Neo (männl., geb. ca. Oktober 2017) - so ein goldiges Kerlchen

 

 

 

8. August 2019

 

 

12. Mai 2019

 

 

20. Februar 2019

 

Neo genießt sein neues Leben in vollen Zügen. Nachdem die erste Scheu überwunden war, taut er jeden Tag mehr auf und freut sich unheimlich über die schönen langen Spaziergänge in der Natur und das Kuscheln und Schmusen am Abend. Da er ein cleveres Kerlchen ist, hat er mittlerweile auch verstanden, dass das Auto sein Freund ist und ihn zu den tollsten Orten bringt - er ist ein richtig guter Auto(mit)fahrer geworden.

 

 

18. Februar 2019

 

 

26. Januar 2019

 

Hallo, mal ein kleines Update zu Neo. Scrabblen kann er schon, an Frauchen schlafen geht auch ganz gut. Und in unserer Pampa gefällt ihm auch alles.

 

Demnächst werden dann mal einsame Straßen geübt an kurzer Leine. Haus und Garten werden auch jetzt schon in allen Ecken untersucht... Er macht sich der kleine Kerl. Zur Zeit geht er an der Flex, damit er doch draußen seine 8 Meter hat, diese ist aber noch gesichert an einer Umhängeleine... also kann sie mir nicht aus den Händen fallen

 

Liebe Grüße

Gabi, Jörg und klein Neo

 

 

15. Januar 2019

 

 

10. Januar 2019

 

Neo wurde vermittelt. Er wurde heute von seinem Pflegefrauchen in sein neues Zuhause gefahren, in dem er schon sehnsüchtig erwartet wurde. Wir freuen uns sehr für den süßen Mini-Mann, denn er darf jetzt endlich das Leben führen, was er so sehr verdient. In seinem neuen Zuhause erwarten ihn ein riesiger Garten und vierbeinige Nachbarsfreunde zum toben, ein warmes Körbchen (oder auch die Bank oder das Sofa oder das Bett ;) ...) und am wichtigsten: zwei tierverliebte Zweibeiner, die viel Zeit und Liebe zu verschenken haben. Wir wünschen allen Dreien von Herzen das Beste.

 

 

25. Dezember 2018

 

Neos großer Weihnachtswunsch - eine eigene Familie - hat sich bislang noch nicht erfüllt. Er genießt sein Leben auf der Pflegestelle trotzdem sehr und ist ganz vernarrt in sein Weihnachts-geschenk (siehe Fotos).

Neo kann mittlerweile "Sitz" und zeigt beim Trainieren immer wieder, dass er ein cleveres Kerlchen ist. Auch der Abruf draußen klappt schon sehr gut.

Der kleine Fuchs zeigt sich weiterhin bei jeder Hundebegegnung absolut freundlich und verträglich mit jedem und es macht großen Spaß mit ihm spazieren zu gehen.

An neuen Orten und bei fremden Menschen kommt noch deutlich Neos Unsicherheit durch. In ihm unbekanten Wohnungen und Häusern zittert er zu Beginn erst immer einmal die ersten Minuten, aber wenn er merkt, dass ihm nichts passiert, wird er entspannter und kann auch Streicheleinheiten genießen.

Der Lärm und die Aufregung in der Stadt verunsichern Neo noch immer am meisten. Es sind einfach zu viele Eindrücke, die auf ihn einströmen.

In unserem Wohngebiet fahren zwar auch Busse und Autos (die Neo dort ganz gelassen zur Kenntnis nimmt), aber es ist im Ganzen recht ruhig und Neo kann die einzelnen Situationen besser einschätzen und trennen.

Eine ruhigere, eher ländliche Gegend (oder ruhiges Wohngebiet) wären definitiv für Neo gut geeignet und er würde sich, mit der nötigen Geduld und Ruhe, bald einleben.

 

 

27. November 2018

 

Neo ist seit knapp einer Woche stubenrein.

Wir haben jetzt auch die Schleppleine mit ihm ausprobiert und er ist draußen kaum wiederzuerkennen. Er liebt seine neu gewonnene "Freiheit" und flitzt vor Freude über die Wiesen. Auch den Abruf können wir so sehr gut mit ihm üben.

Wir müssen übrigens unsere Bezeichnung "Fuchs" für ihn aufgeben...eine andere Hundebsitzerin hat mich bei einem Spaziergang darauf angesprochen, wie wunderschön Neos Fellzeichnung ist - wie ein kleiner Koyote. Und was soll ich sagen? Sie hat absolut recht :)

Oder wir ergänzen einfach die Bezeichnung zu all den anderen, die er schon bekommen hat.

