Max (männl., geb. ca. Juni 2014) - sehnt sich nach einem eigenen Zuhause

 

 

 

1. November 2020

 

Hallo und guten Morgen,

wir möchten ein Update von unserem Bianco schicken. Er hat riesige Fortschritte gemacht.

Mit viel Liebe, Vertrauen und Konsequenz arbeiten wir immer noch an den vielen neuen Eindrücken.

Es wird immer besser. Gut ist, dass es keine Rückschritte mehr gibt.

Aber sei's drum. Bianco ist in unserem "Rudel" angekommen und das ist schon der größte Fortschritt. Alles andere braucht halt seine Zeit.

 

Liebe Grüße

Ihre Petra G.

 

15. November 2018

 

Hallo Frau Flückiger,

 
hier ein kurzes Update.
Max heißt jetzt Bianco. Den Namen hat unsere jüngste Tochter ausgesucht und er passt besser 😊
Also Bianco ist nach seiner langen Reise sehr verängstigt in Dortmund angekommen. Er brauchte zwei Tage, um sich zu regenerieren, doch so langsam hat er sich an sein neues Zuhause gewöhnt. Die ersten Tage  hieß er " under the table ", denn dort versteckte sich Bianco 🙄
Aber jetzt hat er seinen Platz gefunden. Kinder kein Problem, Jagdtrieb nicht vorhanden, hat seine Angst langsam vor Teppen verloren, Fressen und Trinken angstfrei klappt jetzt auch.
Vertrauen konnte in der Woche ebenfalls aufgebaut werden und -  er lächelt inzwischen.
 
An der Leine laufen klappt mittlerweile. Mit seinem großen "Rudel " braucht er noch Zeit. Seine bösen Geister müssen noch verscheucht werden. Männer mag er nicht wirklich, außer meinen Mann. Vor ihm hat Bianco seine Angst schon abgelegt.
Weitere Updates werde ich Ihnen noch schicken.

Liebe Grüße
Ihre Petra G.

 

5. Oktober 2018

 

Max wartet geduldig, bis er an der Reihe ist, in den Transporter zu steigen. Cari ist noch vor ihm!

Der liebe Max darf endlich anfangen zu leben, wird lange Spaziergänge genießen und das Leben in einer großen Familie kennen lernen.

 

 

08. September 2018

 

 

18. Juli 2018

 

 

01. April 2018

 

 

9. Januar 2018

 

Max (geb. Juni 2014) ist ein ausgesprochen lieber und zudem bildhübscher Rüde, der sich so sehr nach menschlicher Nähe sehnt!

Max (No. 37) kam im Sommer 2017 in das Tierheim in Schumen (über seine Vorgeschichte wissen wir leider nichts) und hat sich schnell an die neue Situation im Tierheim angepasst. Er scheint das Beste daraus zu machen und freut sich einfach über jede noch so kleine Abwechslung! Trotzdem würde er natürlich alles dafür geben, das Tierheim so schnell wie möglich zu verlassen, um endlich in ein eigenes Zuhause zu ziehen!

 

Er hat eine Schulterhöhe von ca. 54 cm und durch sein langes und wuscheliges Fell ein bisschen Ähnlichkeit mit einem Bären. Mit Ausnahme seiner Schnauze ist sein Fell goldfarben und erstaunlich weich und glänzend. Er hat große, braune Augen, die einen sehr liebevoll ansehen.

 

Max ist einfach nur ein liebenswerter Kerl, der Menschen gegenüber unglaublich offen ist. Und nicht nur das: Er ist sehr anhänglich und würde am liebsten immerzu mit einem kuscheln.

Mit den anderen Hunden in seinem Auslauf versteht er sich sehr gut und scheint auch dort mit seiner offenen Art gut anzukommen!

 

Wie man auf den Videos sieht, läuft Max prima an der Leine mit und freut sich so sehr darüber, dass er die ganze Zeit mit seiner Rute wedelt! Er ist ein aktiver Hund, der viel Spaß an längeren Spaziergängen haben würde, denn er scheint darin richtig aufzugehen.

 

Wer gibt diesem hübschen Wuschel die Chance auf ein liebevolles und warmes Zuhause? Er bringt mit Sicherheit sehr viel Freude ins Haus!

 

Max ist kastriert, gechipt und geimpft und sitzt voller Vorfreude auf gepacktem Koffer.

 

 

 

22. Oktober 2017

 

 

22. und 23. August 2017

 

 

21. August 2017

 

 

19. August 2017

 

 

8. Juni 2017

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Jenna wartet mittlerweile im Tierheim so lange wie kein anderer Hund auf ihr eigenes Zuhause und wir haben das Gefühl, dass sie im letzten Jahr die Hoffnung etwas aufgegeben hat. Die große Hündin ist sehr menschenbezogen und genießt jede Aufmerksamkeit von uns. Wir wünschen uns für Jenna standfeste Menschen, die ihr geduldig und liebevoll die Welt außerhalb des Tierheims zeigen. Wir sind uns sicher, dass Jenna dann noch einmal so richtig aufleben würde...

 

Hilde sucht Menschen mit einem großen Herzen. In einer komplizierten OP wurde der lieben, agilen Hündin eine Schwellung am Hals entfernt und der Befund ist leider ungewiss. Zu traurig wäre es, wenn unsere süße, wilde Hilde deshalb ihre restliche Lebenszeit im Tierheim fristen müsste. Die liebe Hündin ist bewegungsfreudig und immer gut drauf und sucht auf diesem Wege verständnisvolle Menschen, die ihren Lebensweg mit ihr teilen möchten...

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".

 

 


Grund zur Hoffnung e.V.