Leopold (männl., geb. ca. Oktober 2014) - der fröhliche Wuschel

 

 

1. März 2020

 

Guten Morgen liebe Frau Flückiger,

schön, von Ihnen zu hören! Wir sitzen noch am Frühstückstisch und  unser  Leopold liegt entspannt in seinem Körbchen. Leopold ist ein toller Hund und wir haben viel Freude mit ihm. Er hat uns gut über den Tod von Momo hinweg geholfen. Er liebt ausgiebige Spaziergänge. Mit anderen Hunden gibt es leider oft Verständigungsprobleme. Meist schleicht er sich grummelnd an. Mit Dicker, unserem Nachbarhund, einem Bernhardiner, versteht er sich prächtig. Obwohl er gut hört und gut abrufbar ist starten wir im März endlich mit der Hundeschule. Unsere Katzen ignoriert er und wenn Dante mit ihm schmusen möchte machte er einen verunsicherten Eindruck. Unseren Garten nutzt er nur sehr bedingt. Pippi machen und schnell wieder ins heiß geliebte Körbchen. Ende Mai geht es zum Eselwandern in die Cevennen. Bis dahin hoffe ich, sein Verhalten bezüglich anderen Hunden einschätzen/ verstehen zu können. Noch einmal Danke für ihren unermüdlichen Einsatz.......
Ganz liebe Grüße 

Andrea K. und Leopold

 

 

 

19. Januar 2020 

 

Unser Leopold - ist wahrhaft angekommen und läuft schon ohne Leine. 

 

 

8. Januar 2020

 

Leopold geht es sehr gut!

 

27. Dezember 2019

 

Liebe Frau Flückiger,

 

ich, der kleine Wuschel aus Schumen, möchte heute mal Danke sagen für mein erstes soooo schönes Weihnachtsfest bei meiner Familie. Nun bin ich schon 12 Tage in Deutschland und ich fühle mich „sauwohl". Mein Frauchen liebe ich über alles! Montag, kurz nach meiner Ankunft, ging es sofort zu meinem neuen Tierarzt. Er ist total nett, ist fast unser Nachbar, und meinte, ich müsste etwas an Gewicht verlieren. Für mein tränendes Auge bekam ich Augentropfen. Er kontrollierte meinen Chip und Pass und erklärte alles für ordentlich und gewissenhaft. Ein toller Verein....... bei dem ich gelandet war und der mir dieses schöne Zuhause ermöglicht hat.

 

Die ersten zwei Tage hat mein Frauchen mit mir im Wohnzimmer geschlafen, damit ich mich sicherer fühle. Das ist jetzt nicht mehr nötig. Ich schlafe gerne auf meiner kuscheligen Unterlage unter dem Tisch oder nah am Weihnachtsbaum. Mit Frauchen ging es zum Shoppen in ein Hundegeschäft, wo ich ein tolles Halsband, Leine und Geschirr bekam. Nimmt Frauchen das Geschirr in die Hand, bin ich ganz aus dem Häuschen. Spaziergänge bei uns im Feld liebe ich über alles. Mein Frauchen erzählt allen, was ich für ein toller Hund bin und ich fleißig lerne.Sie nennt mich dann immer mein „Brezelchen“. Ich kann schon das Kommando "Sitz" und gerade üben wir "Hier". Es ist spannend und macht mir viel Freude.

 

Tja, die Sache mit der Stubenreinheit klappte die ersten Tage so gar nicht. Stell Dir nur vor, liebe Frau Flückiger, ein Baum im Haus... ist doch super!!!!!! Aber meine Familie ist sehr geduldig und Wischer und Papier liegen immer bereit. Aber jetzt stell ich mich an die Terrassentür und dann lassen mich meine Lieben raus. Sie müssen es aber sehen, denn bellen tue ich nicht. Gestern und heute habe ich nicht ins Haus gepinkelt. Auch meine anderen Rudelmitglieder sind total klasse und nett. Ich werde geherzt, gestreichelt und gekämmt.

 

Die Katzen bekomme ich leider selten zu sehen. Dante hält sich nur bei unserer Oma auf und Moleki kommt nur abends, um mit Frauchen auf dem Sofa zu  kuscheln. Ich benehme mich den Katzen gegenüber sehr vorbildlich, sagt mein  Frauchen. So, jetzt gibt es gleich köstliches Futter.....

 

Bis bald...... Leonardo

 

 

 

 

15. Dezember 2019

 

Leopold ist angekommen und lässt sich jetzt den deutschen Wind um die Nase wehen.

 

 

 

 

 

13. Dezember 2019

 

Unser niedlicher Leopold hatte Glück - sein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk: Er durfte das Tierheim in Schumen heute für immer hinter sich lassen und wird in Deutschland schon voller Vorfreude erwartet!

