Monti (männl., geb. ca. April 2015) - ein knuffiger kleiner Kerl

 

 

 

21. März 2018

 

 

12. März 2018

 

 

11. März 2018

 

Monti lernt bei einem gemeinsamen Spaziergang seinen neuen Freund kennen.

 

 

9. März 2018

 

Nach über zwei Jahren im Tierheim in Schumen hat auch Monti endlich seine Chance bekommen! Er hat das Tierheim gut gelaunt verlassen... als ob er wüsste, jetzt wird alles gut!

 

 

9. Januar 2018

 

Monti (geb. ca. April 2015) sitzt schon sein ganzes Leben im Tierheim in Schumen und hat nicht einen Tag die Hoffnung aufgegeben, doch endlich entdeckt zu werden!

 

Das Traurige daran ist, dass er noch keine einzige Anfrage hatte! Wir können das überhaupt nicht verstehen… Denn wenn man Monti einmal gesehen und kennengelernt hat, weiß man eines sofort: Er ist nicht nur ein wirklich schöner Hund, sondern einer, der einem direkt ans Herz wächst. Trotz der langen Zeit im Tierheim lässt er sich nicht unterkriegen und ist immer noch genauso lieb und aufgeschlossen wie eh und je! Wir können das nur bewundern, denn jeder weiß, wie eintönig und traurig der Alltag im Tierheim ist.

 

Aber anstatt sich zurückzuziehen, freut sich Monti über jede noch so kleine Ablenkung und macht alles prima mit! Wenn Menschen in seinen Auslauf kommen, ist er ihnen gegenüber total aufgeschlossen und begrüßt sie freundlich. Er geht für sein Leben gerne spazieren und läuft super an der Leine. Hin und wieder bleibt er beim Spaziergang stehen und guckt sich die neue Umgebung an - so, als würde er damit den kurzen Spaziergang etwas hinauszögern wollen.

 

Mit den anderen Hunden ist Monti sehr verträglich und spielt immer wieder gerne mit ihnen. Allerdings hat er eine Narbe auf der Nase, d.h. er wurde wohl mal etwas heftiger zurückgewiesen.

 

Monti musste bereits seine Welpen- und Junghundezeit im Tierheim verbringen und hat damit all das nicht erleben dürfen, was andere Hunde in dem Alter erleben durften.

 

Wir wünschen Monti deshalb von Herzen, dass 2018 das Jahr wird, in dem er endlich entdeckt wird und für immer seinen Platz im Leben findet.

 

Monti ist kastriert, gechipt und geimpft und könnte jederzeit ausreisen.

 

 

20. August 2017

 

 

Juni 2017

 

 

Dezember 2016

 

 

13. Dezember 2016

 

Ein Video von Monti mit Shakira.

 

21. September 2016

 

Monti ist noch mal ein paar Zentimeter gewachsen. Er misst nun knapp 49 cm Schulterhöhe. Er ist nach wie vor aufgeschlossen und lustig, tobt gerne mit seinen Artgenossen durch den Auslauf und freut sich über menschlichen Besuch.

 

 

20. April 2016

 

Monti ist ein kleiner Schatz! Er ist so offen und freundlich und kommt sofort auf den Menschen zu. Er hat wunderschönes, langes Fell, das ihn etwas größer aussehen lässt als er tatsächlich ist.

 

Er ist total verspielt, springt fröhlich durch den Auslauf und tobt mit seinen Freunden. Er ist ein aktiver Junghund, der sich über Zuwendung und Bewegung freuen würde.

 

Genauso gerne schmust er mit Menschen und lässt sich kraulen. Er ist super sozialisiert und könnte sicherlich auch zu Kindern.

 

 

4. März 2016

 

Der hübsche kleine Monti (No. 725) wurde etwa im April 2015 geboren und kam als Welpe ins Tierheim.

Die Mitarbeiter im Tierheim beschreiben ihn als lieben und süßen Bären, der sehr gut mit den anderen Hunden im Tierheim verträglich ist.

 

Derzeit misst Monti ca. 45 cm Schulterhöhe und wiegt dabei ca. 11 kg. Obwohl er durch sein dickes Fell recht groß für sein Alter aussieht, sind seine Pfoten nicht so gewaltig. Er wird vermutlich mittelgroß bleiben.

 

Sein schönes, flauschiges Fell täuscht ein wenig darüber hinweg, dass er noch etwas zunehmen muss. Er hat ein wunderhübsches Gesicht mit bernsteinfarbenen Augen.

 

Er ist gechipt, geimpft, kastriert und könnte jederzeit ausreisen.

 

Es wäre sehr schade, wenn Monti die Zeit des Erwachsenwerdens im Tierheim verbringen müsste. Wenn er die Chance bekommt, eine neue Familie zu finden, wird er ihr bestimmt nicht mehr von ihrer Seite weichen!

 

 

31. Januar 2016

 

 

Notfall der Woche 

 

Letti, unsere so liebe und sanfte Hündin, sucht dringend ein Zuhause. Sie ist vollkommen erblindet und sollte das Tierheim so bald wie möglich verlassen!

 

 

Henry würde so gerne dem Stress im Tierheim entkommen und ein eigenes, weiches Körbchen haben.

Wer gibt diesem bescheidenen Senior die Chance, endlich auch mal die schönen Seiten eines Hundelebens kennenzulernen?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".