Basil (weibl., geb. ca. Januar 2015) - ein pfiffiges, fideles Mädchen

 

 

 

29. August 2020

 

Guten Morgen Frau Klauer,

nun sind wir schon fast zwei Wochen mit Basil in Norwegen unterwegs.

 

Leider konnten wir ihr in den ersten Tagen den Kragen noch immer nicht abnehmen, da die sofort und sehr wehement anfing an ihrem Stumpf zu knabbern und sich auch nicht davon abbringen ließ. Das wurde aber von Tag zu Tag besser, sodass wir den Kragen nun seit 3 Tagen im Kofferraum verstauen konnten und ihn auch gar nicht mehr benötigen 😊.

Wir alle drei sind sehr erleichtert. Das gilt natürlich vor allem für Basil, die nun wie eine junge Göttin durch die Gegend flitzt und uns "zwingt" gefühlt hinter ihr her zu fliegen.

 

Wir hatten ihr hier in Norwegen eine (leider bilig verarbeitete) Rollleine gekauft, da hier Leinenpflicht für Hunde gilt. Diese hat unsere Hundedame allerdings in null Komma nix zerlegt, sodass wir nun wieder an der normalen Leine hinter ihr herfliegen, da sie so freudig und unternehmungslustig umherflitzt.

Es macht einfach Freude zu sehen, wie Basil ein weiteres Mal aufblüht.

Sie macht diesen Camper-Urlaub auch insgesamt super mit. Während der Fahrt liegt sie völlig entspannt in ihrem Körbchen unter dem Tisch und zwischen hinterer Sitzbank und Fahrersitz. Sobald wir langsamer werden kommt ihr Kopf hoch, um zu schauen ob wir halten - man könnte ja evtl. aussteigen - kuschelt sich aber auch sofort wieder hin, wenn wir doch nicht anhalten.

 

Im Umgang mit anderen Hunden ist sie nun auch entspannter und bellt nicht mehr jeden weg, der ihr am amputuerten Bein schnuppern will. Und vor allem haben die anderen Hunde keine Angst mehr vor dem riesigen "Ungetüm", das um ihren Kopf war. Sie ist nun eine aufgeweckte, wuselige, neugierige, freundliche aber auch öfter mal zurückhaltende kleine Hundedame, die aber gerne auf jeden Menschen freudig wedelnd zurennen möchte. Es könnte ja Streicheleinheiten geben... 😊.

Wie Sie sicherlich herausgehört haben, verbringen wir alle drei hier einen sehr schönen gemeinsamen Urlaub, aus dem wir Ihnen ganz liebe Grüße senden.

 

Heike, Nils und Basil!

 

 

8. Juni 2020

 

1. Woche mit Basil

 

Guten Abend Frau Klauer!

 

Wir wollten Ihnen mal wieder ein Lebenszeichen von Basil senden. Insgesamt entspannt es sich hier ein wenig. Basil kommt von Tag zu Tag mehr bei uns an und scheint sich von der Ruhe des alten Don anstecken zu lassen.

 

Heike gibt sich redlich Mühe ihr den Namen beizubringen und das zeigt schon erste Erfolge. Insbesondere wenn der Name in Zusammenhang mit einem potentiellen Leckerli fällt, dann kommt sie direkt angedackelt... Basil schafft Gassigänge von ca. 1800 Metern, also unsere "kleine" Runde ohne größere Mühen. Ab und zu eine kleine Verschnaufpause und alles geht gut. Dank ihr schnüffelt Don nicht mehr so häufig. Immer öfter gehen sie nebeneinander, wenn sie verschnauft, verschnauft er mit. Wenn er schnüffeln will, dann macht sie das auch. Sehr nettes Bild.

Nur zum spielen bewegt sie ihn nicht wirklich. Wenn wir mit ihr spielen, zeigt sie sich (noch) nicht so richtig intelligent, aber bemüht ;-)

 

Finchen der Kater: Er ist wieder aufgetaucht und hält sich dann im ersten Stock auf, lebt aktuell praktisch sehr zurückgezogen. Es ist schon mal ein Fortschritt dass er wieder da ist, aber noch lange nicht das Ergebnis was wir brauchen.

 

Die anderen Katzen stimmen da eher optimistisch. Bamba die norwegische Waldkatze faucht Basil nicht mehr an und hat Basil bereits beschnuppert, hat sogar bei ihr in der Nähe gelegen. Dazu ist sie mittlerweile wieder sehr entspannt. Sallie unsere einäugige "Kampfkatze" ist heute Abend zu Basil spaziert und hat sie näher und auch ganz entspannt in Augenschein genommen. Merlin, der Hausälteste, ist skeptisch zurückhaltend und mittlerweile entspannt.

