Alec (männl., geb. ca. Juni 2017) - hat sein Leben auf der Straße begonnen...

 

25. April 2021

 

Hallo liebes Team,

 

anbei mal ein paar Bilder von Yoda (ehem. Alec).

Er ist nun schon über 9 Monate hier und hat sich super eingelebt. Ich glaube das Leben hier in Meck-Pomm gefällt ihm schon gut. :)

Aber auch das Stadtleben bereitet ihm keinerlei Probleme und in der Wohnung verhält er sich absolut vorbildlich.

Autofahren ist nach wie vor eine große Baustelle, wir arbeiten seit gut einem halben Jahr mit einer super Trainerin daran, bisher mit wenig Erfolg. Aber wir geben noch nicht auf.

Im Büro lieben ihn alle, jeder kommt um ihn zu begrüßen. Wenn er mal nicht dabei ist, gibt es traurige Gesichter.

Aber Home Office gefällt ihm natürlich noch besser, da kann er den ganzen Tag in seinem Bett liegen (siehe Bild).

 

Ich hoffe ihr kommt gut durch den immerwährenden Lockdown und vielleicht können wir uns irgendwann einmal wieder in Bulgarien sehen.

 

Liebe Grüße aus Rostock von Carolin & Yoda

 

 

31. August 2020

 

 

17. Juli 2020

 

Viel zu lange war unser lieber Alec unentdeckt, doch das hat sich nun geändert. Der liebe Rüde durfte heute das Tierheim in Bulgarien für immer verlassen und wird von seinem neuem Frauchen sehnsüchtig erwartet. Alec genießt den Kontakt zu Menschen so sehr und wir sind uns sicher, dass er von seinem neuen Leben begeistert sein wird.

 

 

9. Juli 2020

 

 

6. Juli 2020

 

 

4. Juli 2020

 

 

21. April 2020

 

Warum Alec nach über einem Jahr im Tierheim in Schumen noch nicht entdeckt wurde ist uns ein Rätsel… Ist er doch nicht nur ein besonders hübscher, sonder auch von seinem Wesen her ein wirklich toller Kerl!

 

Geboren wurde Alec geschätzt im Juni 2017 und verbrachte seine ersten Lebensjahre vermutlich auf der Straße. Von dieser Zeit kennt er sowohl die Umweltreize wie Autos, Menschen, Lärm als auch das Zusammenleben mit anderen Hunden. Mit seinen Artgenossen zeigt er sich sehr sozial, er teilt seinen Auslauf mit vielen anderen Rüden und es gibt keinerlei Probelme!

 

Menschen gegenüber ist Alec einfach nur toll. Er ist offen, freundlich, schmust gerne. Er sucht den Kontakt zu uns und freut sich sehr, wenn er etwas Aufmerksamkeit geschenkt bekommt. Leider ist das viel zu wenig! Für Alec wäre ein enger Kontakt zum Menschen wichtig, wir haben den Eindruck, dass ihm dieser fehlt, obwohl er sich bisher tapfer im Tierheim geschlagen hat.

 

Spazieren gehen bereitet Alec viel Freude. Er ist ein Naturtalent, denn er lief schon beim ersten Mal einwandfrei an Halsband und Leine mit! Er hätte bestimmt auch Spaß daran, alle Regeln eines „deutschen Hundelebens“ in Wohnung oder Haus zu lernen! Mit seinen etwa 57 cm ist Alec kein kleiner Hund und sollte entsprechend ausgelastet werden. Bewegung ist wichtig und wer Freude daran hat, könnte ihn bestimmt auch mit der einen oder anderen Aufgabe für seinen Kopf fordern.

 

Alec ist wirklich ein toller Hund! Wir hoffen, dass dieses Update zu seiner „Entdeckung“ führt und er die längste Zeit im Tierheim war. Denn nichts wäre schöner für Alec als endlich die Menschen zu finden, die ihm Zeit und ganz viel Liebe schenken!

 

Alec ist kastriert, gechipt und geimpft und könnte sofort ausreisen!

