Katze Frida (weibl., geb. ca. September 2016) - wurde mit ihren Kitten auf der Straße gefunden

 

 

9. März 2020

 

 

 

 

 

 

 

 

Gemütliche Grüße von Frida.

 

2. Februar 2019

 

 

29. Januar 2019

 

 

26. Januar 2019

 

 

24. Januar 2019

 

Unsere hübsche Frida (geb. ca. September 2016) ist eine absolut verschmuste, menschenbezogene Diva. Sie spielt sehr gerne, aber eben nur mit ihrem Menschen. Artgenossen mag sie nicht gerne und auf der Pflegestelle klappt es mit den anderen Katzen nicht so gut. Deswegen suchen wir für Frida dringend einen Einzelplatz bei Menschen, die viel Zeit für sie haben.

 

Da sie viel Energie hat, sollte man viel mit ihr spielen, damit sie ausgelastet ist. Vielleicht wäre auch Klickern etwas, an dem sie Gefallen finden könnte.

 

Frida zeigt momentan keinen starken Drang nach draußen, d.h. wenn ihre neue Familie viel zu Hause ist, kann sie auch in der Wohnung gehalten werden. Freigang in bekehrsberuhigter Lage wäre aber ein Traum für sie.

 

Frida ist wirklich eine ganz tolle Katze und die Pflegemama würde sie am liebsten selber behalten. Hier sind aber natürlich auch schon Katzen vorhanden, was Frida nicht gefällt.

 

Frida ist gechipt, geimpft, kastriert und wurde negativ auf FIV und FeLV getestet.

 

 

21. Januar 2019

 

 

14. Januar 2019

 

Frida ist heute nicht so ganz bei der Sache. Sie spielt zwar, aber lässt es eher ruhig angehen. Bei dem kalten Wetter muss man auch darauf achten, dass man nicht zu viele Kalorien verbrennt...

 

 

2. Januar 2019

 

Fridas größter Wunsch für das neue Jahr: ein eigenes Zuhause!

 

 

23. Dezember 2018

 

Update der Pflegestelle:

Frida ist eine echt Wilde. Sie tobt wie verrückt, wenn sie richtig loslegt. Sie ist extrem lebhaft . Frida könnte mit Trudi zusammen vermittelt werden. Die Zwei akzeptieren sich, liegen aber nicht zusammen, oder schmusen auch nicht großartig miteinander.
Die beiden müssten nicht zwangsläufig zusammen vermittelt werden. Frida könnte auch allein leben, wenn die Menschen sie nicht zu viel allein lassen und sie Freigang bekommen könnte . Bei Wohnungshaltung muss sie wirklich viel beschäftigt werden. Zu einer vorhandenen erwachsenen Katze würde ich sie wahrscheinlich nicht vermitteln.

 

 

17. Dezember 2018

 

 

7. Dezember 2018

 

 

3. Dezember 2018

 

 

 

 

1. Dezember 2018

 

Unsere liebe Frida hatte endlich einmal Glück. Sie durfte mit 4 Katzenfreunden dem bitterkalten Winter in Bulgarien entfliehen und wartet nun auf ihrer Pflegestelle in 31234 Edemissen auf ihre eigene Familie.

 

26. November 2018

 

Anfang September kam Frida zusammen mit ihren zwei Kitten ins Tierheim nach Schumen. Da die Kleinen noch zu winzig waren, verbrachte das Trio die ersten Wochen in einer Quarantäne-Box, in der sie Ruhe hatten und gut mit Futter versorgt wurden. Leider ist eines der beiden Kätzchen gestorben, aber der Junge, Ferdi, hat es geschafft!

 

Frida ist eine knapp 2-jährige Katze (geb. ca. September 2016) mit einem zarten Körperbau. Sie lässt sich streicheln und auf den Arm nehmen.

 

Aktuell lebt sie mit anderen Katzen im Katzenzimmer und ist dabei ganz friedlich. Schön wäre in ihrem neuen Zuhause, wenn Frida Freigang in verkehrsberuhigter Lage hätte. Im Tierheim hat sie immerhin einen eingenetzten Balkon, um ein bisschen Frischluft zu schnuppern.

 

Frida ist kastriert, gechipt und geimpft und wurde negativ auf FIV und FeLV getestet.

 

 

19. November 2018

 

 

20. September 2018

 

 

18. September 2018

 

 

10. September 2018

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

DRINGEND Hitoshi hatte großes Glück. Im Juni durfte er nach Deutschland in sein erstes eigenes Zuhause reisen. Doch leider funktioniert es mit den vorhandenen Hunden nicht. Das kann auch daran liegen, dass der liebe Rüde starke Schmerzen hatte, denn wir fanden heraus, dass er an Spondylose leidet. Er ist somit zu einem Notfall geworden, der nun dringend ein Plätzchen sucht, an dem er zur Ruhe kommen und glücklich werden darf.

 

Merja blüht auf ihrer Pflegestelle so richtig auf. Die liebe Hündin hat schon einiges an Gewicht verloren, aber eine ganze Menge Lebensfreude und Aktivität dazugewonnen. Zu ihrem großen Glück fehlt ihr jetzt nur noch ihre eigene Familie, der Merja beweisen darf, was für eine treue und liebevolle Begleiterin sie ist.

 

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".