Isa (weibl., geb. ca. Mai 2012) - ist von der Straße ins Tierheim gekommen

 

 

 

13. Dezember 2018

 

Liebe Frau Albert,

wir sind bis heute noch nicht dazu gekommen, das Geschirr, welches Isa
beim Transport getragen hat, an Sie zurück zusenden.
Am kommenden Donnerstag wollen wir das erste mal zusammen mit Isa im
Auto in die Stadt zu fahren, um das Paket an Sie
bei der Post abzugeben.
Isa hat sich bei uns, in der verhältnismäßig kurzen Zeit, sehr gut
eingelebt. Sie bekommt problemlos jeden Tag ihr Antibiotikum in etwas
Leberwurst eingepackt. Eine Angewohnheit, welche Isa vermutlich aus dem
Tierheim in Bulgarien mitbrachte, ist, sie liegt am Tag sehr
gerne im Hof bei Wind und Wetter. Ansonsten ist sie einfach süchtig auf
Streicheleinheiten, körperliche Nähe und Berührungen.
Man könnte annehmen, daß sie dieses Defizit aus ihrem füheren Leben nun
endlich ausgleichen möchte.

Sie erhält von uns jegliche Art von Zuwendung und Liebe und wir hoffen damit, daß die
Erinnerungen an früher bei ihr nach und nach verblassen.
Fotos konnte ich wegen des schlechten Wetters noch nicht wieder machen.
Sobald es möglich wird sende ich Ihnen diese zu.

Viele Grüße aus Jena
Doris und Bernd G. und Isa

 

 

6. Dezember 2018

 

Wir haben den Eindruck, daß es Isa bei uns prächtig gefällt, vor allen Dingen das Freilaufen im Grundstück ohne Leine.
Etwas schreckhaft ist sie, wenn man auf sie zugeht und einen Gegenstand in den Händen hält.

Sie hat einen sehr gesunden Appetit auf unser gutes Futter aus Reis, Hühnchen und Möhrchen und abends Trockenfutter.
    
Anbei noch 4 Fotos von Isa auf ihren Schlafstellen. 

Viele Grüße aus Jena
Doris und Bernd G.

 

 

 

1. Dezember 2018

 

 

19. September 2018

 

 

12.September 2018

 

 

24. April 2018

 

Unsere liebe Isa wurde ca. im Mai 2012 geboren und kam Anfang 2017 ziemlich abgemagert und mit Hautproblemen ins Tierheim in Schumen.

 

Wo sie vorher gelebt hat, wissen wir leider nicht. Ihr Menschen gegenüber sehr freundliches und aufgeschlossenes Verhalten weist aber darauf hin, dass sie mit Menschen keine ganz schlechten Erfahrungen gemacht hat.

 

Isa hat eine Schulterhöhe von 63 cm und sieht von ihrer Fellfarbe und ihrer Statur wie ein Golden Retriever-Mischling aus. Sie hat hellbeiges Fell und ganz liebe, dunkelbraune Augen. Durch ihre dunkleren Mundwinkel sieht es so aus, als ob sie immer lächeln würde.

 

Wenn man sich die Fotos von ihr anguckt, sieht man, wie toll sich Isa entwickelt hat. Als sie ins Tierheim kam, konnte man ihre Rippen sehen und sie hatte ein sehr schlechtes Hautbild. Mittlerweile konnte sie glücklicherweise ein paar Kilos zunehmen und auch ihre Haut ist ausgeheilt und sieht wieder richtig gut aus!

 

Isa läuft ganz prima an der Leine mit, wenn die Mitarbeiter des Tierheims mit ihr spazieren gehen. So, als hätte sie es gelernt! Ganz entspannt, mit wedelnder Rute und dabei auch etwas stolz läuft sie mit und freut sich einfach über die Bewegung und die Abwechslung!

 

Mit den anderen Hunden in ihrem Auslauf ist sie verträglich, kann aber auch ihre Grenzen aufzeigen, wenn sie jemand nervt oder zu aufdringlich wird.

 

Die liebe Hündin macht einen sehr entspannten und genügsamen Eindruck und wir können uns sehr gut vorstellen, dass sie sich schnell in ihr neues Leben integrieren würde.

 

Wie auch immer ihre Vergangenheit ausgesehen haben mag, Isa hat es so verdient, endlich ein liebevolles und schönes Zuhause zu bekommen!  

 

Isa ist gechipt, geimpft und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen.

 

 

20. März 2018

 

 

19. März 2018

 

 

27. Oktober 2017

 

 

19. August 2017

 

 

22. April 2017

 

 

Hunde der Woche 

 

Rona (geb. ca 2009) ist von Welpenalter an im Tierheim in Schumen – also seit fast 9 Jahren!

Wir können absolut nur Gutes über die liebe, menschenbezogene und wunderschöne Hündin sagen und können umso weniger verstehen, warum unsere Rona in ihrem Leben noch nicht mal eine einzige Adoptionsanfrage hatte. Die tapfere Hündin ist kastriert, gechipt und geimpft und würde so gerne die Chance erhalten zu zeigen, was für ein wundervoller Familienhund und Begleiter in ihr steckt. Sie hat es so sehr verdient!

 

Madlin (geb. Sep. 2015) ist eine freundliche und liebenswerte Hündin, die leider schon ihr ganzes bisheriges Leben im Tierheim verbringt. Sie mag Menschen und die seltenen Spaziergänge und hätte so gerne mehr von beidem.

Madlin ist gechipt, geimpft und kastriert und somit reisebereit –

Ihr größter Wunsch wäre ein Ticket zu ihrer eigenen Familie und einem warmen Körbchen.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".