Dann ist Neo ab heute unser Mini-Fuchs-Reh-Koyoten-Wolf :)

 

 

20. November 2018

 

Neo macht weiterhin sehr gute Fortschritte und wird jeden Tag mutiger. Er hat sich ganz toll ins Familienleben integriert und ist der unkomplizierteste Pflegehund, den wir jemals hatten. Der kleine Fuchs ist komplett anspruchslos und freut sich über jede Art von Zuwendung oder Kontakt - mal ein nettes Wort, dann wieder eine streichelnde Hand oder ein klappern mit der Leine als Zeichen fürs Gassigehen...Alles wird mit freudigen Hüpfern oder liebevollen Blicken von ihm kommentiert.

Neo versteht sich mittlerweile sehr gut mit unserer großen Hündin, was nicht so leicht ist, da sie trotz ihrer Größe sehr viel Angst vor anderen Hunden hat. Mit dem kleinen Fuchs klappt es aber wunderbar, weil er sie niemals bedrängt und immer sehr unterwürfig und freundlich zu ihr ist. Er weiß, wie man sich als Gast zu benehmen hat ;)

Neo ist mittlerweile fast stubenrein. Er hält bereits die Nächte von 22 Uhr abends bis 8 Uhr morgens durch. Nur wenn ihn draußen beim Spaziergengehen etwas stark verunsichert, wie zum Bsp. Schüsse, Knaller oder sehr laute Kinder, dann vergisst er das Pippi machen unterwegs und macht es dann lieber im sicheren Zuhause. Das wird sich aber in der nächsten Zeit mit zunehmender Sicherheit ganz schnell geben.

Alleine (mit unseren Katzen) bleibt Neo bei uns auch stundenweise und meistert auch diese Aufgabe mit Bravur. Er dekoriert dabei das Haus nicht um und liegt ganz entspannt auf seinem Plätzchen, wenn wir wiederkommen.

Auch Autofahren klappt dank der täglichen Übung sehr gut. Es wird zwar niemals seine Lieblingsbeschäftigung sein, aber Neo macht alles ohne Protest mit (so wie alles andere auch!) Er kuschelt sich in seinem Körbchen zusammen und steht erst wieder auf, wenn man die Tür öffnet, damit er raus darf.

Gassigehen findet Neo mittlerweile ganz großartig - er springt zu Beginn jeder Runde erstmal in die Luft vor Freude und man wird richtig angesteckt von so viel Begeisterung.

Mit fremden Hunden draußen kommt Neo sehr gut aus. Er ist absolut deeskalierend und geht jedem Streit aus dem Weg. Bisher hatten wir noch keinen Hund, der aggressiv auf Neo reagiert hat - jeder scheint ihn zu mögen. Neo bevorzugt aber eindeutig die etwas zurückhaltenderen Hunde obwohl er sich von dem oder der Richtigen auch gerne mal zum Spielen animieren lässt.

 

Neo ist ein absoluter Traumhund, der Spaziergänge, Streicheleinheiten und leckeres Futter zu schätzen weiß und einen dafür mit ganz viel Liebe, Zuneigung und Treu belohnt.

 

 

Wichtiger Nachtrag: Wir empfinden Neo als absolut unkompliziert, weil wir nicht von Neo erwarten, dass er nach nur 7 Wochen bei uns keinerlei Ängste mehr zeigt.

Wir wollen aber erwähnen, dass er diese durchaus hat. Er lässt sich auf alle neuen Situationen ein und meistert sie auch - ABER: Er zeigt dabei trotzdem deutlich seine Angst. Wenn wir in einer neuen Gegend spazieren gehen, läuft er sehr geduckt und stockend und schaut sich ständig um. Er begnet auch allen fremden Menschen erst einmal mit Scheu, kann sich aber sehr schnell an sie gewöhnen und ist dann auch absolut zutraulich.

Neo wird aber immer ein zurückhaltender, vorsichtiger Hundejunge bleiben und wir sehen seine Zukunft nicht in einer Großstadt. Die vielen Eindrücke würden ihn sicherlich überfordern und es wäre nicht das Leben von dem er träumt.

 

 

6. November 2018

 

 

2. November 2018

 

Neo entwickelt sich ganz wunderbar. Nachdem seine Pflegeschwester Evana ausgezogen ist und er nun ohne sie die Welt erkunden muss, hat er überraschender Weise sehr viel Mut dazugewonnen...als hätte ihn die kleine Hündin etwas ausgebremst.

Wir üben jetzt auch täglich das Autofahren, damit Neo in seiner neuen Familie bei allen Aktivitäten dabei sein kann. Auch zur Musikschule begleitet uns Neo jede Woche. Dabei ist er jedoch mit den vielen Eindrücken dort noch etwas überfordert. Trotzdem reagiert er niemals aggressiv, sondern setzt sich ganz nah ans Pflegefrauchen und beobachtet die Situation.

