Tierärztin mit wöchentlichen Spritzen etwas gegen seine vielfältigen Allergien (Desensibilisierung).  Die Liste der Allergien ist ziemlich lang, aber wir sind zuversichtlich, das Ganze wird laut Ärztin ca. bis zu 2 Jahren dauern, indem die Spritzen irgendwann in längeren Abständen gegeben werden.

Da Lenny im Knie eine Patellaluxation hat, bekommt er regelmäßig auch Aqua-Hydrotherapie bei seiner Physiotherapeutin. Das klappt auch sehr gut und scheint ihm sogar Spaß zu machen.

 

Lenny hat fast komplett alle Ängste abgelegt, außer seiner Angst vor einem starken Wind.

Da scheint ein Trauma aus seinem früheren Leben zu bestehen.

Ansonsten kuschelt er unheimlich gerne, ist spielfreudig und intelligent, lernt schnell Kommandos und er "arbeitet" sehr gerne mit mir, wenn ich als Therapeutin Sitzungen abhalte. Morgens nach der morgentlichen Laufrunde und nachdem er gefressen hat, geht er als erster in den Praxisraum, um auf die Patienten zu warten. Ich muss oft schmunzeln, weil das scheint ihm sehr wichtig zu sein.

Auch sein Selbstvertrauen ist gewachsen, er betrachtet den Garten und das Haus als sein Revier und Unbefugte werden sofort lautstark angekündigt.

 

Er ist eine große Bereicherung für mein Leben und ich bin sehr glücklich mit ihm. Anbei schicke ich dir Fotos im Anhang.

 

Ich hoffe, bei dir und euch allen läuft es ebenfalls gut.

 

Herzliche Grüße

Helena W. und Lenny

 

 

14. Februar 2022

 

Liebe Frau Flückiger,

 

Lenny geht es hervorragend, er liebt es morgen in den Wald mit uns zu laufen, und dabei mit anderen Hunden zu spielen, oder mit uns und seinem Ball, manchmal jagt und fängt er seinen alten Lederhandschuh. Wenn seine Freundin, Sunny, ein brauner Labrador, uns besucht, dann ist im Garten die Freude groß.

Er entwickelt sich mittlerweile zu einem selbstbewussten Hund, der "Haus und Hoff" gerne beschützt. Wir haben nämlich rausgefunden, dass er ein Kokoni Mischling ist, eine Urrasse aus Griechenland seit der Antike, freundlich, ausfgeschlossen, sehr verspielt und verschmust. Entscheidungen werden wohl überlegt.

In der Arbeit als Begleithund in Therapiesitzungen macht er sich vorzüglich und gewinnt das Herz seines Gegenübers blitzschnell. Das Leben ohne Lenny können wir uns gar nicht mehr vorstellen. Er ist eine Quelle der Freude und des Glücks! Einfach schön dass es ihn gibt. 🥰

 

Danke für Ihre tolle Arbeit.

Herzliche Grüße

 

Helena W.

 

 

12. Oktober 2020

 

Lenny geht es bestens. Er sendet erste Fotogrüße aus seinem Zuhause.

 

 

 

 

 

11. September 2020

 

Lenny hatte Glück und durfte das Tierheim in Schumen nach einem recht kurzen Aufenthalt schon wieder verlassen!

 

21. Juli 2020

 

Lennys Spitzname könnte Äffchen lauten, denn wenn wir in seinem Auslauf sind und uns hinsetzen, springt er an uns hoch, klettert er wild über uns hinweg und weicht uns nicht mehr von der Seite, denn Streicheleinheiten und Zuwendung kann er nicht genug bekommen!

 

Lenny wurde etwa im September 2019 geboren. Seine ersten Lebensmonate verbrachte er in einem Hof im Dorf Marash, in dem eine Familie ein Sommerhaus hatte. Als sie dieses vor rund drei Wochen verließen, wurde Lenny im Tierheim in Schumen abgegeben – immerhin nicht einfach auf der Straße ausgesetzt und sich selbst überlassen.

 

Jedenfalls scheint Lenny mit Menschen keine allzu schlechten Erfahrungen gemacht zu haben, so offen und freundlich er sich jedem Menschen gegenüber zeigt… Der quirlige, aufgeweckte, junge Rüde hat ein sehr sanftes Wesen, ist aber gleichzeitig wahnsinnig aktiv und möchte viel Bewegung! Ausgedehnte Spaziergänge mit ihm werden viel Freude bringen, denn er ist immer gut drauf. 

 

Der kleine Mann misst aktuell 40 cm, kann aber noch ein bisschen wachsen. Wirklich groß wird er aber nicht werden… Aber auf die Größe kommt es auch nicht an, denn Lennys Herz ist voller Zuneigung zum Menschen. Und so muss man den kleinen Kerl einfach gern haben! Da er reisefertig ist (gechipt, geimpft, kastriert) würde er lieber heute als morgen das Tierheim verlassen und bei einer lieben Familie einziehen!

 

 

8. Juli 2020

 

 

5. Juli 2020

 

 

27. Juni 2020

 

 

Notfelle der Woche

 

Belinda wartet schon sooo lange auf ihrer Pflegestelle. Es wäre so schön, wenn sie bald ihre endgültige Familie finden und für immer ankommen würde!

 

Peer wartet als letzter von fünf Geschwistern im Tierheim in Bulgarien. Wie lange muss der liebe Kerl noch dort bleiben?

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".