Margaux (weibl., geb. ca. Mai 2014) - wirkt im Tierheim so unglücklich

 

 

 

 

14. Januar 2020

 

Viele liebe Grüße von Margaux! Es ist einfach nur schön mit ihr ... :-)

 

Herzlichst, Carola

 

18. Dezember 2019

 

Liebe Gabi,

inzwischen ist Margaux ja glücklich bei uns eingetroffen.

Eure Beschreibung ist absolut stimmig! Sie ist lieb und sehr souverän. Es läuft fast reibungslos bei uns zu Hause. Das ist toll!!

Auch weiterhin kann man nur sagen, dass Margaux eine rundum tolle Hündin ist. Die ganze Familie ist begeistert.

Auch Euch von Grund zur Hoffnung samt aller dazugehörigen tierischen Bewohner ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen stimmungsvollen Jahresausklang mit Zuversicht für ein ganz besonders gutes Jahr 2020!

Ganz herzliche Grüße und nochmal Dank für das große Engagement Eurerseits mit so viel Herz für Tiere!!

Carola N.

 

 

13. Dezember 2019

 

Unsere wunderschöne Margaux war so lange unentdeckt. Wir konnten es gar nicht verstehen...

Aber nun war es endlich soweit und Margaux durfte endlich das Tierheim verlassen. Wir sind uns sicher, dass es für Margaux keinen größeren Weihnachtswunsch gab...

 

8. November 2019

 

Margaux läuft die Zeit davon. Sie lebt jetzt schon eineinhalb Jahre im Tierheim in Schumen und keiner wollte sie bisher haben. Sie ist im besten Alter (geb. ca Mai 2014), sehr nett und sehr hübsch. 

 

Sie lief von Anfang an sehr gut an der Leine und genoss die wenigen und leider sehr kurzen Spaziergänge sehr. Wir wünschen ihr das für jeden Tag. Viel Bewegung und vor allem Abwechslung. 

Im Auslauf präsentiert Margaux sich eher als ruhige Hündin. Sie liegt viel herum und entzieht sich dem Trubel so weit wie möglich. Sie kann aber auch aufdrehen und albern werden. Wenn sie in einer solchen Spielerlaune ist, kabbelt und spielt sie sehr gerne mit ihren Artgenossen

Menschen mag Margaux sehr. Sie freut sich immer, wenn wir kommen. Sie ist aber keinesfalls aufdringlich und lässt sogar den anderen Hunden den Vortritt. Geduldig wartet sie in der zweiten Reihe und hofft ebenfalls auf ein wenig Zuwendung.

Mit ihren rund 62 cm ist Margaux eine recht große und eindrucksvolle Hündin. Wir suchen deshalb Menschen, die nicht auf "Fußhupen" stehen, obgleich die natürlich auch ordentlich was hermachen können.  :-) 

Die bessere Alarmanlage ist ganz sicher unsere Margaux und gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit sollte man über eine verfügen.  

  

Das Leben in einem Haus muss Margaux natürlich noch kennenlernen. Wir schätzen sie aber so ein, dass sie sich gut auf neue Situationen einlässt, wenn sie erst einmal ihren Menschen hat, dem sie vertrauen kann.

 

Margaux ist gechipt, geimpft und kastriert. Sie könnte beim letzten Transport für 2019 im Dezember dabei sein. 

 

 

28. Juli 2019

 

 

19. Juni 2019

 

 

6. Juni 2019

 

 

13. Mai 2019

 

 

15. Februar 2019

 

 

11. Februar 2019

 

 

16. Januar 2019

 

 

25. Oktober 2018

 

Unsere liebe und wunderschöne Margaux genießt die menschliche Nähe und freut sich über ein wenig Abwechslung und Bewegung.

 

 

17. Oktober 2018

 

Unsere schöne Margaux kam im Mai 2018 pünktlich zu ihrem 4. Geburtstag (geb. ca. Mai 2014) ins Tierheim in Schumen, um dort kastriert zu werden. Da sie so eine liebe Hündin ist, haben wir sie dort behalten in der Hoffnung, dass wir sie bald in ein schönes Zuhause vermitteln können.

