Dexter (männl., geb. ca. Juni 2019) - soll nicht lange im Tierheim bleiben!

 

 

 

6. Juni 2020

 

Grüße von Dexter

 

 

1. Mai 2020

 

Unser wunderschöner und sanfter Dexter durfte das Tierheim nach einem ganz kurzen Zwischenstop verlassen und darf seine Jugend nun außerhalb des Zwingers verbringen. Er darf nun alles kennenlernen und erleben, was er im Welpenalter verpasst hat.

 

19. April 2020

 

 

5. März 2020

 

Unser bildhübscher Dexter mit seinen bildhübschen Augen - so schön und akkurat bekommt das kein Maskenbildner hin - wurde ungefähr im Juni 2019 geboren. Er hat den Winter auf der Pflegestelle gut überstanden und bringt es nun schon auf 49 cm Schulterhöhe. 

 

Anfang März musste er jedoch ins Tierheim umziehen. Dexter kennt die Hundesprache wie kein anderer und versteht sich wunderbar mit allen Hunden. Jung genug, um auch verständige Kinder und verständige Katzen kennen und lieben zu lernen, ist er.   

 

Dexter ist ein toller Hund, Menschen gegenüber sehr offen und freundlich und sucht deren Nähe. Er hat seidenweiches Fell, in das man ständig hineingreifen möchte. 

 

Beim ersten Spaziergang mit Halsband und Leine hätte man meinen können, er habe das schon öfters gemacht. Natürlich muss er noch viel lernen, denn er fängt bei Null an. Mit der entsprechenden Anleitung und mit etwas Geduld ist er jedoch bestimmt ganz schnell von Null auf Hundert.  :-) 

 

Dexter ist gechipt, geimpft, kastriert und wir hoffen, dass er nicht lange im Tierheim bleiben muss. Wir wünschen ihm eine schöne Jugend im Kreise einer Familie, die ihn liebt und fördert, und die ihm die große weite Welt zeigt. Er könnte sofort ausreisen. Man muss gar nicht lange auf Dexter warten.

 

 

4. März 2020

 

 

3. März 2020

 

 

22. Januar 2020

 

 

22. Dezember 2019

 

 

7. Oktober 2019

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

DRINGEND Hitoshi hatte großes Glück. Im Juni durfte er nach Deutschland in sein erstes eigenes Zuhause reisen. Doch leider funktioniert es mit den vorhandenen Hunden nicht. Das kann auch daran liegen, dass der liebe Rüde starke Schmerzen hatte, denn wir fanden heraus, dass er an Spondylose leidet. Er ist somit zu einem Notfall geworden, der nun dringend ein Plätzchen sucht, an dem er zur Ruhe kommen und glücklich werden darf.

 

Merja blüht auf ihrer Pflegestelle so richtig auf. Die liebe Hündin hat schon einiges an Gewicht verloren, aber eine ganze Menge Lebensfreude und Aktivität dazugewonnen. Zu ihrem großen Glück fehlt ihr jetzt nur noch ihre eigene Familie, der Merja beweisen darf, was für eine treue und liebevolle Begleiterin sie ist.

 

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".