 

18. November 2019

 

 

20. Oktober 2019

 

Leopold wurde ca. im Oktober 2014 geboren und lebt nun schon seit dem Frühjahr 2019 im Tierheim in Schumen. Man selbst hat ja oft das Gefühl, dass die Zeit nur so rast und man gar nicht weiß wo sie eigentlich geblieben ist…

 

So ergeht es Leopold und den anderen tapferen Hundekumpels im Tierheim sicher nicht. Die Tage sind alle gleich eintönig, laut wegen der ganzen Bellerei und streichelnde Hände gibt es viel zu selten. Für Leopold fühlt sich ein normaler Tag im Tierheim mit Sicherheit unglaublich lange an. Und wenn es dann abends dunkel und kalt wird, gibt es leider auch keinen warmen Rückzugsort - geschweige denn ein weiches Körbchen, in dem er sich einkuscheln könnte. 

Trotzdem war es vielleicht Leopolds Glück, dass er im Tierheim gelandet ist, denn so kann er wenigstens entdeckt werden und bekommt die Chance auf ein richtiges Zuhause! 

 

Leopold hat eine Schulterhöhe von ca. 47 cm und damit eine sehr schöne Größe für einen Hund. Von den Mitarbeitern des Tierheims wird er gerne „der fröhliche Wuschel“ genannt, da er mit seinem struppigen, goldbraunen Fell so süß aussieht und einfach ein lieber Kerl ist. Selbst an seinen Ohren stehen seine Haare in alle Richtungen ab. :- )

 

Ganz so einfach war es für uns nicht, Leopolds Alter zu schätzen, denn er hat sehr weiße Zähne (was grundsätzlich eher für ein jüngeres Alter sprechen würde), allerdings sind diese ziemlich abgerieben. Es könnte also auch sein, dass er erst 4 Jahre ist. Bei unserem letzten Besuch wurden seine Zähne von Zahnstein entfernt, vor allem um möglichen Entzündungen im Alter vorzubeugen. Er hat leicht überschießendes Zahnfleisch, was aber laut unseres Tierarztes vor Ort nicht medizinisch behandelt werden muss. Bei der Untersuchung hat unser Tierarzt einen Hauttumor am Brustkorb entdeckt, den wir natürlich sofort operativ entfernt haben. 

 

Er hält seinen Kopf auch etwas schief, was vielleicht daran liegen könnte, dass er in der Vergangenheit mal einen heftigen Stoß gegen den Kopf bekommen hat oder sogar einen Unfall hatte. Gewalt gegen Hunde kommt in Bulgarien leider immer noch häufig genug vor. Wir hoffen, dass er in der Vergangenheit keine allzu großen Schmerzen gehabt hat. Aktuell scheint ihn diese Kopfhaltung aber gar nicht zu beeinträchtigen, denn er ist immer gut drauf, fit und jedem gegenüber fröhlich und zugewandt. Ein super Kerlchen, unser Leopold!

 

Mit den anderen Hunden, mit denen er zusammen im Auslauf lebt, kommt er prima zurecht und zeigt sich absolut sozialverträglich. Allerdings lebt er gerade ausschließlich mit Hündinnen zusammen, was aber keine Absicht sondern reiner Zufall ist. Leopold scheint sich in der Mitte der Hundedamen jedenfalls sehr wohl zu fühlen. :- )

 

Wir wünschen unserem Wuschel von Herzen, dass am besten noch vor dem kalten Winter in Bulgarien sein größter Wunsch endlich in Erfüllung geht! Und das ist ein liebevolles Zuhause, in dem er all das nachholen darf, worauf er bisher leider verzichten musste. Dann werden sich die Tage auch sicher nicht mehr so lang anfühlen, sondern wie im Fluge vergehen!

Leopold ist kastriert, gechipt und geimpft und könnte jeder Zeit ausreisen.

 

 

21. September 2019

 

 

18. September 2019

 

Leopold bekommt den Filz aus seinem Fell geschnitten...

 

2. August 2019

 

 

16. Juni 2019

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unser Taiki, ein Husky mit Handicap, der kein Marathon-Läufer werden wird, aber gerne etwas Kopfarbeit machen würde... Mit knapp 5 Jahren im besten Alter, sucht SEINE Familie...

 

Die süße Susette, neu im Tierheim in Schumen, noch sehr abgemagert, soll es noch einmal in ihrem Leben schön haben... Vielleicht hat sie Glück und wird auf diese Weise entdeckt? Mit geschätzten 12 Jahren gehört sie noch lange nicht zum "alten Eisen"!

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".