 

Denn Margaux wird mit ihrer ruhigen und bescheidenen Art mit Sicherheit ein sehr angenehmes Familienmitglied werden. Menschen gegenüber ist Margaux immer sehr freundlich, auch wenn sie nicht zu den Hunden gehört, die auf einen losgerannt kommen, wenn man in ihren Auslauf kommt. Sie wartet immer in der zweiten oder dritten Reihe und geduldet sich so lange, bis sie an der Reihe ist. Wenn sie dann endlich am Zuge ist, ist sie überhaupt nicht aufdringlich, freut sich aber sehr über jede noch so kleine Zuwendung.

Man könnte Margaux sogar anfangs eher als etwas zurückhaltend beschreiben, allerdings merkt man recht schnell, dass sie sich immer mehr öffnet sobald sie etwas Vertrauen gefasst hat.

 

Margaux hat eine Schulterhöhe von 60 cm und eine sportliche Figur. Sie hat überwiegend weißes Fell, das immer wieder von größeren schwarzen Flecken unterbrochen wird. An ihrem Gesäuge erkennt man, dass sie schon einige Junge hatte. Was mit den Welpen passiert ist und wo sie vorher gelebt hat, wissen wir leider nicht. Aber mit Sicherheit ist Bulgarien kein Land, in dem sich eine (Straßen-)Hündin mit ihren Welpen geschützt fühlt und diese behütet aufziehen kann.

 

Leider liegt Margaux oft sehr traurig in ihrem Auslauf herum, dabei ist sie eigentlich eine aktive Hündin, die sich gerne bewegt. Ihre Traurigkeit können wir aber auch sehr gut nachvollziehen, denn der Alltag im Tierheim ist für die Hunde auf Dauer eine einzige Qual. Keinerlei Abwechslung, keine ruhigen Rückzugsorte und vor allem kein enger Kontakt zum Menschen.

 

Sobald man Margaux aber mit nach draußen zum Spazierengehen nimmt, blüht sie regelrecht auf und wedelt die ganze Zeit mit der Rute. Selbst bei ihrem ersten Spaziergang ist sie super an der Leine mitgelaufen. Sie wirkte dabei sehr souverän und entspannt. Margaux hatte großen Spaß daran, alles zu erschnuppern und genoss einfach die Bewegung!

 

Mit den anderen Hunden in ihrem Auslauf kommt sie sehr gut zurecht und ist absolut sozialverträglich.

 

Leider können wir uns bei Margaux vorstellen, dass sie sich immer mehr zurückziehen wird, je länger sie im Tierheim sitzen muss. Sie lebt „erst“ ein paar Monate dort und macht schon jetzt einen sehr traurigen und etwas resignierten Eindruck auf uns.

 

Deshalb würden wir uns sehr freuen, wenn Margaux schon bald ausreisen und endlich erfahren dürfte, wie schön ein Hundeleben eigentlich sein kann. Sie ist ein wahrer Schatz und würde viel Freude in ihre neue Familie bringen!

 

Margaux ist geimpft, gechipt und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen.

 

 

16. September 2018

 

 

28. Juni 2018

 

 

26. Juni 2018

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unser Kater Igor (geb. ca. Mai 2014) hat eine sehr schwere Zeit hinter sich. Nachdem er von einem Auto angefahren wurde, musste der arme Kerl - schwerst Verletzt - mehrere Operationen über sich ergehen lassen. Eine sehr lange und aufwendige Pflege war nötig um ihn wieder auf zu päppeln.
Der Kieferschluss ist aufgrund des Unfalls nicht perfekt, aber er kann damit gut fressen und leben.

Lesen sie mehr...
Wer gibt diesem dennoch
hübschen Kater  --mit zwei verschiedenen Augenfarben--
ein glückliches zu Hause für immer?

 

Belia (geb.ca.März 2016) hatte im Oktober 2019 riesiges Glück - nach vielen Jahren im Tierheim durfte das schüchtere Hundemädchen endlich auf eine Pflegestelle ziehen und mehr von der Welt sehen, als ihren Zwinger.

Belia öffnet sich langsam, aber stetig den vielen neuen Eindrücken und wir wünschen uns nun für sie ihre eigene Familie, bei der sie endlich richtig ankommen darf. Wer gibt dem lieben Hundemädchen diese Chance?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".