Zuhause gefällt es Neo aber immer noch am besten...er liebt es zu schmusen und gestreichelt zu werden. Sein ganzes Wesen kann man einfach nur als unbeschreiblich sanft bezeichnen. Unsere ganze Familie ist verliebt in diesen liebevollen kleinen Kerl.

Auch am Spazieren gehen findet Neo immer mehr Gefallen. Er ist zu allen Hunden draußen absolut freundlich und unaufdringlich (er kommt sogar mit den Hunden aus, bei denen alle Besitzer sagen "Mein Hund mag keine Rüden").

Da Neo so ruhig und gerade mal so groß wie unsere Katzen ist (die ebenfalls aus unserem Tierheim in Schumen stammen) , bekommt er von ihnen mittlerweile beim Gassigehen Geleitschutz :-D

Sie laufen alle zusammen die komplette Runde und sehen aus wie eine richtig kleine Gang.

 

Neo ist eine absoluter Herzenshund und wir sind uns sicher, dass er einmal viel Freude in seine neue Familie bringen wird. Solange genießen wir es, dass wir ihn bei uns haben dürfen :-)

 

 

13. Oktober 2018

 

Update der Pflegemama nach einer Woche:

 

Dem kleinen Neo gefällt es immer besser in seinem neuen Leben. Er taut immer mehr auf und genießt die gemeinsame Zeit mit uns Menschen sehr.

 

Auch mit seiner Pflegeschwester Evana versteht er sich mittlerweile sehr gut. Sie toben gerne ausgelassen durch den Garten oder auch mal um 22 Uhr durch das Wohnzimmer. :-)

 

Neos absolute Lieblingsbeschäftigung ist allerdings das Schmusen...er liegt gerne auf meinem Bauch und wenn ich nicht irgendwann was tun müsste, könnte für ihn wohl der ganze Tag so aussehen - Schmusen und Küsschen geben. Dabei verliebt man sich dann jedes mal neu in den kleinen, braunen Fuchs, mit der hübschen braunen Nase und den kleinen Knopfaugen.

 

Leider gab es, was die Stubenreinheit angeht, einen kleinen Rückschritt. Ab und an landet noch was im Haus. Wir arbeiten aber dran und da Neo so ein cleveres Kerlchen ist, sind wir uns sicher, dass auch das bald funktionieren wird. Wir haben derzeit einen Kompromiss, da er wirklich sehr klug ist: Wir haben eine Stelle im Haus auf dem Boden, wo wir eine Einmalwickelunterlage für Babys liegen haben und genau dort geht dann auch Neo hin, wenn er es mal nicht mehr aushält.

 

Auch beim Gassigehen braucht man noch etwas Geduld, aber das ist absolut verständlich. Im Tierheim mit dieser großen Anzahl von Hunden war für Spaziergänge leider nur ganz selten Zeit. Dafür macht Neo das alles schon sehr gut mit. Er fiept sogar vor Freude, wenn er sieht, dass ich sein Geschirr nehme und er weiß, dass es dann gleich raus geht. Man muss beim Gehen immer mal wieder eine kleine Pause machen, damit er alles ausgiebig bestaunen und sich ein Bild von der Situation machen kann. Wenn man ihm geduldig diese Zeit lässt, dann flitzt er nach kurzer Zeit von selbst weiter. Es gibt einfach sooo viel zu entdecken.

 

Mit den 3 Katzen, die im Haushalt leben, klappt es wie gehabt sehr gut - Neo ignoriert sie einfach ohne dabei ängstlich zu sein.

 

 

 

7. Oktober 2018

 

Neo ist gut auf seiner Pflegestelle an der Ostsee angekommen.

Hier das erste Update vom Pflegefrauchen:

 

Wir sind verliebt! Der kleine Neo hat in windeseile unser aller Herz erobert.

Als er heute Nacht nach der langen Fahrt bei uns angekommen ist, hat er ganz neugierig und schwanzwedelnd sein neues Zuhause erkundet, etwas gefressen und sich dann ein ruhiges Plätzchen für die restliche Nacht gesucht.

Am Morgen hat er sich unbeschreiblich doll über uns gefreut und hat immer wieder unsere Nähe gesucht. Als ich dann die Terassentür geöffnet habe, ist er ohne großes Zögern in den Garten geflitzt und man hat ihm seine riesige Freude über sein neues Leben im Gesicht angesehen. Immer wieder kam er zu uns zurückgelaufen, hat uns freudig angestupst und ist dann wieder über den Rasen gelaufen.

