Sari (weibl., geb. ca. November 2018) - ein niedliches Hundemädchen

 

 

  

14. Dezember 2019

 

Sari heißt jetzt *Schari*, ihr neuer Name bedeutet "ungeschliffener Diamant". 💎

 

Schari schreibt aus ihrem neuen Zuhause: 

Ich bin gut angekommen, habe großen Appetit und keine Verdauungsstörungen mehr.

Ich bin gerne und viel draußen, auch ans Autofahren kann ich mich gewöhnen, bin schon stubenrein (fast) und... sooo verschmust!

Bis dann und liebe Grüße 

 

*Schari* :) 

 

Angelika und Karl K.

 

 

3. November 2019

 

 

 

 

19. Oktober 2019

 

Sari war die längste Zeit im Tierheim in Schumen, denn gestern durfte sie es verlassen und ist wohlbehalten in Deutschland angekommen!

 

28. August 2019

 

Die hübsche Sari (geb. ca. November 2018) kam als Welpe zusammen mit ihren vier Geschwistern Selma, Sahara, Severin und Shin ins Tierheim in Schumen. Wo sie geboren wurden und was mit ihrer Mutter passiert ist, wissen wir leider nicht. Dies ist leider noch oft die traurige Realität in Bulgarien. 

 

Als Verein versuchen wir der Problematik natürlich mit unserem ganzjährigen Kastrationsprojekt entgegenzuwirken und haben dadurch auch schon sehr viel erreichen können. Aber die Notwendigkeit von Kastrationen ist leider noch nicht bei allen Bewohnern in und um die Stadt Schumen angekommen und es gibt nach wie vor zu viel Nachwuchs.

 

Für die kleine Sari und ihre Geschwister war es aber ein großes Glück, dass sie im Tierheim gelandet sind! Das mag sich erst einmal komisch anhören, denn welcher Hund ist schon gerne im Tierheim? Dort werden sie aber wenigstens erst einmal medizinisch versorgt, bekommen regelmäßig Futter und zumindest ein wenig Zuwendung. Und das Wichtigste: ihre große Chance vermittelt zu werden! 

 

Das hoffen wir für unsere Sari ganz besonders, denn sie ist eine bezaubernde Junghündin, die Menschen und Hunden gegenüber sehr offen und freundlich ist. Sari ist die neugierigste von ihren Geschwistern und jeder Besuch wird erstmal aufgeregt abgeschnuppert. Auch beim ersten Versuch mit ihr spazieren zu gehen ist sie sogar ein Stück mitgelaufen! Für die Hunde ist es erst einmal total fremd an Halsband und Leine spazieren geführt zu werden und vielen ist das auch unheimlich. Je mehr Übung sie darin bekommen, desto sicherer werden sie und irgendwann gibt es nichts Schöneres als die kurzen, wenn auch leider sehr seltenen Spaziergänge außerhalb des Tierheims. 

 

Wir würden uns natürlich sehr freuen, wenn es dazu erst gar nicht kommen müsste und Sari schon bald ein neues Zuhause finden wird. Ein Zuhause, in dem sie alles nachholen darf, was sie in den ersten Lebensmonaten verpasst hat. Und das Beste: lange Spaziergänge durch die Natur! So neugierig wie Sari ist, gibt es dort sicher eine Menge zu erschnüffeln!

Sie hatte wenigstens das Glück mit ihren Geschwistern aufzuwachsen und deren Nähe zu haben. Und die fünf sind wirklich ganz süß miteinander und schlafen, essen und spielen zusammen! Es macht große Freude ihnen beim Toben zuzusehen, denn in diesen Momenten scheinen sie kurz zu vergessen wo sie eigentlich sind…

 

Jetzt braucht Sari (und natürlich auch am liebsten alle anderen Geschwister) nur noch jemanden, der sich um ihr Ausreiseticket kümmert und ihr den größten Wunsch erfüllt: ein eigenes Zuhause weit weg von Bulgarien!

 

Sari ist geimpft, gechipt und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen. 

 

 

3. August 2019

 

 

31. Juli 2019

 

 

19. Juni 2019

 

 

18. Juni 2019

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unser Kater Igor (geb. ca. Mai 2014) hat eine sehr schwere Zeit hinter sich. Nachdem er von einem Auto angefahren wurde, musste der arme Kerl - schwerst Verletzt - mehrere Operationen über sich ergehen lassen. Eine sehr lange und aufwendige Pflege war nötig um ihn wieder auf zu päppeln.
Der Kieferschluss ist aufgrund des Unfalls nicht perfekt, aber er kann damit gut fressen und leben.

Lesen sie mehr...
Wer gibt diesem dennoch
hübschen Kater  --mit zwei verschiedenen Augenfarben--
ein glückliches zu Hause für immer?

 

Belia (geb.ca.März 2016) hatte im Oktober 2019 riesiges Glück - nach vielen Jahren im Tierheim durfte das schüchtere Hundemädchen endlich auf eine Pflegestelle ziehen und mehr von der Welt sehen, als ihren Zwinger.

Belia öffnet sich langsam, aber stetig den vielen neuen Eindrücken und wir wünschen uns nun für sie ihre eigene Familie, bei der sie endlich richtig ankommen darf. Wer gibt dem lieben Hundemädchen diese Chance?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".