Pan Tau (männl., geb. ca. Oktober 2018) - unser Liebling ist ein absoluter Notfall

 

 

21. Oktober 2019

 

Hallo Gabi,

 

wir behalten den kleinen Mann! Hopi und er sind ein Herz und eine Seele!

Pan Tau darf bei uns bleiben.

 

Herzliche Grüße

Anne

 

 

 

21. September 2019

 

Hallo zusammen,

nach einer aufregenden Eingewöhnungswoche, melden wir uns nun wie versprochen mit Bildern von Pan Tau.

Der kleine Kerl ist sehr aufgeweckt und unglaublich verschmust. Wir sind sehr glücklich, dass er bei uns ist:)

Es passt einfach mit uns vier;)

Nach anfänglichem Futterneid hat sich alles gut eingespielt und Pan Tau hat verstanden, dass er bei uns keine Angst haben muss, dass ihm jemand sein Futter wegnimmt oder er mit Hope darum kämpfen muss.

Hope und Pan Tau finden immer mehr zusammen, nur manchmal musste ich mich „Einmischen“,

da der kleine Mann etwas übermutig wurde und Hopi aus dem Garten nicht mehr ins Haus lassen wollte und sie auf ihrem Hundebett attakiert hat.

Das Interessante war, dass ich dachte, es würde eher umgekehrt der Fall sein. So kann man sich täuschen:)

Aber wie man auf den Bildern sehen kann, hat sich das auch nach und nach eingespielt.

 

Liebe Grüße an alle und besonders an Katrin, dass sie das richtige Gespür dafür hatte,

dass Pan Tau zu uns passen könnte.

Wir sind SEHR GLÜCKLICH!

Liebe Grüße

Anne und Christoph W.

 

P. S.: Bitte bei dem einen Film in Anhang nicht wundern, dass Pan Tau hier ohne Leine zu sehen ist. Das Gebiet ist eingezäunt.

 

 

 

14. September 2019

 

Vor wenigen Wochen war Pan Tau noch unser "Sorgenkind", nun aber nicht mehr, denn er hat eine Pflegestelle gefunden und ist dort wohlbehalten angekommen.

Nun ist er nicht mehr gefährdet und kann alles lernen, was ein junger Hund erleben und kennen lernen soll!

 

16. August 2019

 

Unser Liebling Pan Tau ist ein absoluter Notfall, denn er könnte ein Mobbing-Opfer werden.

 

Das wollen wir verhindern und suchen ganz dringend einfühlsame Menschen, die ihm Selbstvertrauen geben und ihm zeigen, dass er vor seinesgleichen keine Angst haben muss. Er ist im Tierheim durch die ständige Unruhe sehr gestresst, kann sich nicht öffnen und dadurch nicht mit den anderen Hunden kommunizieren. Er zieht sich zurück, hat Angst und leidet sehr. Leider ist es uns aus Platzgründen nicht möglich, ihn einzeln zu halten.

 

Wir haben versucht, ihn in drei verschiedene Hundegruppen zu integrieren, immer in der Hoffnung, dass er sich in einer Gruppe wohlfühlt. Er war in jeder Gruppe total überfordert und zog sich zurück. Wir kennen seine Vorgeschichte leider nicht und er kann uns nichts dazu erzählen. 

 

Er ist noch soooo jung. Wir schätzen, dass er im Oktober 2018 geboren wurde und er hat aktuell eine Schulterhöhe von 42 cm. Und - er ist ein hübscher Vertreter seiner Art.

Menschen gegenüber ist Pan Tau sehr offen und extrem anhänglich. Er ist neugierig und zeigt Vertrauen.

 

Beim Spaziergang ist er uns so schön gefolgt, hat geschnüffelt und trug sein Schwänzchen auch schon mal etwas höher.

 

Es tut uns so weh, ihn im Auslauf in der letzten Ecke liegen zu sehen, ängstlich und hilflos. Wer hat ein Plätzchen frei und wer mag sich selbst eine Freude damit machen, diesen kleinen Kerl step by step glücklich zu sehen und ihn auf dem Weg dahin zu begleiten? Es lohnt sich. Das können wir aus eigener Erfahrung sagen.

 

Pan Tau ist gechipt, geimpft und kastriert. Er könnte im September 2019 ausreisen.

 

 

4. August 2019

 

 

3. August 2019

 

 

2. August 2019

 

 

1. August 2019

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unser Kater Emiliano war bereits vermittelt, aber es klappt leider, auch nach vielen Bemühungen, überhaupt nicht mit dem Erstkater. Deshalb suchen wir nun dringend ein neues Zuhause oder eine Not-Pflegestelle. Emiliano hat die Ruhe weg, kuschelt gern und wenn er seine 5 Minuten bekommt, geht die Post ab. Er braucht einen Spiel-kameraden mit dem er raufen und toben kann. Auch Freigang in sicherer Umgebung wäre für ihn toll. Emiliano ist gechipt, geimpft und kastriert. Wer hat ein Körbchen frei für unser "Notfellchen"?

 

Elio (geb.ca.Mai 2013) ist aus zweierlei Gründen einer unserer Notfellchen: Zum einen wartet der sanfte Rüde nun schon seit fast 3 Jahren im Tierheim auf seine Chance und braucht dringend verantworungsvolle, geduldige Menschen, die ihm mit viel Liebe zeigen möchten, dass das Hundeleben auch schön sein kann. Zum anderen haben wir bei Elio eine alte Fraktur entdeckt und würden ihn gerne in Deutschland operieren lassen. Dazu benötigt der liebe Hundmann allerdings eine End-oder Pflegestelle. Wer möchte diesen Weg zusammen mit Elio gehen und ihm diese Chance endlich geben?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".