Fenja (weibl., geb. ca. Januar 2016) - ein Anfängerhund par excellence

 

 

 

20. Oktober 2019

 

Nicht in meiner optimistischsten Vorstellung hätte ich zu hoffen gewagt, wie entspannt es mit Fenja (jetzt Holli 😉) ist. Sie ist total anhänglich und zutraulich und auch sehr interessiert an allem. Sie ist sofort auf uns zu und ließ sich streicheln. Sie hat getrunken und gefressen und die Nacht durchgeschlafen. Wir haben sie heute früh geweckt 😂 Sie lag noch in der Box und schnarchte 😴🐶 Es ist, als wäre sie schon immer da gewesen. Unglaublich!! Bin total erleichtert und dankbar!

 

 

 

18. Oktober 2019

 

Fenja hat es geschafft und sagt: Tierheim ade! Sie tritt die lange Reise nach Deutschland und in ein besseres und glückliches Leben an!

 

20. Juni 2019

 

 

18. Juni 2019

 

 

14. Mai 2019

 

 

14. März 2019

 

Unsere Fenja ist neu im Tierheim in Schumen und wir hoffen, dass sie auch nicht lange bleibt. Sie ist DER Anfängerhund schlechthin.

 

Sie wurde ungefähr im Januar 2016 geboren und hat es zu einer Schulterhöhe von 48 cm gebracht. Perfektes Alter, perfekte Größe.

 

Wir kennen ihre Vorgeschichte nicht, jedoch scheint sie keine schlechten Erfahrungen mit Menschen gemacht zu haben. Fenja ist total unkompliziert und hat einen starken Bezug zu uns Zweibeinern. Das ist schon mal die halbe Miete.

 

Das Leben in einem Haushalt wird sie nicht kennen, aber auch keine großen Schwierigkeiten haben, sich schnell und gut einzuleben. Gegen größere und verständige Kinder hätte sie sicher auch nichts einzuwenden. Hauptsache "Action". 

 

Sie ist sehr verspielt und tobt auch gerne mit ihren Artgenossen durch den Auslauf. Wer langweilt sich so ganz ohne Hund und denkt gerade darüber nach, sich eine Fitnesstrainerin zu suchen? Fenja wäre die Richtige dafür. Sie läuft schon perfekt an der Leine, als hätte sie es schon immer gekannt, was wir uns aber eher nicht vorstellen können. Nach einer entsprechenden Eingewöhnungszeit und Aufbau einer vertrauensvollen Bindung können wir uns vorstellen, dass sie auch gut abrufbar sein wird und die Leine nicht ständig benötigt wird.   

 

Sie ist gechipt, geimpft, kastriert und mehr als bereit, Ihr „Laufband“ zu werden. 

 

 

10. Februar 2019

 

 

25. Januar 2019

 

 

Hunde der Woche 

 

Carter (geb.ca.2016) ist einer unserer absoluten Notfälle. Er ist todünglücklich, denn er muss an der Kette leben, da er es schon mehr-fach geschafft hat auszubrechen. Im Tierheim zeigt er sich sonst eher als ruhiger Hund und ist mit seinen Artgenossen super verträglich. Aber besonders begeistert ist er von uns Menschen. Er ist sehr lieb und verschmust und geht gut an der Leine. Wer nimmt den lieben Rüden von der Kette und zeigt ihm wie schön das Hundeleben sein kann?

Er ist gechipt, geimpft und kastriert und würde so gerne schon auf den nächsten Transport hüpfen.

 

Alle guten Dinge sind drei!

Diesmal wollen wir auch einmal Samptfoten vorstellen: Die Katzenkinder Aida, Alan und Arthur

hatten großes Glück und durften Mitte August auf eine Pflegestelle in 61184 Karben reisen und dort ihr Leben so richtig beginnen. Sie sind alle drei herrlich verschieden und begeistern ihr Pflegefrauchen mit ihrer offenen, liebevollen Art. Da sie allerdings nicht für immer auf der Pflegestelle bleiben können, wünschen wir uns nun endlich ein Zuhause für die süßen Katzenkinder - Gerne als Trio oder als Katzen-pärchen.

Aida, Alan und Arthur sind geimpft, gechipt und kastriert und würden so gerne endlich in ihrem Für-Immer-Zuhause ankommen dürfen.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".