Kitai (männl., geb. ca. Juli 2017) - ist rassetypisch lauffreudig und wünscht sich eine aktive Familie

 

Kitai hat Paten gefunden. Vielen Dank dafür!

 

 

19. März 2020

 

und ist soooo desinteressiert.   :-(

 

 

9. März 2020

 

Die Bulgaren (fast) unter sich. :-)

 

Quintus, Kobi, Labelle, Feli und Kitai beim Ehemaligen-Treffen.

 

29. Januar 2020

 

Guten Morgen Gabi,

die Entwicklung läuft positiv weiter. Wir hätten nicht mit gerechnet, dass die großen Schritte so schnell getan sind. Sogar unterwegs waren wir gestern mit allen 8.

Kitai hatten wir mit einer Fahrradantenne am Trainingswagen festgemacht. So brauchte er nicht ziehen, sondern konnte entspannt mitlaufen. Hätte er kein Lust mehr gehabt, hätten wir Ihn rausgenommen und meine Frau wäre zu Fuß zurück gegangen. Das war nicht nötig.

6 km haben ihm richtig Spaß gemacht. Okay, der Rest war etwas maulig, weil die noch nicht einmal annähernd ausgelastet wurden.

Gefühlt sind wir mit den großen Schritten durch und jetzt geht es an die vielen Kleinigkeiten.

 

Liebe Grüße vom Husky Hof

 

26. Januar 2020

 

Guten Morgen Frau Flückiger,

DANKE! Wenn der schlechteste Fall, den wir erwartet haben 1 Punkt hätte und der beste 10 Punkte, wären wir jetzt bei 20, Tendenz steigend! Nein kein Scherz!!!!

Wir haben ja schon vieles erlebt, aber Kitai ist ein TRAUM!

Ankunft und Treffen mit unserer Rudelchefin auf einer Wiese: 100% erstes Zusammentreffen mit den restlichen 6 hat er richtig gut gemacht, ruhig, zurückhaltend, aber auch deutlich zeigen. wo Schluss ist. Das war gegen 22 Uhr. Die Nacht war er noch sehr aufgedreht, aber die Kuscheleinheiten erhöhen sich mit jeder Stunde.

Sogar das Füttern heute morgen mit allen anderen zusammen hat mit Unterstützung schon sehr gut funktioniert.

Ach ja, hätte ich beinahe vergessen, er macht einen körperlich sehr guten Eindruck und er ist so FLUFFY.

Viele Liebe Grüße von unserer ganzen Familie

 

 

24. Januar 2020

 

Unser wunderschöner Kitai hatte wohl mehr als einen Schutzengel oder zumindest einen ziemlich engagierten. Denn der hat scheinbar unermüdlich nach dem richtigen Plätzchen für den lieben Rüden gesucht und hat eines gefunden, was sich Kitai wohl nicht mal in seinen tollsten Träumen ausgemalt hat. Endlich ist für ihn die triste Zeit im Tierheim vorbei und er darf ein spannendes Leben führen - sein Rudel erwartet ihn bereits. Leb los lieber Kitai!

22. Januar 2020

 

Guten Morgen Frau Flückiger,

wie Sie auf dem Bild sehen können, ist noch Platz auf dem Kuschelsofa.

Wir freuen uns auf Samstag und auf Kitai.

 

 

 

Kobi und Labelle haben schon mal die Platzkontrolle übernommen und die neuen Freunde von Kitai besucht. "Alles in Ordnung" haben sie gesagt.

 

Liebe Grüße aus Schwüblingsen

 

18. September 2019

 

 

1. August 2019

 

 

29. Juli 2019

 

 

22. Juli 2019

 

Der Name Kitai ist japanisch und bedeutet Erwartung, Hoffnung. Die haben wir auch für unseren Kitai. Der hübsche Husky wurde ungefähr im Juli 2017 geboren und ist im besten Hundealter.

 

Kitai kam im Mai 2019 zur Kastration ins Tierheim in Schumen; er wurde auf der Straße aufgegriffen. Wir vermuten, dass er als Statussymbol oder für die Kinder gekauft wurde, dann aber zu anstrengend wurde und man sich seiner entledigte. 

 

Kitai ist ein freundlicher Rüde und hat eine Schulterhöhe von 54 cm. Seiner Rasse gemäß ist er natürlich sehr aktiv und lauffreudig und uns Zweibeinern gegenüber begegnet er offen und freundlich. Wir wünschen uns für ihn Menschen, die sich mit nordischen Rassen auskennen und Kitai die Bewegung und Abwechslung bieten, die er braucht. Wir sehen Kitais neues Zuhause eher im ländlichen Bereich; nicht in einer Großstadt.

 

Kitai zeigte sich bei seiner Ankunft im Tierheim verträglich mit den anderen Hunden, war aber noch sichtlich angespannt. Inzwischen hat er sich etwas eingefunden, aber glücklich ist er nicht. Es wäre schön, wenn er bald ausreisen könnte. Bereit dazu ist er, denn er ist gechipt, geimpft und kastriert.

 

Wenn Sie Interesse an dem bildhübschen Rüden haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

20. Juni 2019

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

DRINGEND Merja sucht ein Zuhause! Sie ist kein junger Hüpfer mehr, geschätzt 10 Jahre und hat wohl recht starke Arthrose. Zudem muss sie angeschossen worden sein, denn der Tierarzt tastete ein Projektil im Bauchbereich. Wer schenkt der lieben Hündin einen schönen Altersruhesitz? Sie ist schon in Deutschland, sucht aber dringend einen schönen Platz.

 

Tamino ist schon ein Weilchen im Tierheim. Er fiel der Bürgermeister-wahl 2019 zum Opfer und durfte nicht länger an seinem angestammten Platz bleiben. Da vor den Wahlen das Zentrum der Stadt frei von Hunden sein sollte, wurde er ins Tierheim gebracht und wartet immer noch darauf, entdeckt zu werden....

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".