Liv (weibl., geb. ca. März 2016) - hat ihr ganzes Leben noch vor sich!

 

 

 

20. Dezember 2019

 

Nun wird es aber endlich Zeit für ein paar Grußfotos von Lomi, die seit September ein Jahr bei uns lebt:-)))

Nach wie vor hat sie die huskytypische Eigenständigkeit, dadurch auch eine wunderbare Unerschrockenheit und grosse Neugier, vor allem was hinter Zäunen wohl zu finden wäre. Wir sind zwar vor langen Jahren schon auf ,,den Hund,, gekommen, aber jetzt durch Lomi auch auf den Husky;-))) Auch wenn sie ein Mischling ist, kommt er doch stark durch.

 

Darum hier die Bitte an alle, sich auch die Bilderbuch-Huskys anzuschauen, die in Schumen noch warten. Es ist ein Jammer für diese lauffreudigen und menschenbezogenen Hunde.

Und mit langer Leine spazieren zu gehen, daran kann man sich gewöhnen!

Liebe Grüsse aus Bayern

 

29. April 2019

 

Liebe Frau Stengert,
nun versuche ich mal ein paar Fotos von Lomi (Liv) vom Handy zu senden, irgendwie mag der Computer gerade nicht.
Lieben Dank auch für die Infos von Tori und Dörte. Beide begeistern uns so sehr, allein das Lächeln von Tori ist doch sooo schön.
Ich kann nicht glauben, dass die Beiden noch niemandes, außer unseres, Herz erobern konnten.
Nun aber ein paar Eindrücke von Lomi, unserer wunderbaren Huskyschnauzerwolfsfuchsmischlingsdame:-)))
Viele liebe Grüße aus Bayern

 

19. Oktober 2018

 

Lomi auf Besuch in München

 

Hallo liebe Tierfreunde,

 

habe ja schon länger nix von mir hören lassen, die Zeit ist einfach ganz schön intensiv. Zum Beispiel waren wir in der großen Stadt, da gab es außer Busfahrtraining, was ich natürlich hervorragend gemeistert habe, eine wunderschöne Stelle zum Planschen, wie Ihr in dem Film sehen könnt. Ach ja, da könnt Ihr auch mein Fraule sehen.  

 

Seit zwei Samstagen gehe ich nun auch zur Schule. Ich sei zwar schon sehr schlau, aber da kann ich dann mal ohne Leine mit Freunden spielen, einfach herrlich :-)

 

Aber ich muss auch lernen, meinen starken Jagdtrieb zu  beherrschen, langweilig, geht aber wohl nicht anders;-)

 

Liebste Grüße an alle, bis bald, Eure Lomi

 

 

17. September 2018

 

Liebe Frau Flückiger und Team,

anbei meine aktuellen Bilder. Sorry, ich bin es Liv, aber ich will jetzt Lomi genannt werden. Ok, Herrchen und Frauchen mussten mir schon einiges an Namen anbieten. Urmel und Wullewu kam in die engere Auswahl, überzeugten dann aber doch nicht. Lange ausprobiert, bis Lomi vorgeschlagen wurde und meine Luchsohren es wohlwollend aufgenommen haben.

Ach, war ich müde wie ich im neuen Zuhause ankam. Aber Herrchen und Frauchen wussten, wo ich am liebsten liege. Am zweiten Tag hat mir Herrchen gezeigt, was er mit "Sitz" meint. Ist doch leicht zumindest zuhause höre ich - weil ich nicht abgelenkt bin - auf "Sitz" und "Platz".

Irgendwie war mir dieses herumgetragen zu werden ziemlich peinlich. Ich habe mich daher entschlossen von alleine ins Auto zu springen und auch auszusteigen. Ok - die Treppe war echt schwierig. Nachdem wir aber bei meiner Patin vorbeigeschaut haben, verstehe ich das System. Eigentlich ganz einfach, wenn die Treppe hell beleuchtet ist.

In München sind die Hunde, die wir getroffen haben, voll entspannt und so wie ich meistens aus dem Tierschutz und freundlich. Auf dem Land wo ich wohne, sind die Hunde - naja - irgend wie anders. Die bellen die ganze Zeit, wenn man vorbeikommt, das lässt mich aber ziemlich kalt. Ach, bin ich souverän.
Schön ist, dass ich auf dem Land nach Herzenslust Mäusebuddeln kann und das mit Erfolg nach der Fuchsmethode: Schnell anspringen und zur Not hinterher buddeln".