 

 

1. März 2020

 

 

26. Februar 2020

 

 

23. Februar 2020

 

 

22. Februar 2020

 

 

21. September 2019

 

 

18. September 2019

 

 

1. August 2019

 

 

05. Juni 2019

 

 

23. April 2019

 

 

1. April 2019

 

Unser Alec (No. 762) ist eine sanfte Seele! Das sieht man schon in seinen Augen, in seiner Art sich zu bewegen und vor allem daran, wie er sich Menschen gegenüber verhält. 

 

Alec wurde ca. im Juni 2017 geboren und kam im Zuge der groß angelegten Kastrationsaktion im Februar 2019 in Tierheim in Schumen. Bei dieser Aktion wurden übrigens 91 Hunde und 33 Katzen kastriert. Ein großer Schritt nach vorne, um die Anzahl der Straßenhunde in der Region Schumen langfristig zu reduzieren! 

 

Obwohl Alec mit einer Schulterhöhe von bald 60 cm recht groß ist, wirkt er aufgrund seiner schlanken Figur und seinem vorsichtigen Wesen irgendwie kleiner. Da sich Alec im Tierheim sehr freundlich und ganz lieb zeigte, haben wir uns entschieden ihn im Tierheim zu behalten und nicht auf die Straße zurückzusetzen. Wir möchten so einem tollen Hund nicht die Chance auf eine Vermittlung und damit auf ein glückliches Hundeleben nehmen! 

 

Alec scheint Menschen sehr zu mögen, denn er sucht immer den Kontakt zu ihnen, ist dabei aber nie aufdringlich, sondern wartet ab bis er an der Reihe ist. Kürzlich durfte er mit unserer Kollegin Zlatina eine Runde draußen spazieren gehen – für Alec das erste Mal in seinem Leben an der Leine. Und er hat das wirklich toll gemacht und sich sehr an Zlatina orientiert! 

 

Immer wieder blickte Alec zu ihr hoch und freute sich über jede kleine Streicheleinheit von ihr. Er legte dabei immer ganz sanft seinen Kopf in ihre Hand und wedelte dabei ununterbrochen. Man merkt ihm an, dass noch alles neu für ihn ist und er dadurch noch etwas vorsichtig und zurückhaltend ist. Aber er scheint schnell Vertrauen aufzubauen, wenn er merkt, dass man lieb zu ihm ist. 

 

Alec hat wirklich ein ganz besonderes Wesen und er wird mit Sicherheit schnell auftauen, wenn er in seinem neuen Zuhause Vertrauen gefasst hat. 

 

Alec kann es uns zwar selbst nicht erzählen, aber bisher war sein Leben wirklich alles andere als schön: Er ist vermutlich auf der Straße groß geworden und musste sich dort durchschlagen. Nun sitzt er eingesperrt mit anderen Hunden im Tierheim und versucht sich irgendwie mit der Situation zu arrangieren.

 

Deshalb würden wir uns sehr für ihn freuen, wenn er bald endlich erfahren dürfte, wie schön ein Hundeleben eigentlich sein kann! Denn Alec hat das ganze Leben noch vor sich.

Wer möchte diesem sanften Kerl eine Chance geben? 

 

Alec ist kastriert, gechipt und geimpft und könnte jeder Zeit ausreisen.

 

 

28. Februar 2019

 

 

22. Februar 2019

 

Alec beim Aufwachen nach der Kastration...

 

 

16. Februar 2019

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Gali berührt uns sehr. Die liebe, ältere Hündin ist unheimlich sanft und bescheiden. Ihr läuft die Zeit davon und wir wünschen uns nichts mehr, dass sie nach einem Leben voller Entbehrungen auf diesem Wege endlich einen liebevollen Altersruhesitz findet.

 

Whity verbringt schon sein ganzes Leben eingesperrt im Tierheim. Trotzalledem genießt der liebe Rüde die Streicheleinheiten und den Kontakt zu uns Menschen sehr. Wir wünschen uns, dass er nun endlich seine Menschen findet und mit ihnen die spannende Welt außerhalb der Tierheimmauern erkunden darf...

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".

 

 


Grund zur Hoffnung e.V.