Neo ist zwar ein schüchterner, aber trotzdem nicht ängstlicher Hund. Er mag es scheinbar einfach etwas ruhiger, aber stellt sich mutig jeder neuen Herausforderung (trotz seiner Mini-Größe) . Wir haben heute auch schon den ersten Spaziergang gewagt - Neo war selbstverständlich noch sehr vorsichtig und etwas ängstlich, ist aber trotzdem sehr gut an der Leine gelaufen und hat toll mitgemacht.

Neo ist ein durch und durch freundliches Kerlchen, der ganz viel zu geben hat und sich bei uns bisher nur positiv zeigt.

Er reagiert freundlich auf die Katzen im Haushalt, kommt gut mit ruhigen Kindern zurecht, baut schnell Vertrauen zu seiner Bezugsperson auf und ist bisher bei uns absolut stubenrein (er hat sofort von sich aus entschieden, dass alles, was das schöne neue Zuhause schmutzig machen könnte, draußen im Garten landet :) ).

 

 

 

 

6. Oktober 2018

 

Neo durfte das Tierheim in Schumen gestern für immer verlassen und ist nach der langen Reise nach Deutschland gemeinsam mit Evana wohlbehalten auf seiner Pflegestelle angekommen.

 

8. September 2018

 

 

28. Juli 2018

 

Neo, unser Mini-Schätzchen, ist einfach bezaubernd! Der kleine Mann zieht sich leider fast immer in seine Hundehütte zurück, er scheint mit der Tierheim-Situation doch sehr überfordert… Aber er schaut ganz zaghaft aus der Tür heraus und zeigt seine kleinen Zähnchen! Er hat dann Ähnlichkeit mit einem kleinen Fennek oder aufgrund seiner riesigen Öhrchen auch mit einer Fledermaus, aber er ist einfach nur goldig!

 

Im Juni haben wir Neo das erste Mal im Tierheim in Schumen gesehen, er war folglich noch relativ neu dort. Geboren wurde er geschätzt im Oktober 2017, ist also noch nicht mal ein Jahr jung. Dabei misst er gerade einmal 26 cm, könnte aber noch ein paar Zentimeter zulegen bis er ausgewachsen ist.

 

Wenn man ihn auf den Arm nimmt, lässt er sich gerne aus seinem Auslauf heraustragen und ist draußen sogar schon die ersten Schritte gelaufen. Er öffnet sich recht schnell, wenn er merkt, dass man ihm nichts Böses will.

Allerdings erschrickt er noch bei lauten Geräuschen und vorbeifahrenden Autos, aber diese Angst wird era uch schnell ablegen, wenn er in einem Zuhause und bei ihm vertrauten Menschen lebt. Dessen sind wir uns ganz sicher.

 

Neo ist schon reisebereit, denn sämtliche Vorbereitungen sind schon getroffen. Er ist gechipt, geimpft und kastriert! Auch eine Pflegestelle für den kleinen Mann würde ihm helfen!

 

 

 

27. Juli 2018

 

 

21. Juni 2018

 

 

Hunde der Woche 

 

Pippa (geb.ca.Aug.2018) sieht man ihr freundliches Wesen, aber auch ihre Zurückhaltung schon an der Nasenspitze an. Die Hündin liebt es gestreichelt zu werden und sehnt sich so sehr nach menschlicher Zuwendung von der es im Tierheim bei so vielen Hunden leider viel zu wenig gibt. Auch mit ihren Artgenossen zeigt sich Pippa super verträglich. Nur das ungewohnte Laufen an der Leine bereitet ihr noch Angst, aber wir sind uns sicher, dass auch das mit etwas Übung und Vertrauen bald kein Problem mehr sein wird.

Die süße Hündin ist gechipt, geimpft und kastriert und wartet nur noch auf geduldige Menschen, die mir ihr Schritt für Schritt die Welt erkunden möchten.

 

Johann (geb.ca. Mai 2019) hatte großes Glück. Er durfte seine Welpenzeit auf einer Pflegstelle in Bulgarien verbringen und musste sich nicht, wie viele andere Welpen, auf der Straße durchschlagen. Er konnte dort den Umgang mit seinen Artgenossen lernen und auch schon Kinder kennenlernen. Nun drängt aber die Zeit für den unkomplizierten und lieben Hundejungen, da die Pflegefamilie das Land verlässt.

Im Oktober könnte Johann ausreisen, denn er ist gechipt und die Impfungen sind bis dahin abgeschlossen. Es wäre schön für den kleinen Kerl, wenn er sein Köfferchen zur Ausreise und nicht nur zum Umzug ins Tierheim packen dürfte.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".