Grady (männl., geb. ca. September 2014) - soll nun auch einmal Glück haben

 

 

 

28. Dezember 2019

 

Hallo Frau Flückiger,

so, Weihnachten ist vorbei und das Neue Jahr steht vor der Tür. Hier nun das Update von Grady.

 

Wie gesagt, er ist absolut stubenrein und versteht sich immer noch prächtig mit meiner Hündin Melli. Die Feiertage haben beide super überstanden. Grady lernt sehr schnell. Er kann schon Sitz und Pfötchen geben. Auf unserer Hundefreilauffläche kann ich ihn auch schon ableinen und er spielt dort für sein Leben gern mit allen Hunden, also absolut kein Problem.

Meine Enkelkinder haben ihre wahre Freude an Grady. Er ist absolut kinderlieb und genießt ihre Streicheleinheiten.

Anbei einige Fotos. Einen guten Rutsch ins neue Jahr wünsche ich Ihnen.

Lieben Gruß

Monika K.

 

27. November 2019

 

Grady ist gut in seinem neuen Zuhause angekommen.

Alles läuft super, er ist sogar stubenrein und versteht sich prächtig mit meiner Hündin.

 

 

 

 

15. November 2019

 

Nach zwei Anläufen im Tierheim hat es der liebe Grady nun endlich geschafft und durfte heute früh auf den Transporter in sein neues Zuhause hüpfen. Er wird nun endlich die Pflege und Zuwendung bekommen, die er sich vermutlich immer gewünscht hat...

 

21. September 2019

 

Unser liebes Wollknäuel Grady hatte das „Vergnügen“ schon zwei Mal im Tierheim in Schumen gewesen zu sein! Das erste Mal war im September 2018 zur Kastration: Dafür werden die Hunde auf der Straße eingefangen, im Tierheim kastriert und anschließend in der Regel wieder an ihren alten Platz zurückgesetzt. 

 

Nach der Kastration haben wir Grady also wieder an seinen Platz gebracht, an eine Tankstelle im Zentrum von Schumen. Leider war es nun aber so, dass es in der Nähe dieser Tankstelle einen Spielplatz gab und Grady dort immer hingelaufen ist, weil dort viel los war und es anscheinend einiges zu beobachten gab… 

 

Und obwohl Grady ein sehr süßer und dezenter und mit seiner Schulterhöhe von 50 cm kein großer Hund ist, hatten die Kinder Angst vor ihm. Das ist sehr schade, denn er ist absolut freundlich zu Menschen. Trotzdem haben die Eltern der Kinder den Verantwortlichen des Spielplatzes informiert und wir mussten Grady wieder abholen und im Tierheim aufnehmen. Seit Juli 2019 lebt er nun also wieder bei uns. Vielleicht war es aber auch Glück im Unglück, denn so können wir Grady nun die Chance auf eine Vermittlung geben und ihn heute vorstellen!

 

Da Grady nie in der ersten Reihe steht, übernehmen wir die Vorstellung. Er wartet immer erst einmal ab und beobachtet, was passiert.

 

Da Grady längeres, wuscheliges Fell hat haben sich im Laufe der letzten Jahre viele Filzknäuel gebildet, die ihm schon richtig wehgetan haben müssen. Diese haben wir ihm entfernt und ihn auch geschoren. Er hat die ganze Prozedur so lieb über sich ergehen lassen, auch wenn es hier und da sicher mal richtig gezwickt hat. Nun ist er frisch gestriegelt und bereit seine Koffer zu packen!

 

Kürzlich waren wir das erste Mal mit ihm außerhalb des Tierheims eine kleine Runde spazieren. Dafür, dass er noch nie mit Halsband und Leine gelaufen ist, hat er das schon gut gemeistert! Wir werden weiterhin mit ihm üben und sind uns sicher, dass er bald große Freude daran haben wird. Denn bei dem langweiligen Alltag im Tierheim ist eine kleine Spazierrunde – auch wenn sie nur sehr selten vorkommt – immer eine gute Abwechslung für die Hunde!

 

Mit den anderen Hunden in seinem Auslauf kommt Grady prima zurecht und beherrscht die Hundesprache einwandfrei. Er lebt derzeit in einem Auslauf, in dem ruhigere Hunde leben und das scheint ihm ganz gut zu gefallen. Mit seinen 5 Jahren (geb. ca. September 2014) ist er zwar noch im besten Hundealter, aber ihm scheint wildes Toben und durch den Auslauf jagen auch gerade nicht zu fehlen. Aber wer weiß was noch kommt, wenn er in seinem neuen Umfeld neue Hundefreunde findet – vielleicht hat er dann wieder Lust zu spielen.

 

Gechipt und kastriert wurde Grady ja schon im September letzten Jahres, nun wurde er noch geimpft und ist damit bereit für sein neues Leben. 

 

Wir drücken Grady die Daumen, dass sich das Hin und Her in der Vergangenheit gelohnt hat und er schnell ein Zuhause findet, in dem er wirklich willkommen ist und für immer bleiben darf.

 

 

18. September 2019

 

 

2. August 2019

 

Nach der dringend benötigten Fellpflege...

 

 

Grady vor der Fellpflege...

 

 

31. Juli 2019

 

 

22. September 2018

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unser Kater Igor (geb. ca. Mai 2014) hat eine sehr schwere Zeit hinter sich. Nachdem er von einem Auto angefahren wurde, musste der arme Kerl - schwerst Verletzt - mehrere Operationen über sich ergehen lassen. Eine sehr lange und aufwendige Pflege war nötig um ihn wieder auf zu päppeln.
Der Kieferschluss ist aufgrund des Unfalls nicht perfekt, aber er kann damit gut fressen und leben.

Lesen sie mehr...
Wer gibt diesem dennoch
hübschen Kater  --mit zwei verschiedenen Augenfarben--
ein glückliches zu Hause für immer?

 

Belia (geb.ca.März 2016) hatte im Oktober 2019 riesiges Glück - nach vielen Jahren im Tierheim durfte das schüchtere Hundemädchen endlich auf eine Pflegestelle ziehen und mehr von der Welt sehen, als ihren Zwinger.

Belia öffnet sich langsam, aber stetig den vielen neuen Eindrücken und wir wünschen uns nun für sie ihre eigene Familie, bei der sie endlich richtig ankommen darf. Wer gibt dem lieben Hundemädchen diese Chance?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".