Emmie (weibl., geb. ca. November 2017) - zeigt ein ganz sensibles Wesen

 

 

 

11. Juli 2020

 

Hallo Gabi,

ein paar Sommerbilder von Emmie. Wir haben neue Herausforderungen (Alleine bleiben, Katzen jagen - zur Not auch vom Balkon aus 😬) aber auch neue Lernfortschritte (Apportieren, Rückpfiff, zur Ruhe kommen).

Ein spannendes Abenteuer ist die zauberhafte Fellnase. Unsere Hundeschule hat eine extra Tierschutz Gruppe, das ist voll cool, weil alle ähnliche Themen haben und geteilte Herausforderungen fühlen sich gleich nur noch halb so schlimm an.

 

Sonnige Grüße,

Pamela

 

 

30. Mai 2020

 

Liebe Gabi,

hier noch ein paar Eindrücke zu Emmie in ihrem neuen Leben. Wir wachsen richtig toll zusammen und es macht mega Spaß, mit ihr zu arbeiten. Halleluja, der Knoten ist echt geplatzt. Und sie bietet sooooooo viel an. Wundervoll!

Apportieren und Suchen werden ihre neue Leidenschaft.

 

Sonnige Grüße

Pamela

 

 

 

2. Mai 2020

 

Hallo Gabi, 

 

Emmie ist gut angekommen. Sie ist eine ultra süße, offene, liebe, neugierige und hungrige 😂 Hündin.

 

Den Transport hat sie scheinbar echt gut überstanden. Da hatte ich mega Sorge. Aber ganz vergnügt ist sie.

Viele Grüße, Pamela

 

 

1. Mai 2020

 

Für so sensible Jagdhunde wie Emmie stellt das Leben im Tierheim eine ganz besondere Herausforderung dar. Der Dauerstress, der Lärm und der fehlende Kontakt zu einer Bezugsperson bringen diese Hunde an ihre absolute Grenze.

Dies hat jetzt zum Glück für unsere Emmie ein Ende, denn sie durfte das Tierheim verlassen und darf sich auf all das freuen, wonach sich die liebe Hündin gesehnt hat.

 

19. April 2020

 

 

1. April 2020

 

 

7. März 2020

 

 

28. Februar 2020

 

Wir haben mal wieder eine ganz liebe und sensible Jagdhündin im Sortiment. Wahrscheinlich hat auch sie für die Jagd nicht getaugt und wurde sich selbst überlassen, also ausgesetzt.  

 

Emmie, geb. ca. im November 2017, wurde, wie die meisten unserer Hunde, auf der Straße aufgelesen und ist zur Kastration ins Tierheim in Schumen gekommen. Nun soll sie ihre Chance bekommen und erleben dürfen, was es heißt, gemeinsam mit netten Menschen zu leben und im Sommer wie im Winter ein Dach über dem Kopf zu haben. Ein Körbchen ihr eigen nennen, jeden Tag zwei mit lecker Fütterchen gefüllte Schüsseln bekommen, viel Bewegung haben und sich in der Natur austoben. Ihren Jagdtrieb, der möglicherweise nicht für Jägerkreise reicht, den sie aber bestimmt hat, sollte man mit Kopfarbeit und/oder Mantrailing umleiten. 

 

Im ersten Auslauf, in den wir Emmie setzten, war sie nicht willkommen und sie wurde gebissen. Sie ist so defensiv und einfach nur lieb. Wir setzten sie zunächst zu ihrem eigenen Schutz dann erst einmal einzeln in einen Auslauf, um in aller Ruhe die geeignete Gruppe für sie zu finden. Das ist uns auch gelungen. 

 

Jetzt teilt Emmie den Auslauf mit einer bunt gemischten Hundegruppe. Von 7 Monaten bis 8 Jahren ist jedes Alter vertreten und es sind alles sehr verträgliche Hunde. Emmie ist sehr sanft mit ihren neuen Freunden und kann auch hie und da schon mal mit übereinander gelegten Vorderbeinen entspannen.

 

Emmie ist eine aktive Hündin, sucht aber auch unsere Nähe und lässt sich sehr gerne streicheln. Wir sehen sie schon nach einem langen Spaziergang müde, glücklich und schmusend auf einer Couch.  :-) 

 

Es gibt nur Gutes über sie zu berichten und wir würden uns sehr wünschen, dass Emmie nicht lange im Tierheim ausharren muss. 

 

Sie ist gechipt, geimpft, kastriert und wartet nun auf ihr Glück in Deutschland.

 

 

27. Februar 2020

 

 

26. Februar 2020

 

 

25. Februar 2020

 

 

24. Februar 2020

 

 

23. Februar 2020

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Jedda leidet sehr im Tierheim. Die wunderschöne, menschenbezogene Hündin hat vermutlich Gene nordischer Hunderassen und ist im Tierheim komplett unterfordert. Sie hat riesigen Spaß an Bewegung und Spaziergängen und sucht ganz dringend ihre Menschen, mit denen sie endlich spannende Abenteuer erleben darf...

 

Tamino ist ein lieber, zurückhaltender und bescheidener Rüde, der sich niemals in die erste Reihe drängt. Vielleicht wurde er deshalb bisher nicht entdeckt!? Das wollen wir nun für ihn ändern und stellen ihn mal in den Mittelpunkt, damit Tamino endlich einmal die Aufmerksamkeit bekommt, die er verdient...

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".