Kani (weibl., geb. ca. August 2019) - ist zu jedem Menschen freundlich

 

31. Oktober 2020

 

Kani wurde heute auf ihrer Pflegestelle abgeholt und ist gut in ihrer Endstelle angekommen!

 

 

20. Oktober 2020

 

Kani hat die Reise von Bulgarien erstaunlich gut hinter sich gebracht und sofort die neue Umgebung mit Neugier betrachtet. Dabei hat sie gar keine Angst, weder Fernseher noch die anderen Geräte im Haus stören sie. Sie gewöhnt sich schnell an ein Leben im Haus mit den täglichen Abläufen und man denkt, sie sei schon immer bei uns. 

 

Dabei kennt sie keine Unsicherheit, sie ist offen und freundlich und läuft auch schön an der Leine. Begegnungen laufen freundlich und interessiert, im Rudel benimmt sie sich vorbildlich und kann gerne hinten anstehen. 

Ein toller Hund für sportliche Menschen. Die Freude und gute Laune hat Kani im Köfferchen mitgebracht.

 

 

18. Oktober 2020

 

 

 

 

 

 

16. Oktober 2020

 

Unsere liebe Kani hat eine schwere Zeit hinter sich. Sie darf nun auf einer erfahrenen Pflegestelle zu Kräften kommen und freut sich dann garantiert über Besucher, denn Menschen liebt Kani über alles...

 

4. Oktober 2020

 

 

2. Oktober 2020

 

Kani (geb. ca. August 2019) ist eine ganz sanfte, liebevolle Hündin. Sie kam im Alter von eingen Wochen ins Tierheim in Schumen und lebt seitdem dort. 

 

Menschen gegenüber ist sie sehr offen und freundlich und freut sich sehr darüber, wenn man sich mit ihr beschäftigt. Sie zeigte sich anfangs als eher ruhige Hündin, die aufgeschlossen ist, aber nicht überdreht, sondern eher abwartend. Sie wich uns gar nicht mehr von der Seite als wir ihren Auslauf betreten haben. Mittlerweile ist sie richtig aufgetaut und scheint ihr Leben zu genießen!

 

Im Juli maß sie eine Schulterhöhe von 49 cm und lief schon wunderbar an der Leine mit. Der kurze Spaziergang hat ihr neue Eindrücke ermöglicht, für die sie sehr offen war. Auch Ende September war sie begeistert von ihrem kurzen Ausflug. 

 

Da Kani extrem dünn war, testeten wir sie im Juli auf Ehrlichiose, Anaplasmose, Leishmaniose und Dirofilarien. Der Test war auf alle vier Krankheiten negativ. Wir testeten sie auf Giardien – negativ. Dann ließen wir ein Blutbild erstellen, das nicht so gut war, weshalb wir sie im Sommer noch nicht zur Vermittlung einstellen konnten. Die Diagnosemöglichkeiten sind im Tierheim sowie den Tierarztpraxen in Schumen leider begrenzt. In der Zwischenzeit hat Kani ein wenig zugenommen und ihr Blutbild hat sich bis Anfang September schon sehr verbessert, so dass wir sie nun auf einer Pflegestelle unterbringen können.

 

Sie zeigt sich mittlerweile auch viel agiler als im Juli, womöglich ein Zeichen, dass es ihr besser geht. Im Moment lebt sie in einer Gruppe mit anderen Junghunden zusammen und ist aufgetaut. Leider ist sie immer noch sehr dünn und müsste dringend zunehmen.

 

Sie ist gechipt, geimpft und kastriert und kann in Kürze auf ihrer Pflegestelle kennengelernt werden.

 

 

1. Oktober 2020

 

 

30. September 2020

 

 

7. Juli 2020

 

 

3. März 2020

 

 

1. März 2020

 

 

24. Februar 2020

 

 

23. Februar 2020

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Barbi und Bambi teilen ein trauriges Schicksal - die beiden kleinen Hündinnen leben bereits 7 lange Jahre im Tierheim. Sie kamen als junge Hunde zusammen dorthin und stehen sich seither zur Seite. Zu gerne möchten wir das Unmögliche möglich machen für die beiden zurückhaltenden Hündinnen und ihnen ein Leben außerhalb des Tierheims ermöglichen. Dazu suchen wir Menschen mit Hundeerfahrung, Geduld und viel Herz...

 

Mio ist eine wirklich arme Socke. Der liebe Rüde lebt mittlerweile unfassbare 10 Jahre im Tierheim und das möchten wir nun unbedingt ändern. Nicht nur, dass Mio von anderen Hunden gemobbt wird, er ist auch einfach zu alt, um im harten Tierheimalltag zu bestehen. Es wird Zeit, dass er endlich einmal im Leben etwas Schönes erleben darf...

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".

 

 


Grund zur Hoffnung e.V.