Dörte (weibl., geb. ca. November 2017) - eine echte Schönheit

 

 

 

31. Dezember 2019

 

Hallo, wir wünschen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Im Anhang einige Impressionen aus unserem Alltag mit Mila. Sie ist ein unbeschreiblich toller Hund und passt 100%ig zu uns. Sie macht überhaupt keine Probleme, ist immer lieb.

Sie ist eine Bereicherung für unsere Familie und es war die absolut richtige Entscheidung.

Mila lebt mit unserer Katze zusammen, begleitet mich bei Ausritten, ist mit allen Hunden kompatibel, hat ordentlich Appetit entwickelt und zugelegt. Wir sind sehr happy mit diesem sanften temperamentvollen Schmuser.

Nochmals lieben Dank für die Vermittlung.

 

Liebe Grüße von Familie W./L.

 

7. August 2019

 

Dörte ist ein Traumhund. Sie ist intelligent, sehr sozial, aufgeweckt, lernwillig, aktiv und dazu noch hübsch. 

 

Die Familie möchte sie auf keinen Fall mehr missen.

 

 

12. Juni 2019

 

 

 

 

8. Juni 2019

 

Dörte ist gut in ihrem neuen Zuhause angekommen und genießt die Annehmlichkeiten ihres neuen Familienlebens. ;)

 

 

 

7. Juni 2019

 

Unsere schöne Dörte musste zum Glück nicht lange im Tierheim ausharren. Sie durfte sich heute auf den Weg in ihre eigene Familie machen und wird dort sehnlichst erwartet.

 

11. März 2019

 

Als wir im Februar 2019 zur großen Kastrationsaktion „anrückten“, fanden wir u.a. die hübsche Dörte als Neuzugang vor. Sie wurde Ende 2018 auf der Straße aufgegriffen und sollte nach der Kastration wieder in ihr Revier zurückgebracht werden. Das hat unser Tierheim-Team dann aber anders entschieden, denn Dörte liebt Menschen über alles. Ein weiterer Grund, warum sie bleiben durfte, ist natürlich ihr herrlich wuscheliges Fell. Wir hatten schon langhaarige Straßenhunde, die vor lauter Filzplatten kaum laufen konnten. Dörte soll nun ihre Chance bei Menschen bekommen, die sie nicht nur lieben, sondern sie auch pflegen, damit sie hübsch und gesund bleibt.

 

Dörte wurde ungefähr im November 2017 geboren und hat eine Schulterhöhe von ca. 50 cm.

Sie ist jung und aktiv, um nicht zu sagen ein „Wildfang“, und natürlich im Tierheim absolut unterfordert. Dörte muss natürlich das Leben in einem Haushalt und mindestens das kleine Einmaleins noch lernen. Bisher hatte sie leider nicht die Möglichkeit, eine Hundeschule zu besuchen, aber sie wird sich bestimmt gerne einschulen lassen und mit Feuereifer bei der Sache sein. Nach entsprechender Eingewöhnung natürlich. Mit standfesten Kindern (ab 12 Jahren) hätte sie sicher auch viel Spaß.

 

Beim ersten Spaziergang mit Halsband und Leine war sie noch unsicher, aber da macht „Übung den Meister“. Sie kennt das aus ihrem früheren Leben sicher nicht und ging wahrscheinlich immer alleine aus. Wenn man ihren Auslauf betritt, will sie unbedingt die erste sein, die Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten bekommt. Ist sie aber nicht die erste, zwickt sie schon auch mal in die Hand und gibt kund, dass nun sie mal dran ist. Das kann und muss man ihr natürlich im neuen Zuhause abgewöhnen, denn WIR bestimmen, wann Dörte an der Reihe ist.   :-)

 

Dörte ist sehr verträglich mit ihren Kameraden und tobt auch schon mal ausgelassen mit ihnen durch den Auslauf. Toben und rennen auf Wiesen wäre natürlich ein Traum für sie.

Sie ist gechipt, geimpft, kastriert und könnte ab sofort ausreisen.

 

 

27. Februar 2019

 

 

15. Februar 2019

 

 

12. Februar 2019

 

 

24. Januar 2019

 

Heute hat Dörte ihre erste Impfung bekommen. Curi steht neben ihr.

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unsere Olivia (geb. ca. April 2018)

ist nun leider zum Notfall geworden. Sie ist ständig in Auseinander-setzungen in ihrem Auslauf verwickelt und mittlerweile ist ihr ganzes Gesicht übersäht mit Narben. Ob Olivia diese Streitigkeiten beginnt oder einfach nur "die Unterste in der Rangfolge" ist und den Frust der anderen Hunde abbekommt, können wir derzeit nicht sagen. Sicher ist jedoch eins: Olivia liebt Menschen und fühlt sich im Tierheim mehr als unwohl. Wir haben große Sorge, dass es in absehbarer Zeit auch mal zu einer Auseinandersetzung kommt, die nicht nur ein paar Narben hinterlässt und suchen daher ganz dringend eine kompetente End- oder Pflegestelle.

 

Gabi (geb. ca. März 2017) ist eine "Vorzeige"-Jagdhündin - immer bereit für neue Abenteuer. Dadurch war ihr Leidensdruck im Tierheim besonders groß und wir sind froh, dass sie nun auf einer Pflegestelle Aufmerksamkeit und Bewegung bekommt. Eins ist dort aber schnell klar geworden: Von beidem kann die liebe Hündin kaum genug bekommen. Dabei zeigt sie sich verträglich und verspielt mit ihren Artgenossen, gibt aber auch gerne mal den Ton an. Nun fehlen zu Gabis ganz großem Glück also nur noch aktive und abenteuerlustige Menschen, die sie treu durchs Leben begleiten darf.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".