Pari (weibl., geb. ca. Oktober 2016) - bezaubernde, quirlige Hündin

Juli 2018

 

Pari und auch uns geht es gut und sogar die Katzen haben sich allmählich damit abgefunden, dass der Neuling nun dazugehört. Sie macht uns viel Freude und wir sind froh, sie bei uns zu haben.

Froh bin ich, dass ich keinen Vollzeitjob habe, denn es ist doch gut, in der ersten Zeit ziemlich viel präsent zu sein, damit Pari sich erst gar keinen Quatsch im Umgang mit den Katzen oder im Garten angewöhnt.
Sie macht sich wirklich gut, ist aufmerksam und liebt Kinder. Sie lockt sie richtig an, lässt sich streicheln und der arme Hanno muss auch immer gleich herhalten, obwohl er sich nicht gerne von jedermann streicheln lässt. An ihren Jagdtrieb muss ich mich auch erst gewöhnen, den hat Hanno zum Glück auch nicht. Von März bis Oktober herrscht hier Leinenpflicht und so habe ich z.Zt. meistens beide Hunde an der Leine. Das ist ein ganz schönes Durcheinander manchmal. So müssen wir uns alle an das Eine oder Andere erst gewöhnen.

Ist aber weitgehend schon geschehen. Macht aber auch richtig viel Spaß!!! Pari ist den Menschen so zugewandt, das erstaunt mich immer wieder:))
An den Strand geht sie sehr gerne. Da ist sie dann an Hannos Flexileine. Dann kann sie wenigstens auf 8 m Gas geben.

Liebe Inselgrüße von Imke

 

 

 

1. Juni 2018

 

Die Entscheidung ist gefallen: Pari soll für immer auf der Pflegestelle bleiben. Sie war schon mit auf Klassenfahrt und hat alles wunderbar mitgemacht. Sie hat sich gleich so in die Familie integriert, dass sie nicht mehr wegzudenken ist.

 

 

18. Mai 2018

 

Pari ist gut auf ihrer Pflegestelle in Deutschland angekommen.

 

 

 

15. Mai 2018

 

 

28. März 2018

 

 

17. März 2018

 

 

01. Februar 2018

 

 

16. Januar 2018

 

Der Name Pari bedeutet im Persischen “die Feengleiche”.

 

Pari (No. 5) kam im Herbst 2017 zur Kastration ins Tierheim in Schumen und lebt dort seitdem in einem gemischten Hunderudel. Da sie so ein liebes Wesen hat, haben wir sie zur Vermittlung im Tierheim behalten. Die Alternative wäre die Straße gewesen, was für einen kleineren Hund wie Pari (Schulterhöhe ca. 44 cm) mit Sicherheit kein einfaches Leben bedeutet hättet. Ständig auf der Suche nach Futter, kein warmes Plätzchen zum Schlafen, keinen Bezug zu Menschen oder viel schlimmer: Sie würde überall, wo sie auf Zuneigung hofft, vertrieben!

 

Als Pari (geb. ca. Oktober 2016) ins Tierheim kam, war sie krank, sehr geschwächt und viel zu dünn. Im Tierheim wurde sie dann medizinisch behandelt und aufgepäppelt. Jetzt geht es ihr wieder richtig gut und sie freut sich über jede noch so kleine Aufmerksamkeit und Ablenkung.

 

Die liebe Pari ähnelt mit ihrem struppigen Fell große Ähnlichkeit einem Schnauzer-Terrier-Mix. Sie sieht so süß aus, wenn sie die Ohren spitzt und einen mit ihren braunen Knopfaugen anguckt. Ihr Blick ist dann ganz offen und voller Vorfreude auf das, was wohl kommen mag…

 

Menschen gegenüber ist Pari unglaublich lieb und lässt alles mit sich machen. Wenn sie jemanden noch nicht kennt, ist sie anfangs eher etwas zurückhaltend. Wenn sie aber Vertrauen fasst, wird sie direkt viel offener und lässt sich gerne streicheln.

 

Paris persönliches Highlight sind aber die Spaziergänge, auch wenn diese sehr selten vorkommen! Endlich raus aus dem Zwinger und ein bisschen Bewegung und Abwechslung... Wie man auf dem Video sehr schön sieht, genießt sie das Laufen sehr und läuft auch ganz toll an der Leine mit! Immer wieder fängt sie vor Freude an zu hüpfen oder schnüffelt mit ihrer Nase auf dem Boden, so als würde sie einer Fährte folgen. Pari ist eine pfiffige Hündin, die schnell zu lernen scheint.

 

Mit den anderen Hunden in ihrer Hundegruppe ist sie total verträglich und zeigt sich ganz unkompliziert.

 

Pari ist einfach ein tolles Mädchen, das sich mit Sicherheit schnell an ihr neues Leben gewöhnen und sich prima in die Familie integrieren würde. Sie muss nur die Chance dazu bekommen!

 

Wir hoffen sehr, dass Pari nicht noch einen Winter in Bulgarien überstehen muss, denn bei ihrem dünnen Fell sind die kalten Temperaturen kaum auszuhalten. 

 

Pari ist geimpft, gechipt und kastriert und könnte jederzeit ausreisen.

 

 

29. Oktober 2017

 

 

27. Oktober 2017

 

 

Hunde der Woche 

 

Die kleine Kayla (geb. 2017) ist eine ganz bezaubernde und lebensfrohe Junghündin!

Sie ist noch sehr verspielt und absolut sozialverträglich. Wer möchte ihr zeigen, was das Leben noch alles tolles für sie bereit hält und mit ihr die Welt entdecken?

 

Fyn (geb. 2018) ist ein ganz knuffiges Kerlchen! 

Der kleine hat seine erste Impfung, mit vier Monaten dürfte er ausreisen und es wäre unglaublich schön, wenn er nicht im Tierheim groß werden müsste. Auch eine Pflegestelle würde helfen!

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".