Kater Janni (männl., geb. ca. 2014) - dieser Traumkater wurde angeschossen!

 

5. September 2022

 

Hallo Frau Flückiger,

hier sind Katrin, Felix und Janni.

 

Uns geht es nach wie vor sehr gut und der kleine Mann war und ist wahrhaftig ein Geschenk 🥰 Er ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken.

 

Homeoffice versteht er nicht so ganz, warum die Menschen da am Schreibtisch sitzen und nicht spielen können 😅

Nachts geht er immer mit ins Bett. Wenn er verschläft, dass wir bereits in‘s Schlafzimmer gehen, kommt er 10 Minuten später schimpfend angerannt und legt sich dann dazu. 😊

 

Wir lieben den kleinen Mann über Alles 💕

 

Manchmal sind wir auch mutig und erkunden den Garten 😊

 

 

22. Mai 2021

 

 

23. März 2021

 

Hallo Gabi,

nach ein paar Monaten gibt's wieder ein kleines Update von Janni.

Er konnte seine beruflichen Aufstiegschancen in Deutschland sehr gut nutzen und wurde zum "Feelgood Manager" ernannt.

 

Wir können uns ein Leben ohne diesen kleinen Mann nicht mehr vorstellen.

 

Ganz viele liebe Grüße

Janni, Katrin und Felix

 

10. Dezember 2020

 

 

22. Oktober 2020

 

Hallo Gabi,

ich kann mich immer noch nicht beschweren. Janni lässt uns sogar jede Nacht ohne Störung durchschlafen. :)

Mittlerweile hat er seinen Kratzbaum entdeckt und liebt die Höhle (Bild anbei).

 

Viele Grüße

Katrin

 

 

18. Oktober 2020

 

Hallo Gabi,
wir sind überglücklich mit dem Kater! Anbei ein paar Bilder von seinen ersten Stunden bei uns. :) 
Viele liebe Grüße und vielen Dank für die tolle und reibungslose Vermittlung.
Katrin

 

 

 

16. Oktober 2020

 

Endlich hat auch Janni es geschafft. Der arme Kerl hat genug leiden müssen in seinem Leben, nun darf er endlich die schöne Seite des Lebens kennenlernen!

 

7. Oktober 2020

 

 

1. Oktober 2020

 

 

25. Juli 2020

 

Janni ist – wie sollen wir sagen – ein TRAUM von einem Kater! Von seinem bildhübschen Äußeren ganz zu schweigen, sein Wesen ist es, das besticht!

 

Kaum betritt man das Katzenzimmer und der feine Kerl hört die Tür, kommt er angehumpelt und schmiegt sich um die Beine. Er sehnt sich so sehr nach Nähe und Kontakt und wir merken, wie sehr ihm dies im Tierheim fehlt.

 

Vor ein paar Wochen rief eine Tierfreundin im Tierheim in Schumen an, sie hätte einen Kater mit einer alten Fraktur auf der Straße gefunden, ob das Tierheim ihn bitte aufnehmen könnte. Da Janni durch sein Handicap auf der Straße doch sehr beeinträchtigt und dadurch auch stärker gefährdet ist, haben wir ihn natürlich sofort aufgenommen.

 

Wir ließen ihn röntgen, um uns ein Bild von der Fraktur zu machen. Beim Abtasten fühlte ich unter der Haut Kugeln, an seinem rechten Knie und an der Seite. Dies legt die Vermutung nahe, dass Janni gar keinen Unfall hatte, sondern sein Bein durch die Schüsse gebrochen wurde. Sein Vorderbein ist immer angewinkelt und er kann es nicht mehr nutzen…

 

Wie widerlich sind diese Menschen, die auf wehrlose Tiere schießen… Leider finden wir öfter Projektile in Hunden oder Katzen, die durch Zufall beim Röntgen sichtbar werden…

 

Janni werden wir definitiv nicht mehr auf die Straße zurücksetzen, er wird seine Chance bekommen! Da er extrem menschenbezogen ist, wünschen wir uns für ihn ein Zuhause, in dem man viel Zeit für ihn hat. Aufgrund seines Handicaps wird er in Wohnungshaltung vermittelt, toll wäre ein gesicherter Balkon oder Garten, in dem er sich auch mal in die Sonne legen und diese genießen kann.

 

Janni zeigt kein großes Interesse an Dori, jeder liegt im Katzenzimmer für sich. Er könnte auch Einzelkater sein, wenn er nicht allzu viel alleine wäre.

 

Bei der Altersbestimmung, die bei Katzen ohnehin nicht leicht ist, tun wir uns sehr schwer. Er ist sicher kein ganz junger Kater mehr, aber auch kein sehr alter. Wir würden ihn auf "mittelalt" schätzen, zwischen 4-8 Jahre...

 

Der liebenswürdige Kater ist gechipt, geimpft, kastriert, negativ auf FIV und FeLV getestet und könnte jederziet ausreisen.

 

 

23. Juli 2020

 

Heute wurden Kater Janni die Projektile aus dem rechten Knie und aus der Seite operativ entfernt.

 

 

10. Juli 2020

 

 

8. Juli 2020

 

 

Wir suchen GANZ DRINGEND eine Pflegestelle oder Endstelle in einem katzenlosen Haushalt für unseren Nuts/Otis.

 

Die Katze leidet sehr unter ihm und zieht sich immer mehr zurück. Wer kann hier kurzfristig helfen?

 

             * * * * *

 

Die süße Ferry ist die letzte von vier Schwestern, die noch im Tierheim wartet. Wir wünschen ihr so sehr, dass auch sie bald nach Deutschland ausreisen darf!

 

Unsere sehr anhängliche Lory sucht DRINGEND ein Zuhause, denn sie leidet im Tierheim. Sie möchte gern mehr Zeit an der Seite ihres Menschen verbringen!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".