 

Morgen muss Merlin zum Tierarzt, da nehmen wir Basil einfach mal zur Vorstellung mit. Die Haut an ihrem Beinchen ist nun fast zu. Es ist unmöglich, ihr da die Creme drauf zu machen. Generell ist sie an der Stelle noch sehr empfindlich. Die Heilung scheint aber auch so zu funktionieren. Nachdenklich stimmt uns die rasche Atmung von Basil, selbst in langen Ruhephasen, sowie der "Wasserverbrauch". Trotz Barfen "säuft" sie eine erhebliche Menge Wasser weg.

 

So, das sind die aktuellen Neuigkeiten aus unserem Hause. Wir versuchen nun ein Transportmittel für Basil für die Treppe zu finden, damit wir wieder alle im Schlafzimmer schlafen können...

 

Herzliche Grüße senden Ihnen Heike & Nils & 4 Katzen & 2 Hunde

 

 

1. Juni 2020

 

Keiner von uns hätte es für möglich gehalten! Nach nicht einmal einem Monat hat unsere Basil schon ihr Zuhause gefunden. Manchmal geschehen Wunder! Und Basil hat es ganz besonders verdient, wir freuen uns so sehr für die Kleine! Die Bedingungen sind für Basil perfekt, ihre neue Familie hat bereits einen Hund, Basil hat ein ebenerdiges Zuhause mit Garten und ihre Adoptanten stellen sich voll und ganz auf ihr Handicap ein, werden sie mit Vorsorgemaßnahmen (Physiotherapie) unterstützen und alles dafür tun, dass es ihr lange gut geht!

 

 

13. Mai 2020

 

Unsere kleine, dreibeinige Basil hat zum Glück eine tolle Pflegestelle gefunden, die sie aufgenommen hat, denn Basil litt schon länger unter einer chronischen Nickhautdrüsenhyperplasie, die dringend in Deutschland operiert werden musste. Das dritte Augenlid war vorgefallen, wie man unten auf den Fotos sehen kann, und das Auge tränte dauerhaft. 

 

Die Nickhautdrüse ist eigentlich dafür verantwortlich, Tränenflüssigkeit zu produzieren. Diese wurde operativ entfernt. Es könnte sein, dass die arme Basil, die schon so viel mitgemacht hat, ihr Leben lang bis zu dreimal täglich Augentropfen benötigt. Um Genaues zu sagen, müssen wir nun aber erst einmal die Wundheilung abwarten. 

 

Wir hoffen sehr, dass dies mögliche Adoptanten nicht abschreckt, denn Basil hat es mehr als verdient, endlich ankommen zu dürfen.

 

 

12. Mai 2020

 

Basil hat in der kurzen Zeit schon sehr viel Kondition aufgebaut und möchte jetzt auch mit meinem Rudel die Gassi-Runde gehen. Sie kann dann auch gewaltig Gas geben und hält gut mit. Überhaupt geht sie sehr schön an der Leine und orientiert sich am Menschen mehr als an der Umgebung. Hundebegegnungen verlaufen freundlich und sie ist offen und nicht ängstlich. 

 

Für Anfänger ist Basil sehr gut geeignet, weil sie einen schönen Charakter und ihre Behinderung positiv verarbeitet hat. 

 

Sie spielt sehr gerne und steckt auch voller Energie. Der Gedanke an eine Auslastung ist sehr gut möglich, weil sie gerne ihr schlaues Köpfchen nutzen will.

 

7. Mai 2020

 

Basil ist ein ganz besonderes Hündchen. Schon bei ihrer Ankunft am Samstag zeigte sie sich gleich aufgeschlossen, freundlichen zugewandt und auch absolut verträglich mit den Hunden hier bei uns. Sie hat nach und nach jedem Hund eine Einladung zum Spielen angeboten und zwar unglaublich charmant. So fröhlich habe ich eigentlich keinen Hund mit Handicap nach der Ankunft erwartet. Früh am Morgen spielt sie schon ganz alleine mit den Spielsachen und es ist wunderschön anzusehen. Die kleine Maus hat nur gute Laune und ist auch sehr anhänglich.

 

Sie ist eine treue Seele und mit Sicherheit auch für Senioren geeignet, weil sie ganz große Gassi-Runden nicht schaffen kann, aber durchaus Bewegung möchte. Barrierefrei sollte deshalb ihr neues Zuhause sein. Basil meldet sich, wenn sie sich lösen muss und ist stubenrein. Sie lernt blitzschnell und ist deshalb schon jetzt bereit für schöne Bewerbungen. Ein sehr angenehmer und liebenswerter Hund wartet auf sein Glück, bisher hatte sie leider noch keines.

 

 

 

3. Mai 2020

 

Ebba und Basil senden einen ersten Gruß von ihrer Pflegestelle. Es sind zwei ganz tolle Hunde, die sich wunderbar hier integrieren und viele angenehme und schöne Eigenschaften mitbringen. 

 

Basil spielt mit den Spielsachen und spricht gut auf Kopfarbeit an. Ebba spricht auf alles, was ich biete, nicht nur an, sondern sie geht ab aber wie. Sie hat Power ohne Ende und ist jetzt erstmal erschlagen. 