Die erste Woche ist nun um. Es gibt so viel Neues zu entdecken. Ich freu mich schon auf viele weitere Tage von denen ich erzählen kann.

Viele liebe Grüße aus Lomi-Land.

ehemals Liv

PS: Bayrisch verstehe ich auch schon "Lomi gemma". Herrchen will dann 
weitergehen.

 

 

12. September 2018

 

Liv ist der Traumhund schlechthin!!!!

 

Die erste Nacht hat sie gut überstanden und sich dann rasch vor die "Delikatessenecke", sprich Küche, gelegt.

 

Liv ist sehr aufgeweckt, an allem interessiert und hat schon die ersten Hobbies für sich entdeckt. Sich im Mist wälzen und Mäuse jagen.  

 

 

7. September 2018

 

Endlich hat unsere süße Liv es geschafft! Sie durfte das Tierheim in Schumen für immer hinter sich lassen und ist die Reise in ein besseres Leben angetreten!

 

27. Juni 2018

 

 

26. Juni 2018

 

 

25. Juni 2018

 

 

30. März 2018

 

 

22. März 2018

 

 

20. März 2018

 

 

10. Januar 2018

 

 

Oktober 2017

 

 

20. September 2017

 

Liv (No. 1) ist eine hübsche, junge Hündin von gerade einmal eineinhalb Jahren, die etwa im März 2016 geboren wurde. Im Juli dieses Jahres kam sie ins Tierheim in Schumen, in dem sie kastriert werden sollte. Das ist auch geschehen.

 

Liv ist jedoch sehr anhänglich und menschenbezogen, so dass sie sich bestimmt wunderbar in einem Zuhause einfügen würde. Sie ist rund 47 cm groß und hat eine schmale Figur. Ihr blaues und ihr braunes Auge sowie ihre Fellfarbe lassen vermuten, dass in der Ahnenreihe ein Husky mitgemischt hat. Ansonsten erinnert ihr struppiges Fell eher an einen Schnauzer.

 

Die ausgefallen schöne Hündin hat ein aufgewecktes Wesen, sehnt sich nach Nähe und schmust auch gerne. Als wir sie nach dem Spaziergang in ihren Auslauf gebracht haben, stand sie die ganze Zeit am Zaun und hat geweint. Mit anderen Hunden hat sie überhaupt keine Probleme, aber sie wollte lieber zu uns.

 

Aus diesem Grund wäre es für Liv besonders dringend, dass sie das Tierheim verlassen und zu einer Familie ziehen darf. Sie hat alle notwendigen Voraussetzungen dafür, sie ist gechipt, geimpft und kastriert.

 

 

 

21. August 2017

 

 

20. August 2017

 

 

16. August 2017

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unsere Olivia (geb. ca. April 2018)

ist nun leider zum Notfall geworden. Sie ist ständig in Auseinander-setzungen in ihrem Auslauf verwickelt und mittlerweile ist ihr ganzes Gesicht übersäht mit Narben. Ob Olivia diese Streitigkeiten beginnt oder einfach nur "die Unterste in der Rangfolge" ist und den Frust der anderen Hunde abbekommt, können wir derzeit nicht sagen. Sicher ist jedoch eins: Olivia liebt Menschen und fühlt sich im Tierheim mehr als unwohl. Wir haben große Sorge, dass es in absehbarer Zeit auch mal zu einer Auseinandersetzung kommt, die nicht nur ein paar Narben hinterlässt und suchen daher ganz dringend eine kompetente End- oder Pflegestelle.

 

Gabi (geb. ca. März 2017) ist eine "Vorzeige"-Jagdhündin - immer bereit für neue Abenteuer. Dadurch war ihr Leidensdruck im Tierheim besonders groß und wir sind froh, dass sie nun auf einer Pflegestelle Aufmerksamkeit und Bewegung bekommt. Eins ist dort aber schnell klar geworden: Von beidem kann die liebe Hündin kaum genug bekommen. Dabei zeigt sie sich verträglich und verspielt mit ihren Artgenossen, gibt aber auch gerne mal den Ton an. Nun fehlen zu Gabis ganz großem Glück also nur noch aktive und abenteuerlustige Menschen, die sie treu durchs Leben begleiten darf.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".