Fiete (männl., geb. ca. Februar 2018) - handlicher Frechdachs - damit ist alles gesagt

 

 

 

9. November 2019

 

Hallo ihr Lieben,

ich wollte ein kleines Update geben. Mittlerweile bin ich wirklich bei meiner Familie angekommen. Wenn mein Menschenkind Freunde zu Besuch hat, liebe ich es, im Mittelpunkt zu stehen. Am liebsten gehe ich mit der ganzen Familie Gassi, am besten gefällt es mir im Wald. Leider darf ich noch immer nicht ohne Leine laufen, mein Frauchen sagt, das ich noch nicht soweit bin. In der Hundeschule habe ich auch Spass, danach mache ich immer ein Nickerchen, ganz schön anstrengend was Frau Schwarz alles von mir verlangt, aber ich habe sehr viel Spass dabei.

Ich liebe meine Box, sie ist mein Rückzugsort und auch das Menschenkind akzeptiert zwischenzeitlich, das ich dort drin alleine sein will. Von Herrchen habe ich einen Schuh gestohlen und weil ich ihn immer wieder gestohlen habe, hat er ihn mir geschenkt. Alle anderen Schuhe soll ich dafür aber in Ruhe lassen. Ok, diesen Deal kann ich akzeptieren.

Neulich war ich sogar mal alleine. Eigentlich habe ich nur geschlafen. Habe die Ruhe genossen, sonst ist hier immer ganz schön was los. Ich muss nämlich immer alles im Blick haben, mittlerweile habe ich meinen Platz, auf den Frauchen mich schickt, wenn sie putzt oder essen macht. Das ist in Ordnung für mich. Ich bleibe sitzen. Anfangs musste Frauchen mich ständig zurück auf meinen Platz bringen.

Freunde habe ich auch schon jede Menge. Hier in der Straße gibt es viele andere Hunde. In Herrchens Büro fehlt es mir auch an nichts. Ich bekomme sogar von Herrchens Kollegen Knochen geschenkt. Mittags finde ich es besonders toll, wenn ich mit Frauchen das Menschenkind von der Schule abhole. Diese Strecke laufe ich besonders gerne. Wenn Herrchen abends heim kommt, freue ich mich besonders auf ihn. Ich schmuse so gerne mit ihm.

Sonst gibt es nichts Neues. Alle lieben mich, ihr könnt unbesorgt sein.

 

Euer Fiete

 

22. Mai 2019

 

 

 

4. Mai 2019

 

Fiete hat es nach ganz kurzer Zeit im Tierheim in Schumen geschafft und ist heute wohlbehalten in Deutschland angekommen!

 

 

16. April 2019

 

 

19. März 2019

 

 

5. März 2019

 

Wuselig, aufgeschlossen, sehr aufgeweckt und pfiffig, klein, handlich, freundlich - hier kann es sich nur um unseren Fiete handeln.   :-)

Ein Wonneproppen, wie er im Buche steht, aber auch oho! Die Kleinen wachsen manchmal über sich hinaus.

 

Fiete kam, wie viele andere, zur großen Kastrationsaktion im Februar 2019 in unser Tierheim. Deutsche und bulgarische Studenten hatten sich dazu angemeldet und den langen Weg auf sich genommen, um unter kompetenter Anleitung von Tierärzten in die Praxis eingeführt zu werden und in Sachen Tierschutz Erfahrungen zu sammeln.

 

Auch unser Fiete kam bei dieser Aktion "unters Messer", wurde aber dann nicht wieder in sein Revier zurückgebracht. Er durfte im Tierheim bleiben, weil er so ist wie er ist, und soll nun seine Chance bekommen, nach Deutschland ausreisen zu dürfen. 

 

Fiete, geb. ca. im Februar 2018, kecke 43 cm, ist Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen und gierig nach Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten. Über seine Vorgeschichte ist uns nichts bekannt, aber schlechte Erfahrungen mit Menschen scheint er nicht gemacht zu haben. 

 

Das Leben in einem "modernen Hausstand" kennt er sicher nicht, jedoch wird es für ihn bestimmt eine leichte Übung sein, dies zu erlernen. Mit größeren und verständigen Kindern hätte er ganz bestimmt auch einen Riesenspaß. Diese Herausforderung würde er annehmen. Wetten dass?

 

Fiete war mit Freude dabei, das Tierheim für einen Spaziergang zu verlassen und er ist ohne Probleme an der Leine mitgelaufen, obwohl er das mit Sicherheit vorher nicht kannte. Ein Naturtalent! 

Er ist freundlich mit anderen Hunden, lässt sich aber nichts gefallen und zeigt klar, was er möchte und was nicht. Die Butter nimmt ihm keiner vom Brot. Die Hundesprache beherrscht er aus dem Effeff. Nun liegt es an uns Zweibeinern, mit ihm entsprechend zu kommunizieren und ihm ebenfalls zu zeigen, was wir möchten und was nicht. Fiete wird dann keine Verständigungsschwierigkeiten haben. Naturtalent eben!

 

Fiete ist gechipt, kastriert und hat bereits die erste Impfung; die zweite erfolgt sogleich. Und dann - will er unbedingt ausreisen. Je eher, desto besser. Also Leute, her mit den Bewerbungen.

 

 

26. Februar 2019

 

Seinen ersten Spaziergang hat Fiete mit Bravour gemeistert!

 

 

Fiete in seinem neuen Auslauf...

 

 

16. Februar 2019

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unser Kater Emiliano war bereits vermittelt, aber es klappt leider, auch nach vielen Bemühungen, überhaupt nicht mit dem Erstkater. Deshalb suchen wir nun dringend ein neues Zuhause oder eine Not-Pflegestelle. Emiliano hat die Ruhe weg, kuschelt gern und wenn er seine 5 Minuten bekommt, geht die Post ab. Er braucht einen Spiel-kameraden mit dem er raufen und toben kann. Auch Freigang in sicherer Umgebung wäre für ihn toll. Emiliano ist gechipt, geimpft und kastriert. Wer hat ein Körbchen frei für unser "Notfellchen"?

 

Elio (geb.ca.Mai 2013) ist aus zweierlei Gründen einer unserer Notfellchen: Zum einen wartet der sanfte Rüde nun schon seit fast 3 Jahren im Tierheim auf seine Chance und braucht dringend verantworungsvolle, geduldige Menschen, die ihm mit viel Liebe zeigen möchten, dass das Hundeleben auch schön sein kann. Zum anderen haben wir bei Elio eine alte Fraktur entdeckt und würden ihn gerne in Deutschland operieren lassen. Dazu benötigt der liebe Hundmann allerdings eine End-oder Pflegestelle. Wer möchte diesen Weg zusammen mit Elio gehen und ihm diese Chance endlich geben?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".