Es gibt viel zu tun, aber beide sind anhängliche und ganz liebe Hunde.

 

 

1. Mai 2020

 

Unsere süße Basil hat es geschafft. Sie durfte das Tierheim verlassen und sich auf den Weg machen um ihr großes Glück zu finden.

 

Einen Zwischenstopp legt sie dafür auf einer liebevollen Pflegestelle ein, so dass eine dringend notwendige Augen-OP durchgeführt werden kann. Danach soll es gerne gleich weiter gehen zur Endhaltestelle ihrer Reise: einem Für-Immer-Zuhause.

 

9. April 2020

 

 

4. März 2020

 

 

2. März 2020

 

 

8. November 2019

 

Wenn man die kleine Basil beobachtet, wie sie mit ihren drei Beinchen durch den Auslauf turnt, scheint es, als ob nichts ihr etwas anhaben könnte. 

 

Trotz ihrer kleinen und etwas kompakten Statur (Schulterhöhe ca. 38 cm) hat man das Gefühl, als hätte sie etwas zu sagen. Nicht, weil sie sich in ihrem Auslauf irgendwie daneben benehmen würde, aber Basil hat etwas sehr Anziehendes an sich und schafft es immer wieder die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Sie ist aber auch ein niedliches und lustiges Mädchen und Menschen gegenüber ganz toll! Ihr ganzer Körper wackelt vor Freude, wenn wir den Auslauf betreten und sie kommt sofort freudig auf uns zugerannt. Basil sehnt sich sehr nach menschlicher Nähe und das kommt im Tierheim natürlich viel zu kurz.

 

Sie wurde ca. im Januar 2015 geboren und ist damit im besten Hundealter! Aus der Pubertät raus, aber noch keinesfalls zu alt für ein aktives Leben zusammen mit seinen Menschen!

 

Basil kam im Mai 2019 ins Tierheim in Schumen und hat sich erstaunlich schnell an die – doch sehr unschöne – Situation im Tierheim gewöhnt. Sie lebt in einer Hundegruppe, in der noch andere Hunde mit Handicap leben. Dort fühlt sie sich sehr wohl, denn sie ist ja unter Gleichgesinnten. :- ) Es ist in der Tat ein sehr friedliches Miteinander in dem Auslauf. 

 

Aber natürlich ist das Tierheim kein Ort, an dem ein Hund wirklich sein möchte. Und unsere Basil würde das Tierheim sofort gegen ein gemütliches und warmes Zuhause eintauschen. Die Koffer hätte sie im Handumdrehen gepackt!

 

Warum Basil nur drei Beine hat wissen wir leider nicht, aber sie kommt prima damit zurecht und läuft auch sehr gut an der Leine mit. Hinten links hat sie nur einen Stumpf, d.h. ab dem Knie fehlt das untere Bein.

 

Als wir neulich mit ihr eine kleine Runde spazieren waren, ist sie voller Freude mitgetrabt. Sie ist einfach so gerne draußen unterwegs und genießt die Abwechslung sehr. Endlich mal neue Gerüche, die sie erschnuppern kann! Andere Hunde, die ihr beim Spaziergang zu nahe kamen, hat sie auch schon einmal „weggebellt“, um sie auf Abstand zu halten. Es ist aber nichts, was man nicht in den Griff bekommen kann.

 

Fakt ist, Basil ist viel zu süß und pfiffig, um noch mehr Zeit im Tierheim zu vergeuden! Wir würden ihr den Wunsch so gerne erfüllen, noch vor dem kalten Winter in Bulgarien ausreisen zu können. Denn viel Fell hat Basil nicht und aufgrund ihres Handicaps legt sie sich auch öfters hin… Im Winter ist das natürlich nicht schön...

 

Basil ist geimpft, gechipt und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen. 

 

 

18. September 2019

 

 

17. September 2019

 

 

3. August 2019

 

 

2. August 2019

 

 

17. Juni 2019

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Osana sieht oft aus, als würde sie lächeln, wenn man ihr Aufmerksamkeit schenkt. Sie liebt den engen Kontakt zu Menschen sehr und orientiert sich an ihren Bezugspersonen, wenn sie in neuen Situationen verunsichert ist. Osanas Schwester hat bereits ihr großes Glück gefunden und nun wünschen wir uns für die liebe Hündin, dass sich auch endlich ihr großer Wunsch erfüllt...

 

Murphey ist ein kleiner Wildfang. Der liebe Bretone ist im Tierheim absolut unterfordert und wir wünschen uns, dass er endlich seinen Menschen findet, der mit ihm die Welt erkunden möchte. Murphey ist sehr sozialverträglich und freundlich, muss allerdings ausgelastet werden. Wenn es nach ihm geht, würde er sicher lieber heute als morgen sein Köfferchen packen...

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".