Leif (männl., geb. ca. Januar 2019) - ist relativ neu im Tierheim, möchte dieses aber auf schnellstem Wege wieder verlassen

 

 

 

12. Dezember 2019

 

Leif hatte Glück - er muss nicht mehr umziehen und darf für immer auf seiner Pflegestelle bleiben!

 

 

15. November 2019

 

Leif hat großes Glück - Er darf das Tierheim noch vor dem eiskalten Winter gegen ein warmes Körbchen auf einer liebevollen Pflegestelle eintauschen. Dort darf der liebe Hundejunge alles lernen, was er in seinen ersten Lebensmonaten verpasst hat.

 

25. Oktober 2019

 

Der kleine Leif, geb. ca. Januar 2019, aktuelle Schulterhöhe 41 cm, wurde auch auf der Straße aufgegriffen und Anfang September 2019 in unser Tierheim in Schumen gebracht. Er sieht aus wie eine Mischung aus Golden Retriever und Setter. Er wird an Höhe noch etwas zulegen, aber ob er die Größe der vermuteten Rassen erreichen wird, ist nicht sicher. An Gewicht jedoch darf er noch etwas zulegen. Hübsch ist er allemal und das wird er, so viel ist sicher, auch bleiben. 

 

Leif ist sehr aufgeschlossen und freundlich gegenüber Menschen; schlechte Erfahrungen hat er offensichtlich nicht gemacht. Er ist sehr verspielt, verträglich mit seinen Artgenossen und teilt den Auslauf mit vielen Rüden und Hündinnen.  

 

Beim ersten Versuch, Leif an Halsband und Leine auszuführen, war er noch sehr unsicher. Das ist uns aber nicht unbekannt, denn auf der Straße aufgegriffene Hunde kennen natürlich weder Halsband noch Leine. Auch Spaziergänge sind sie nicht gewohnt, selbst wenn sie ein Zuhause hatten. Man muss wissen, dass Hundehaltung in Bulgarien sich von der in Deutschland sehr unterscheidet. Häufig werden sie nur auf dem Grundstück gehalten, kennen kein Haus von innen und haben keine innige Bindung zu "ihren Menschen". Sie werden häufig für Kinder aufgenommen, aber auch ganz schnell wieder ausgesetzt oder im Tierheim abgegeben, wenn das Interesse der Kinder erlahmt und/oder die Hunde plötzlich Mühe machen. 

   

Leif ist aber noch jung genug, sich in einer Familie, in der er erwünscht ist, einzufinden und er wird mit etwas Geduld ganz bestimmt ein fröhliches Familienmitglied werden. Er ist gechipt, geimpft, kastriert und würde sich liebend gerne für den 15. November 2019 seine Tranportbox reservieren lassen. Es fehlen dafür nur die Interessenten.

 

 

19. September 2019

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unser Kater Igor (geb. ca. Mai 2014) hat eine sehr schwere Zeit hinter sich. Nachdem er von einem Auto angefahren wurde, musste der arme Kerl - schwerst Verletzt - mehrere Operationen über sich ergehen lassen. Eine sehr lange und aufwendige Pflege war nötig um ihn wieder auf zu päppeln.
Der Kieferschluss ist aufgrund des Unfalls nicht perfekt, aber er kann damit gut fressen und leben.

Lesen sie mehr...
Wer gibt diesem dennoch
hübschen Kater  --mit zwei verschiedenen Augenfarben--
ein glückliches zu Hause für immer?

 

Belia (geb.ca.März 2016) hatte im Oktober 2019 riesiges Glück - nach vielen Jahren im Tierheim durfte das schüchtere Hundemädchen endlich auf eine Pflegestelle ziehen und mehr von der Welt sehen, als ihren Zwinger.

Belia öffnet sich langsam, aber stetig den vielen neuen Eindrücken und wir wünschen uns nun für sie ihre eigene Familie, bei der sie endlich richtig ankommen darf. Wer gibt dem lieben Hundemädchen diese Chance?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".